Hilfreiche Ratschläge

Diebstahl von geistigem Eigentum

Pin
Send
Share
Send
Send


Im Zuge der Entwicklung der Marktbeziehungen achten Kriminelle zunehmend auf immaterielle Objekte - auf verschiedene Arten von Daten, Entwicklungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie sowie auf Veröffentlichungen zum Urheberrecht. Für den Diebstahl fremder Werke (Musik, Poesie, Literatur, Marke) sieht der Gesetzgeber eine Bestrafung vor. Was für diesen Akt droht, lesen Sie weiter unten.

Beachten Sie!

Es ist nicht leicht, den Diebstahl zu beweisen, und die Bestrafung ist auf den ersten Blick ziemlich vage. Daher ist der Schutz des geistigen Eigentums, insbesondere im Internet, eine Bestätigung der Urheberschaft. In Ermangelung anderer Nachweise ist der Urheber derjenige, der in dieser Eigenschaft auf dem Original oder einer Kopie des Werkes vermerkt ist.

Wenn Sie die Person identifizieren können, die den Inhalt gestohlen hat, vergessen Sie nicht, ihm eine Beschwerde zu senden. Sie können anfordern, die kopierte Website zu schließen und alle materiellen Medien an Sie zu übertragen. Sie können auch Schadensersatz verlangen. Wenn Sie überwältigende Beweise für eine Urheberschaft haben, ist es unwahrscheinlich, dass der Entführer den Fall vor Gericht bringen möchte.

Wie kann ein Diebstahl von geistigem Eigentum registriert werden?

Stellen Sie zuallererst die Tatsache der Kommission der ungesetzlichen Handlungen fest. Darüber hinaus ist es wichtig, die maximale Anzahl von Daten zu erfassen, die sich auf die Entität beziehen, indem die Ergebnisse der Aktivitäten anderer Personen verwendet werden, einschließlich der Vorgehensweise bei der Verwendung der gestohlenen Daten. Die Richtigkeit der Informationen sowie deren Umfang werden als Beweis für den Diebstahl von geistigem Eigentum dienen, und die rechtswidrige Verwendung eines Produkts geistiger Arbeit wird bereits vor Gericht eingestellt.

Es ist erforderlich, die Höhe der Verluste zu berechnen, die durch solche rechtswidrigen Handlungen verursacht wurden. Die mögliche Höhe der nachfolgenden Entschädigung hängt von den Zwecken ab, für die das gestohlene geistige Eigentum (IP) verwendet wird. Wenn der Diebstahl des Urheberrechts zum Verlust erheblichen Bargeldes geführt hat, ist es ratsam, die Dienste eines erfahrenen Anwalts in Anspruch zu nehmen, um das Problem der Rückforderung von Geldern vom Täter zu lösen.

Intellektueller Diebstahl

Im Zuge der Entwicklung der Marktbeziehungen achten Kriminelle zunehmend auf immaterielle Objekte - auf verschiedene Arten von Daten, Entwicklungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie sowie auf Veröffentlichungen zum Urheberrecht. Für den Diebstahl fremder Werke (Musik, Poesie, Literatur, Marke) sieht der Gesetzgeber eine Bestrafung vor. Was für diesen Akt droht, lesen Sie weiter unten.

Diebstahl von Website-Inhalten

Website-Inhalt ist ein sehr häufiges Thema für Online-Diebstahl. Inhalt, Video- und Fotomaterial, Grafiken und Design sind gemeinfrei, und der unbefugte Diebstahl durch Kopieren ist nicht schwierig.

Es ist nicht leicht, den Diebstahl zu beweisen, und die Bestrafung ist auf den ersten Blick ziemlich vage. Daher ist der Schutz des geistigen Eigentums, insbesondere im Internet, eine Bestätigung der Urheberschaft. In Ermangelung anderer Nachweise ist der Urheber derjenige, der in dieser Eigenschaft auf dem Original oder einer Kopie des Werkes vermerkt ist.

Wenn Sie die Person identifizieren können, die den Inhalt gestohlen hat, vergessen Sie nicht, ihm eine Beschwerde zu senden. Sie können anfordern, die kopierte Website zu schließen und alle materiellen Medien an Sie zu übertragen. Sie können auch Schadensersatz verlangen. Wenn Sie überwältigende Beweise für eine Urheberschaft haben, ist es unwahrscheinlich, dass der Entführer den Fall vor Gericht bringen möchte.

Diebstahl des Urheberrechts an anderem Eigentum

Geistiges Eigentum ist in 2 Gruppen unterteilt. Sie umfassen:

  • gewerbliches Eigentum (Marken, Geschmacksmuster, Erfindungen, Gebrauchsmuster),
  • Urheberrecht (Werke der Wissenschaft, Kunst, Datenbanken und Computer).

Patentieren Sie alle Ihre Entwicklungen als Erfindungen, Gebrauchsmuster und Industriedesigns.

Unsere Firma hilft Ihnen, alle Unterlagen kompetent auszufüllen. Mit den Dienstleistungen von Rechtsanwälten schützen Sie nicht nur Ihr geistiges Eigentum vollständig, sondern sparen auch Ihr Geld.

Wie komme ich aus dieser Situation heraus?

Versuchen Sie, geistige Eigentumsrechte so schnell wie möglich zu registrieren. Formalisierung einer Marke, eines Patents, eines Urheberrechts usw. ist eine zwingende Voraussetzung für die Einreichung einer Klage. Dies wird als der wirksamste Mechanismus zur Wahrung ihrer Rechte vor Gericht angesehen.

Nachdem Sie Hinweise auf Diebstahl gesammelt haben, reichen Sie eine Beschwerde bei der Person ein, die Ihre Rechte verletzt, und fordern Sie die sofortige Einstellung illegaler Handlungen. Die Bestätigung des Antragsverfahrens ist hilfreich, wenn Sie sich an das Gericht wenden.

Was ist die Strafe für Urheberrechtsdiebstahl?

Verwaltungsgesetzbuch, Zivilgesetzbuch und Strafgesetzbuch der Russischen Föderation werden wegen Urheberrechtsverletzung bestraft. Die zivilrechtliche Haftung ist in Teil 4 des Zivilgesetzbuchs der Russischen Föderation geregelt. Es besteht in der Darstellung der Anforderungen an den Täter nach Art. Art. 12, 1250, 1251, 1252, 1253, 1301 des Zivilgesetzbuches der Russischen Föderation.

Der Gesetzgeber schreibt die Zahlung einer Geldentschädigung in Höhe von:

  • von zehntausend bis 5 Millionen Rubel. - Der Betrag wird nach Ermessen des Gerichts aufgrund der Art der Zuwiderhandlung festgelegt.
  • das Doppelte der Kosten für gefälschte Kopien des Werks,
  • doppelte Kosten für Nutzungsrechte an OIP (Artikel 1301 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation).

Nach Art. 7.12. Verwaltungsgesetzbuch der Russischen Föderation "Verletzung des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte, Erfindungs- und Patentrechte" Personen werden mit Bußgeldern von 1,5 Tausend bis 2 Tausend Rubel, Beamten von 10 Tausend bis 20 Tausend Rubel und juristischen Personen von 30 Tausend bestraft bis zu 40 Tausend Rubel.

Außerdem werden Geldbußen wegen Verstoßes gegen Absatz 1 der Kunst vorgesehen. 14.10 Verwaltungskodex "Illegale Verwendung von Individualisierungsmitteln für Waren (Arbeiten, Dienstleistungen)":

  • für die Bürger eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 bis 10.000 Rubel.,
  • für Beamte - von 10 Tausend bis 50 Tausend Rubel,
  • für juristische Personen - von 50 Tausend bis 200 Tausend Rubel.

Die Bestrafung in Form von Bußgeldern beraubt den Urheber nicht der Möglichkeit, Schadensersatz zu erhalten oder zivilrechtliche Schäden aus der Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums zu decken.

Die illegale Nutzung des Urheberrechts ist strafbar

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit für Verstöße in diesem Bereich ist in Art definiert. 146 und Kunst. 147 des Strafgesetzbuches. Laut Gesetz tritt es auf bei:

  • illegale Nutzung von Werken anderer Personen,
  • unbefugte Verwendung von Gegenständen mit verwandten Schutzrechten,
  • Plagiat (Veruntreuung der Urheberschaft an den Ergebnissen der Arbeit des Inhabers des Urheberrechts).

Also, in Absatz 2 der Kunst. 146 des Strafgesetzbuches wird darauf hingewiesen, dass die folgenden Maßnahmen für den Diebstahl des Urheberrechts angewendet werden:

  • eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 200 Tausend Rubel oder in Höhe des Einkommens des Verurteilten für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten,
  • Pflichtarbeit bis zu 480 Stunden,
  • Straf- und Zwangsarbeit bis zu zwei Jahren,
  • Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren.

Die strafrechtliche Verantwortlichkeit für den Diebstahl von Urheberrechten ist auch dann möglich, wenn kein Einkommen für den Diebstahl vorgesehen ist. IP-Diebstahl ist im globalen Netzwerk weit verbreitet. Es ist oft schwierig, die Tatsachen des Diebstahls von geistigem Eigentum zu identifizieren und nachzuweisen.

Der Schutz geistiger Rechte ist notwendig und es lohnt sich, sich darum zu kümmern, noch bevor die Angreifer versuchen, das Ergebnis Ihrer kreativen Arbeit zu verwerten. Lassen Sie sich unbedingt von Anwälten beraten und ergreifen Sie alle möglichen Maßnahmen.

Sie können unseren Experten eine Frage über ein Formular auf der Website oder telefonisch stellen.

Für den Diebstahl von geistigem Eigentum kann nun eine Haftstrafe von sechs Jahren verhängt werden

Wir möchten Sie daran erinnern, dass der Präsident der Russischen Föderation am 10. April Änderungen des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation unterzeichnet hat, mit denen die Strafen für Verstöße gegen das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte verschärft wurden. Fortan handelt in diesem Bereich unter Absatz

3 Artikel 146 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation gelten nach wie vor als schwerwiegende und nicht mäßige Straftaten.

Nach Inkrafttreten des Gesetzes werden Zuwiderhandlungen zusätzlich zu einer Geldstrafe und Schadensersatz zu einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Jahren verurteilt.

Wir haben die Seite selbst auf dem Server, ihre gestohlene Kopie arbeitet auf einem zweifelhaften geschlossenen Dienst - ohne Kontakte und ohne Ende. Hallo! Mein Name ist Ivan. Ich bin 19 Jahre alt.

Neulich haben die Jungs und ich ein Fahrrad gestohlen.

Können sie mir eine Frist geben? vorausgesetzt, ich bin erwachsen und sie sind alle minderjährig, aber ich habe an dem Diebstahl eines Fahrrads teilgenommen und sie haben jeweils 5-6. Im Lenta-Supermarkt wurde ich komplett versucht zu stehlen.

Hallo, meine Betreuerin / mein Betreuer hat beim Verfassen meiner Dissertation das Material meiner Doktorarbeit verwendet. Aufgrund meiner Doktorarbeit habe ich 2009 eine Monographie veröffentlicht. Sie hat sich 2014 verteidigt. Habe ich das Recht, sie zu verklagen und welche Strafe erwartet sie?

Wenn in diesem Fall kein Platz für ein Zitat vorhanden war und Sie der Meinung sind, dass Ihre Urheberrechte durch die Zuerkennung der Urheberschaft verletzt wurden, haben Sie das Recht, beim Gericht einen Anspruch auf die Unterdrückung von Handlungen zu erheben, die das Recht verletzen, Entschädigung für moralischen Schaden zu verlangen und eine gerichtliche Entscheidung zu veröffentlichen Verletzung.

Bitte beachten Sie, dass die verwaltungsrechtliche Haftung nur dann besteht, wenn der Zweck der Straftat darin bestand, Einnahmen zu erzielen, und die strafrechtliche Haftung, wenn der Autor einen erheblichen Schaden verursacht hat. Da das Plagiat in der Dissertation jedoch nicht mit dem Zweck der Erzielung von Einnahmen zusammenhängt und keinen erheblichen Schaden verursacht, gelten diese Artikel nicht in diesem Fall angewendet werden.

So beweisen Sie den Diebstahl von geistigem Eigentum

Je mehr Informationen Sie über den Diebstahl erhalten, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen Dieb dazu zwingen, die Nutzung Ihres geistigen Eigentums einzustellen und eine finanzielle Entschädigung für den erlittenen Schaden zu erhalten. Zählen Sie die entstandenen Verluste.

Ihre Entschlossenheit, Ihre Interessen zu vertreten, hängt direkt davon ab, ob Sie materiellen Schaden erleiden oder nicht.

Wenn geistiges Eigentum für die Führung eines profitablen Geschäfts verwendet wird, kostet der Diebstahl wahrscheinlich erhebliche Mittel.

Darüber hinaus ist es wichtig, die maximale Menge an Daten zu einer Person zu erfassen, die die Ergebnisse der Aktivitäten einer anderen Person verwenden, einschließlich der Art und Weise, wie der Prozess der Verwendung der gestohlenen Daten direkt ausgeführt wird. Die Richtigkeit der Informationen sowie deren Umfang sind der beste Beweis für den Diebstahl von geistigem Eigentum.

und der unerlaubte Gebrauch eines geistigen Arbeitsprodukts wird gestoppt, noch bevor er bei der Justiz beantragt wird.

Zunächst bezeichnen wir die bekannte Inkonsistenz des Begriffs „geistiges Eigentum“, der wörtlich als „geistiges Eigentum“ interpretiert werden kann.

Eine solche Formulierung erscheint aus juristischer Sicht sehr zweifelhaft, da alle Objekte der immateriellen Welt in die Zuständigkeit dieses Konzepts fallen - Gedanken, Ideen, Vermutungen, Hypothesen, Lösungsmethoden, Algorithmen, Fiktionspläne, wissenschaftliche Erkenntnisse.

Wird jedoch eine Erstklassifizierung durchgeführt (vgl

Artikel des Autors: "Pfeifen Sie alle oben!" Piraten! ”- android.mobile-review.com

In letzter Zeit haben die Medien Schreie über Informationspiraterie beruhigt.

Keine hochkarätigen Äußerungen der Eigentümer oder Urheber verschiedener Medieninhalte, keine hochkarätigen Strafverfahren gegen intellektuelle Räuber, keine "Landungen".

Hat der Staat das Problem der Piraterie gelöst oder seine Einstellung dazu geändert? Oder hat es als unvermeidlich akzeptiert, dass es im Kampf gegen die Piraterie hilflos ist? Versuchen wir es herauszufinden.

Vor ein paar Monaten, in den Weiten der Ressource, wurde das Thema Piraterie bereits diskutiert, den Artikel können Sie hier lesen. Ich wollte jedoch die Ursprünge des Phänomens und die Konsequenzen unbedingt selbst herausfinden. Die Ergebnisse der Reflexionen können Sie unten sehen.

Wer ist ein Informationspirat?

Die Ursprünge der Piraterie liegen in der menschlichen Gier? Ja, mein Herr! Und diese Gier kann ganz anders sein. Ein mittelalterlicher Pirat, der eine Truhe voller Geld für eine gefangene Galeone öffnet, hat die gleichen Gefühle wie ein moderner Mensch, der über die Verbreitung des neuesten Films auf einer Art Torrent-Tracker gestolpert ist. Trotzdem gibt es einen Unterschied zwischen ihnen.

Um das Gold zu bekommen, stach Flint die Besatzung des erbeuteten Schiffes nieder und warf die Leichen über Bord, um die Haie zu füttern. Um den Film zu bekommen, klicken wir einige Male mit der Maus. Der Benutzer, der den Film illegal heruntergeladen hat, steht genau an der gleichen Stelle wie das Kabarettmädchen mit der einfachen Tugend, das ein betrunkener Pirat eine Handvoll geplünderter Münzen geworfen hat.

Ist sie des Todes der Seeleute schuldig? Nein! Es ist nur meine Schuld, dass ich einfach so ein bisschen Gold bekommen möchte.

Also, wer ist der Informationspirat wirklich? Der Mann, der das geistige Eigentum eines anderen direkt gestohlen hat. Dies ist derselbe Mann, der in der Stille des Kinos mit seiner kleinen Kamera ein weiteres Meisterwerk dreht.

Dieselbe Person, die das Programm auf die eine oder andere Weise erhalten hat, "heilt" es von jeglichem Zahlungsanhang, der notwendigen Registrierung und anderen Bedingungen, die es den Eigentümern ermöglichen, von seiner Verbreitung zu profitieren.

Und was ist das Interesse der Piraten selbst? Was bringt sie dazu, Risiken einzugehen und ihre offensichtlich kriminellen Waren in die Internetregale zu stellen? Sie haben wiederholt zahlreiche Werbebanner (Banner) auf den Seiten von Raubkopien gesehen.

Darunter befindet sich eine völlig harmlose Werbung, von der der Eigentümer der Ressource profitiert, sowie Links zu offensichtlich betrügerischen Himbeeren. Nirgendwo sonst im Internet begegnen Ihnen so viele Fallen für Besitzer von 3 / 4G-Modems.

Alle Mobilmodems (außer Yota) verstehen sich als Mobiltelefone, und alle Arten von kostenpflichtigen WAP-Abonnements und -Diensten hängen perfekt daran. Es gibt einen Gewinn, also gibt es etwas, das man riskieren kann. Besteht ein Risiko? Wir werden darüber sprechen, nachdem wir die Ansichten von Piraten und Eigentümern von geistigem Eigentum gehört haben.

Der Standpunkt der Inhaber von geistigem Eigentum

Es gibt keinen bekannteren und maßgeblicheren Internetfisch als IDE. "Und es gibt keinen berühmteren Kämpfer mit Informationspiraten als Nikita Mikhalkov. Seine Ansichten zeigen am deutlichsten die Position der meisten Inhaber von Rechten an geistigem Eigentum in Bezug auf Piraterie. Wenn diese Ansichten in Zusammenfassungen zerlegt werden, ergibt sich Folgendes:

  • Ich bin Inhaber des geistigen Eigentums und habe das Recht, es zu meinen Bedingungen an Dritte weiterzugeben.
  • Die Verbreitung meines geistigen Eigentums ohne mein Wissen und meine Kontrolle ist Diebstahl.
  • Ich bin ein Wohltäter des Staates, da ich für jeden Verkauf meines geistigen Eigentums Steuern zahle.
  • Eine Person, die geistiges Eigentum von mir gekauft hat, kann sich beim Herrn Gott über seinen moralischen und ästhetischen Inhalt beschweren. Weil meine Ansicht über den notwendigen Inhalt von der Ansicht der meisten Menschen abweichen kann und dies normal ist.
  • Piraten profitieren von meinem Produkt und ich verliere Geld.

Sie können weiter schreiben. aber im Grunde ist alles klar.

Die Sichtweise von Piraten und anderen, die sie mögen

  • Nach Ansicht und aller Art von Versicherungen in den Medien von Inhabern geistigen Eigentums verkaufen sie Ihnen aus rechtlicher Sicht gewöhnliche Waren wie Stiefel. Sie geben Ihnen jedoch vor dem Kauf keine Schuhe zum Anprobieren. Ich gebe dir eine solche Gelegenheit.
  • Nach der Transaktion des Kaufs und Verkaufs von geistigem Eigentum ist es Ihnen untersagt, es zu kopieren, nur Sie haben das Recht, es zu verwenden. Ich habe gekauft, also habe ich das Recht, irgendetwas damit zu tun.
  • Verkäufer von geistigem Eigentum übernehmen keine Verantwortung für deren moralischen und ästhetischen Inhalt. Es gibt keine Möglichkeit, Geld für eine Kinokarte zurückzugeben, wenn der Film zu Depressionen geführt hat oder das Computerspiel den Wunsch ausgelöst hat, die Person zu töten, die ihn erstellt hat. Ich gebe den Leuten das Recht zu wählen.
  • Meine Tätigkeit hindert die Menschen nicht daran, ein geistiges Produkt zu kaufen, nachdem sie es gelesen haben, wenn es ihnen gefallen hat.
  • Geistiges Eigentum, zum Beispiel ein Anbetungsvideo, eine Aufführung eines virtuosen Musikers, ein Film oder eine Aufführung, die darauf abzielt, die moralischen Eigenschaften der Menschheit zu veredeln, kann nicht Eigentum eines anderen sein, da es der gesamten Menschheit gehört.
  • Ich bin ein Kämpfer für die freie Verbreitung von Informationen. Wenn Sie gleichzeitig noch Geld verdienen können, ist das großartig.

Es kommt auch vor, dass Softwarepiraten Jobs in renommierten Unternehmen wie Microsoft angeboten werden. Daher war Raubkopien eine Werbung für ihre Fähigkeiten.

Verantwortung für den Diebstahl von geistigem Eigentum

Lassen Sie mich Ihnen Artikel 164 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation vorstellen. Es ist ihre Verletzung, die in den meisten Fällen der Piraterie angeklagt wird. Wenn Sie die Amtssprache nicht mit einem Hauch von sowjetischem Naphthalin lesen möchten, können Sie mit dem nächsten Abschnitt fortfahren.

Artikel 146. Verletzung des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte

Abtretung der Urheberschaft (Plagiat), wenn diese Handlung den Urheber oder einen anderen Inhaber des Urheberrechts schwer beschädigt hat, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu zweihunderttausend Rubel oder in Höhe von Löhnen oder sonstigen Einkünften der verurteilten Person für einen Zeitraum von bis zu achtzehn Monaten oder mit Zwangsarbeit für einen Zeitraum von einhundertachtzig bis bestraft двухсот сорока часов либо исправительными работами на срок до одного года, либо арестом на срок до шести месяцев.2.Die rechtswidrige Verwendung von Gegenständen des Urheberrechts oder verwandter Schutzrechte sowie der Erwerb, die Speicherung, der Transport von gefälschten Kopien von Werken oder Tonträgern zu Marketingzwecken, die in großem Umfang begangen werden, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu zweihunderttausend Rubel oder in Höhe des Gehalts oder sonstigen Einkommens der verurteilten Person für den Zeitraum bestraft bis zu achtzehn Monaten, entweder durch Zwangsarbeit für eine Dauer von einhundertachtzig bis zweihundertvierzig Stunden oder durch Korrekturarbeit für eine Dauer von bis zu zwei Jahren oder Freiheitsstrafe für eine Dauer von bis zu zwei Jahren. Die im zweiten Teil dieses Artikels vorgesehenen Handlungen, sofern sie begangen wurden: a) haben an Kraft verloren. - Bundesgesetz vom 08.12.2003 Nr. 162-ФЗ, b) von einer Gruppe von Personen aufgrund einer vorherigen Verschwörung oder einer organisierten Gruppe, c) in besonders großem Umfang, d) von einer Person, die seine offizielle Position ausübt, - wird mit einer Geldstrafe von bis zu sechs Jahren bestraft in Höhe von bis zu fünfhunderttausend Rubel oder in Höhe von Löhnen oder sonstigen Einkünften der verurteilten Person für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren oder ohne sie. Die in diesem Artikel vorgesehenen Handlungen gelten als in großem Umfang begangen, wenn die Kosten für Kopien von Werken oder Tonträgern oder die Kosten für die Nutzung von Gegenständen des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte fünfzigtausend Rubel und in besonders großem Umfang zweihundertfünfzigtausend Rubel übersteigen.

Realitäten des Lebens

Trotz Geldstrafen und anständigen Gefängnisstrafen, die gegen Personen verhängt wurden, die von Strafverfolgungsbehörden beim illegalen Anschauen oder Herunterladen von Filmen gefasst wurden, sind sie weder sichtbar noch zu hören. Die Medien schweigen.

Und dafür gibt es Gründe:

  • Sie können Medieninhalte absolut sicher über Torrent-Tracker herunterladen. Es ist unmöglich, einen auf einem Zielgerät ankommenden Bitstrom von mehreren Quellen gleichzeitig abzufangen und zu entschlüsseln. Alle Torrent-Tracker-Server sind weit im Ausland stationiert, niemand lässt Sie mit russischen Gesetzen in Honduras klettern.
  • Sieh dir einfach Videos, Filme und Clips an und höre Musik auf YouTube. Dies kann nicht die Schuld des Betrachters sein, er kann immer sagen, dass er diese Seite versehentlich geöffnet hat.
  • Es ist für die tapferen Mitarbeiter der Abteilung für Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftskriminalität praktisch unmöglich, den Fall vor Gericht zu bringen, wenn der Täter keine selbstsüchtigen Motive hat. Es gibt keine Möglichkeit, das egoistische Motiv „Ich möchte einen Film sehen“ oder „Ich möchte ein Spielzeug spielen“ in Betracht zu ziehen.
  • Die Hälfte des Landes einzusperren ist unmöglich.

In diesem Bereich herrscht überall auf der Welt Chaos. Niemand weiß genau, ob es sich um ein Verbrechen handelt oder nicht, um illegal aus dem Internet heruntergeladene Filme anzusehen oder eine gehackte Anwendung auf Ihrem Smartphone zu installieren. Ist es möglich, das Vergnügen oder den Ekel zu berühren, der durch das Anschauen eines Films entsteht, und die Tafel sollte davon abhängen. Eine alte Geschichte über Hodja Nasreddin kommt in den Sinn:

  • Einst war Khoja Nasredin Schiedsrichter. Ein Khinkali-Händler (gedämpfte Knödel) brachte einen Bettler zu seinem Hof, der sein gedämpftes Brot vom vorbereiteten Khinkali zurückhielt und es dann aß, wenn das Brot in Dampf getränkt war. Der Kaufmann wollte bezahlt werden, denn der Dampf gehörte zu Recht ihm. Hojis Entscheidung war klar und unbestreitbar, wie alles, was er tat. Er nahm eine Handvoll Münzen in die Hand und schüttelte sie über das Ohr des Händlers. Dann sagte er zu ihm: "Nun, es wird bei dir sein, geh mit Allah." "Wie?! Was ist das ?! “, rief der Kaufmann. "Jeder, der Geld für Dampf von einem Khinkali bekommen möchte, wird mit dem Klingeln der Münzen völlig zufrieden sein!", Antwortete der weise Khoja.

Kann ein Staat Ihrer Meinung nach die Piraterie bekämpfen, ohne die volle Kontrolle über das Internet und die Aktivitäten der Bürgernetzwerke zu erlangen? Ist der Staat berechtigt, die Piraterie zu bekämpfen, wenn die meisten seiner Bürger dagegen sind (aus verschiedenen Gründen, von wirtschaftlich bis ideologisch)?

Artikel 158-162 des Strafgesetzbuches (Diebstahl)

Die gesetzliche Definition von Diebstahl ist in Anmerkung 1 zu Art. 1 enthalten.

Artikel 158 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation - "Diebstahl in den Artikeln dieses Gesetzes bedeutet die rechtswidrige Beschlagnahme und / oder Behandlung von Eigentum eines anderen zum Nutzen der Schuldigen oder anderer Personen, die dem Eigentümer oder anderen Eigentümern dieses Eigentums Schaden zugefügt haben." Der Nachweis des Diebstahls als Straftat ergibt sich aus dieser Definition.

wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu achtzigtausend Rubel oder in Höhe des Gehalts oder des sonstigen Einkommens des Verurteilten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten, mit einer Zwangsarbeit von bis zu dreihundertsechzig Stunden oder mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren bestraft oder durch Zwangsarbeit bis zu zwei Jahren oder Verhaftung bis zu vier Monaten oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren.

Diebstahl geistigen Eigentums

Eine solche Methode des unlauteren Wettbewerbs, wie der Diebstahl von geistigem Eigentum, ist im Wesentlichen mit Wirtschaftsspionage verbunden, ist jedoch nicht unbedingt ein wesentlicher Bestandteil dieser Methode und kann als separate Methode eingestuft werden.

Die Offenlegung der Kategorie „Diebstahl von geistigem Eigentum“ im System der Methoden des unlauteren Wettbewerbs ist eine schwierige und vielfältige wissenschaftliche Aufgabe.
Abschnitt 158.

Diebstahl, dh der geheime Diebstahl von fremdem Eigentum, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu achtzigtausend Rubel oder in Höhe der Löhne oder sonstigen Einkünfte des Verurteilten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten oder mit Zwangsarbeit für eine Dauer von bis zu dreihundertsechzig Stunden oder mit Strafarbeit für eine Dauer von bis zu einer Stunde geahndet Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder Zwangsarbeit von bis zu zwei Jahren oder Verhaftung von bis zu vier Monaten oder Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren.

von einer Gruppe von Personen nach vorheriger Verschwörung, b) bei illegalem Betreten eines Raumes oder einer anderen Lagereinrichtung, c) bei erheblichem Schaden des Bürgers, d) durch Kleidung, Taschen oder sonstiges Handgepäck, das mit dem Opfer zusammengebracht wurde - wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu zweihunderttausend Rubel bestraft oder in Höhe der Löhne oder sonstigen Einkünfte der verurteilten Person für einen Zeitraum von bis zu achtzehn Monaten, entweder durch Zwangsarbeit für eine Amtszeit von bis zu vierhundertachtzig Stunden oder durch Strafarbeit für eine Amtszeit von bis zu zwei Jahren oder durch Zwangsarbeit für eine Amtszeit von bis zu achtzehn Monaten fünf Jahre mit Freiheitsbeschränkung für eine Dauer von bis zu einem Jahr oder ohne Freiheitsbeschränkung oder Freiheitsstrafe für eine Dauer von bis zu fünf Jahren mit Freiheitsbeschränkung für eine Dauer von bis zu einem Jahr oder ohne Freiheitsstrafe.

Hallo! Sagen Sie mir, welche Gesetze bezüglich des Diebstahls der Website bestehen. Und wie kann eine Website gestohlen werden?

Die Situation ist so. Wir haben im Internet eine vollständige Kopie unserer Website gefunden - alles bis auf ein kleines Skript, alles bis auf die Zeile - eine absolute Kopie.

Trotz der Tatsache, dass wir auf der Website eine individuelle Entwicklung haben - geistiges Eigentum (Skript). Auf der Website hängt eine Anzeige für den Verkauf einer Domain (es war auch unsere zuvor, aber wir haben sie nicht als unnötig erweitert - wir verwenden eine andere).

Diebstahl, der begangen wird: a) bei illegalem Betreten eines Eigenheims, b) von einer Öl-, Ölprodukt- oder Gasleitung, c) in großer Höhe - wird mit einer Geldstrafe in Höhe von einhunderttausend bis fünfhunderttausend Rubel oder in Höhe des Gehalts oder sonstigen Einkommens der verurteilten Person für den Zeitraum bestraft von einem Jahr bis zu drei Jahren oder durch Zwangsarbeit für eine Dauer von bis zu fünf Jahren mit oder ohne Einschränkung der Freiheit für eine Dauer von eineinhalb Jahren oder Freiheitsstrafe für eine Dauer von bis zu sechs Jahren mit einer Geldstrafe von bis zu achtzigtausend Rubel oder in Höhe von Löhnen oder sonstiges Einkommen der verurteilten Person für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten, entweder ohne oder ohne Einschränkung der Freiheit für einen Zeitraum von bis zu eineinhalb Jahren oder ohne solche.

Hallo, meine Betreuerin / mein Betreuer hat beim Verfassen meiner Dissertation das Material meiner Doktorarbeit verwendet.

Aufgrund meiner Doktorarbeit habe ich 2009 eine Monographie veröffentlicht.

Sie hat sich 2014 verteidigt. Habe ich das Recht, sie zu verklagen und welche Strafe erwartet sie?

Strafgesetzbuch der Russischen Föderation (Auszug: Artikel 146, 147 und 180)

Lawyer.RU 536 Anwälte sind jetzt online

  1. Kategorien
  2. Geistiges Eigentum

Hallo, meine Betreuerin / mein Betreuer hat beim Verfassen meiner Dissertation das Material meiner Doktorarbeit verwendet. Aufgrund meiner Doktorarbeit habe ich 2009 eine Monographie veröffentlicht.
Sie hat sich 2014 verteidigt.

Habe ich das Recht, sie zu verklagen und welche Strafe erwartet sie? Vielen Dank im Voraus Diebstahl, Haftung für Urheberrechtsverletzung, Urheberrechtsverletzung Victoria Dymova Support-Mitarbeiter Rechtsanwalt.

ru Ähnliche Fragen wurden bereits berücksichtigt, versuchen Sie, hier zu suchen:

  • Welche Strafe erwartet die Kriminellen?
  • Welche Strafe erwartet er, wenn er bereits nach Artikel 264 h 1 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation verurteilt wurde?

Antworten von Anwälten (1)

  • Alle Dienstleistungen von Rechtsanwälten in Moskau. Schutz des geistigen Eigentums im Ausland. Moskau von 35.000 Rubel.

61. verletzung des urheberrechts und der verwandten rechte (artikel 146 der britischen rf)

Die rechtswidrige Verwendung von Warnzeichen in Bezug auf eine Marke, die nicht in der Russischen Föderation eingetragen ist, oder die Ursprungsbezeichnung von Waren, wenn diese Handlung wiederholt begangen wurde oder einen erheblichen Schaden verursacht hat, wird mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu 120.000 Rubel oder in Höhe des Gehalts oder sonstigen Einkommens der verurteilten Person für den Zeitraum bestraft bis zu einem Jahr, entweder durch Zwangsarbeit von einhundertzwanzig bis einhundertachtzig Stunden oder durch Korrekturarbeit von bis zu einem Jahr. (geändert durch Bundesgesetz vom 08.12.2003 N 162--З) 3.

§ 158 Diebstahl

Die Übertragung der Urheberschaft erfolgt auch für den Fall, dass eine Person das Werk einer anderen Person nicht nur unter ihrem tatsächlichen Namen, sondern auch unter einem Pseudonym veröffentlicht oder verwendet.

Es sollte auch festgestellt werden, ob eine solche Handlung als Zwang zur Mitautorschaft strafrechtlich geahndet wird, d.h.

auf verschiedene Weise Druck auf den Autor auszuüben, um seine Zustimmung zu erhalten, als Mitautor eine Person (sowohl Zwangsmitautorenschaft als auch andere) zu bezeichnen, die nicht an der Entstehung des Werks beteiligt war.

Artikel 158 der Russischen Föderation. Diebstahl

Eine solche Formulierung erscheint aus juristischer Sicht sehr zweifelhaft, da alle Objekte der immateriellen Welt in die Zuständigkeit dieses Konzepts fallen - Gedanken, Ideen, Vermutungen, Hypothesen, Lösungsmethoden, Algorithmen, Fiktionspläne, wissenschaftliche Erkenntnisse. Wenn jedoch die primäre Klassifizierung durchgeführt wird (siehe Abb. 9), ist der Diebstahl von geistigem Eigentum ein Artikel der Russischen Föderation.

Die beste Antwort des Autors ist 1 EL. 146 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation, ausgedrückt in Zuschreibung der Urheberschaft (pl Antwort von Ren [guru] Artikel 146 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation besteht aus drei Teilen, während die Bestimmungen der Teile 1 und 2 unterschiedliche rechtswidrige Handlungen auf dem Gebiet des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte anzeigen.

Über die Gemeinschaft

Die Community widmet sich der Betrugsbekämpfung. Begrüßung: Beschreibungen der Betrugsarten, Umgang damit, Neuigkeiten und thematischer Humor. Keine Community für Betrugslisten erstellt.

Verstöße gegen die Community-Richtlinien anzeigen? Rufen Sie @depotato und / oder @astrobeglec an

Service-Tags:
Betrugsbekämpfung Bajan - wenn dies bereits geschehen ist

Anti-Betrugs-Humor - zum Spaß

Nachrichten zur Betrugsbekämpfung - Related Nachrichten

Anklagende Screenshots von VK-Gesprächensollte an den offiziellen Account der Community gesendet werden: vk.com/pkb_antifraud, um Photoshop auszuschließen. Andernfalls kann die Post an den allgemeinen Feed gesendet werden.

* Beiträge zur nächsten Phishing-Site

* Screenshots von Phishing-Nachrichten

* Korrespondenz mit Betrügern

* Fotos von gefälschten Stromrechnungen

* Foto von Bettlern und "SNILS-Mitarbeitern"

* "Nigerianische Buchstaben" und andere Knopfakkordeons

Solche Beiträge können in der Community hinterlassen werden, wenn die Veröffentlichungen nach 5 Stunden ein Rating von über 100 aufweisen, aussagekräftig und von hoher Qualität sind. Andernfalls können sie dem allgemeinen Feed übermittelt werden.

1. Verstöße gegen die Grundregeln von Pickaboo.

2. Beiträge, die sich nicht auf die Community beziehen, sowie nicht nachgewiesene Betrugsfälle (im Falle einer Anklage einer Person oder Organisation).

3. Anklickbare Links zu Geschäften und anderen Geschäftsprojekten. Wenn Sie auf eine ähnliche Ressource verweisen müssen, fügen Sie Leerzeichen um die Punkte ein: pikabu. ru

4. Schrittweise, übermäßig detaillierte betrügerische Vorgehensweisen und Anweisungen zur Ausführung krimineller Handlungen.

5. Motivation für Betrug, Wünsche und Tipps "wie man es richtig macht."

6. Flut, Flamme und beleidigende Benutzer, einschließlich Provokationen eines Streits, die Verbreitung von Informationen, die Ehre und Ansehen in Misskredit bringen, die Qualifikationen des Gegners herabsetzen und Übergänge zu Persönlichkeiten bewirken.

7. Die bedeutungslose, schwer lesbare und im Allgemeinen schlechte Gestaltung der Beiträge. Wenn die Kommentare Bestätigungen enthalten, kann der Beitrag an den allgemeinen Feed gesendet werden.

Abhängig vom Grad der Verletzung kann es folgen:

A. Entfernen eines Posts in einem allgemeinen Feed (S. 1, 2, 3, 5, 7 Community-Regeln)

B. Löschen eines Beitrags (Absatz 1, Absatz 4 der Community-Regeln)

B. Aufnahme des Nutzers in die Community-Ignorierliste (Ziffer 6 der Community-Regeln sowie bei systematischen Verstößen gegen die übrigen Absätze)

Anträge auf Aufhebung der Sperre und Beschwerden über die Moderation werden vom Community-Administrator akzeptiert. Administratorbeschwerden werden von @SupportComunity und der Picabu Society akzeptiert.

Sehen Sie sich das Video an: "Diebstahl geistigen Eigentums": Trump prüft Schritte gegen China - economy (April 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send