Hilfreiche Ratschläge

Freigeben eines Ordners in Windows 7, 8 oder 10

Pin
Send
Share
Send
Send


Am schnellsten können Sie bestimmte Elemente freigeben, indem Sie das neue Menü verwenden. Freigabe erlauben für.

Die angezeigten Parameter hängen von den Dateien ab, auf die der Zugriff gewährt wird, und von der Art des Netzwerks, mit dem der Computer verbunden ist - einer Stammgruppe, Arbeitsgruppe oder Domäne.

Freigeben von Dateien und Ordnern in einer Stammgruppe

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, auf das Sie Zugriff gewähren möchten, und wählen Sie aus Freigabe erlauben für.
  2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen.
    • Hausgruppe (Lesen) Diese Option gewährt der gesamten Stammgruppe Zugriff auf das Element, öffnet es jedoch nur. Mitglieder einer Stammgruppe können ein Element nicht ändern oder löschen.
    • Heimatgruppe (lesen / schreiben) Diese Option ermöglicht den Zugriff auf ein Element, das von der gesamten Basisgruppe geöffnet, bearbeitet und gelöscht werden kann.
    • Bestimmte Benutzer Diese Option öffnet den Dateifreigabeassistenten, mit dem Sie einzelne Benutzer auswählen können, für die Elemente freigegeben werden sollen.

Mit dem Dateifreigabeassistenten können Sie bestimmte Benutzer auswählen, für die Dateien und Ordner freigegeben werden sollen.

  • Wenn das Menü "Freigabe zulassen für" nicht angezeigt wird, versuchen Sie möglicherweise, eine Datei freizugeben, die sich in einem Netzwerk oder an einem anderen Ort befindet, der nicht unterstützt wird. Es wird auch nicht angezeigt, wenn eine Datei im persönlichen Ordner ausgewählt ist.
  • Wenn Sie versuchen, bestimmten Benutzern in Ihrer Stammgruppe Zugriff zu gewähren, deren Namen jedoch nicht im Dateifreigabeassistenten angezeigt werden, haben sie ihre Windows-Konten möglicherweise nicht mit einer Online-ID verknüpft. Möglicherweise muss auch der Online-Identitätsanbieter auf dem Computer installiert werden.
  • Wenn Sie versuchen, Elemente in freigegebenen Windows 7-Ordnern freizugeben, wird die Option Erweiterte Freigabeoptionen im Menü "Freigabe zulassen für" angezeigt. Diese Option öffnet die Systemsteuerung, in der Sie den Zugriff auf freigegebene Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

Dateien in einer Arbeitsgruppe oder Domäne freigeben

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, auf das Sie Zugriff gewähren möchten, und wählen Sie Freigabe erlauben für und wählen Sie Bestimmte Benutzer.
  2. Klicken Sie im Dateifreigabe-Assistenten auf den Pfeil neben dem Textfeld, wählen Sie einen Namen aus der Liste aus und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

Tipp: Wenn Sie bereits den Namen der Person kennen, der Sie den Zugriff auf Dateien gewähren möchten, geben Sie den Namen im Dateifreigabeassistenten ein und klicken Sie auf Hinzufügen.

  • In der Spalte Berechtigungsstufe Wählen Sie eine der folgenden Optionen.
    • Lesen. Empfänger können die Datei öffnen, aber nicht ändern oder löschen.
    • Lesen / schreiben. Empfänger können eine Datei öffnen, ändern oder löschen.
    Wählen Sie eine Dateizugriffsebene aus, die Sie für andere Benutzer freigeben möchten.
  • Klicken Sie nach dem Hinzufügen von Benutzern auf die Schaltfläche Zugriff zulassen.
  • Nachdem Sie die Bestätigung für die Freigabe des Elements erhalten haben, sollten Sie die Benutzer, denen Sie Zugriff gewährt haben, darüber informieren, wie sie darauf zugreifen können. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Sie ein E-Mail-Programm installiert haben, klicken Sie auf E-Mail, um einen Link zu freigegebenen Dateien zu senden.
    • Klicken Sie auf Kopieren, um die gespiegelten Links automatisch in die Windows-Zwischenablage zu kopieren. Sie können es dann in eine E-Mail-Nachricht, Sofortnachricht oder ein anderes Programm einfügen.
  • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Fertig stellen.
    • Wenn das Menü "Freigabe zulassen für" nicht angezeigt wird, versuchen Sie möglicherweise, eine Datei freizugeben, die sich in einem Netzwerk oder an einem anderen Ort befindet, der nicht unterstützt wird. Es wird auch nicht angezeigt, wenn eine Datei in einem persönlichen Ordner ausgewählt ist.
    • Wenn die kennwortgeschützte Freigabe aktiviert ist, muss der Benutzer, dem der Zugriff gewährt wird, ein Konto und ein Kennwort verwenden, um sich am Computer anzumelden und Zugriff auf die freigegebenen Elemente zu erhalten. Einstellungen für die kennwortgeschützte Freigabe finden Sie in der Systemsteuerung im Abschnitt Erweiterte Freigabeoptionen. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.
    • Wenn Sie versuchen, Elemente in freigegebenen Windows 7-Ordnern freizugeben, wird die Option Erweiterte Freigabeoptionen im Menü "Freigabe zulassen für" angezeigt. Diese Option öffnet die Systemsteuerung, in der Sie den Zugriff auf freigegebene Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

    Zugriff auf andere Computer in der Heimnetzgruppe

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und wählen Sie einen Benutzernamen.
    2. Wählen Sie im Navigationsbereich (linker Bereich) im Abschnitt Basisgruppe das Konto aus, auf dessen Dateien Sie zugreifen möchten.
    3. Doppelklicken Sie in der Dateiliste auf die Bibliothek, auf die Sie zugreifen möchten, und doppelklicken Sie dann auf das Element.

    Hinweis: Deaktivierte Computer sowie Computer im Energiesparmodus oder Ruhezustand werden im Übergangsbereich nicht angezeigt.

    Freigegebene Ordner

    Sie können den Zugriff auf Dateien und Ordner auch ermöglichen, indem Sie sie in einen der freigegebenen Windows 7-Ordner kopieren oder verschieben, z. B. "Freigegebene Musik" oder "Freigegebene Bilder". Um sie zu finden, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, klicken Sie auf den Benutzernamen und klicken Sie dann auf den Pfeil neben Bibliotheken, um den Ordner zu erweitern.

    Die Freigabe freigegebener Ordner ist standardmäßig aktiviert (mit Ausnahme der Stammgruppe).

    Aktivieren oder deaktivieren Sie die Freigabe freigegebener Ordner

    Wenn die Freigabe freigegebener Ordner aktiviert ist, kann jeder auf einem Computer oder in einem Netzwerk auf diese Ordner zugreifen. Wenn diese Option deaktiviert ist, haben nur Benutzer, die ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf dem Computer haben, Zugriff.

    1. Öffnen Sie das Fenster Erweiterte Freigabeoptionen.
    2. Erweitern Sie Ihr aktuelles Netzwerkprofil.
    3. Auf dem Feld Teilen Wählen Sie im Ordner Allgemein eine der folgenden Optionen.
      • Freigabe aktivierenDamit alle Benutzer mit Zugriff auf das Netzwerk Dateien in freigegebenen Ordnern lesen und schreiben können.
      • Deaktivieren Sie den Zugriff auf freigegebene Ordner (Benutzer, die bereits am Computer angemeldet sind, können weiterhin auf diese Ordner zugreifen.)
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern.

    • Wenn Sie einen freigegebenen Computerordner mit anderen Benutzern verwenden, können diese die dort abgelegten Dateien öffnen und anzeigen, die sie auf ihren eigenen Computern gespeichert haben. Wenn Sie ihnen die Berechtigung zum Ändern der Dateien erteilen, werden alle vorgenommenen Änderungen in den Dateien auf dem Computer angezeigt.
    • Wenn Sie auf den freigegebenen Ordner oder dessen Inhalt klicken, zeigt der Menüpunkt "Freigabe zulassen für" den Punkt Erweiterte Freigabeoptionen an. Diese Option öffnet die Systemsteuerung, in der Sie den Zugriff auf freigegebene Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

    Durch Aktivieren des kennwortgeschützten Zugriffs in der Systemsteuerung können Sie den Zugriff auf den freigegebenen Ordner nur Benutzern gewähren, die über ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf dem Computer verfügen.

    Aktivieren oder deaktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe

    1. Öffnen Sie das Fenster Erweiterte Freigabeoptionen.
    2. Klicken Sie, um das aktuelle Netzwerkprofil zu erweitern.
    3. In der Sektion Passwortgeschütztes Teilen Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
      • Aktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe
      • Deaktivieren Sie den kennwortgeschützten Zugriff
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern.

    Freigegebene Ordner sind in Windows-Bibliotheken enthalten.

    Erweiterte Freigabeoptionen

    In einigen Windows-Umgebungen können Sie aus Sicherheitsgründen den Zugriff auf Elemente nicht direkt über das Menü "Freigabe zulassen für" gewähren. Beispielsweise können Sie das gesamte Laufwerk C auf einem Computer (dem sogenannten Stammverzeichnis der Festplatte) oder in Systemordnern (insbesondere in den Ordnern Benutzer und Windows) freigeben.

    Um diese Placements freizugeben, müssen Sie im Gegenzug zusätzliche Freigabeoptionen verwenden. Im Allgemeinen wird jedoch nicht empfohlen, Zugriff auf das gesamte Laufwerk oder auf die Windows-Systemordner zu gewähren.

    Konfigurieren eines Computers vor dem Freigeben von Ordnern

    Bevor Sie den Zugriff auf Ordner öffnen, müssen Sie sicherstellen, dass der Computer richtig konfiguriert ist. Andernfalls können Sie nicht auf die benötigten Ordner zugreifen. Gehen Sie dazu den Weg "Start - Systemsteuerung - Netzwerk und Internet - Netzwerk- und Freigabecenter". Klicken Sie in diesem Fenster auf den Link "Ändern Sie die erweiterten Freigabeoptionen».

    Danach öffnet sich vor Ihnen ein Fenster mit Freigabeeinstellungen. In diesem Fenster sind alle Funktionen außer “Mit Passwortschutz geteilt". Sie müssen diese Funktion deaktivieren und auf die Schaltfläche "Änderungen speichern" klicken.

    Wenn Sie diese Funktion nicht deaktivieren, müssen Sie ein Kennwort eingeben, wenn Sie versuchen, auf den Ordner zuzugreifen.

    Freigeben eines Ordners in Windows 7, 8 oder 10

    Das Freigeben eines Ordners in Windows 7, 8 oder 10 ist recht einfach. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Ordner und wählen Sie "Die Eigenschaften».

    Danach erscheint vor Ihnen ein Fenster mit den Eigenschaften des Ordners. In diesem Fenster müssen Sie auf die Registerkarte "Zugang"Und klicken Sie auf die Schaltfläche"Teilen».

    Dann ist die “Dateifreigabe". In diesem Fenster müssen Sie das Dropdown-Menü öffnen und die Option „Alle", Dann klicken Sie auf die Schaltfläche"Hinzufügen».

    Als Ergebnis sollte ein Benutzer mit dem Namen "in der Liste der Benutzer angezeigt werden, die Zugriff auf den Ordner habenAlle". Standardmäßig hat dieser Benutzer nur die Berechtigung, den Ordner zu lesen. Bei Bedarf können Sie die Benutzerrechte ändern, indem Sie auf die Schaltfläche "Lesen" klicken. Um das Öffnen des Zugriffs auf den Ordner zu bestätigen, klicken Sie auf die SchaltflächeTeile dies».

    Danach erscheint ein Fenster mit dem Namen des freigegebenen Ordners. Hier müssen Sie nur auf die Schaltfläche "Fertig».

    Damit ist das Öffnen des Zugriffs auf den Ordner abgeschlossen.

    Alternative Möglichkeit zum Öffnen des Ordnerzugriffs

    Es gibt auch eine alternative Möglichkeit, Ordner freizugeben. Um diese Methode zu verwenden, drücken Sie die Tastenkombination Windows + R und geben Sie im folgenden Fenster den Befehl ein shrpubw.

    Danach sollten Sie sehen "Assistent zum Erstellen von Freigaben". Damit können Sie schnell und einfach den Zugriff auf den Ordner öffnen. Um einen freigegebenen Ordner zu erstellen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Weiter».

    Der erste Schritt ist die Auswahl des Ordners, auf den Sie zugreifen möchten. Wählen Sie den gewünschten Ordner und klicken Sie auf „Weiter».

    Als nächstes müssen Sie einen Namen für den freigegebenen Ordner angeben und auf die Schaltfläche „Weiter". Wenn Sie den Namen nicht ändern möchten, können Sie den Standardnamen beibehalten.

    Der letzte Schritt besteht darin, die Berechtigungen für den Zugriff auf den Ordner auszuwählen. Wählen Sie die entsprechenden Zugriffsregeln für den Ordner und klicken Sie auf „Fertig».

    Damit ist die Einrichtung abgeschlossen. Um den Zugriff auf den Ordner zu öffnen, müssen Sie nur noch auf die Schaltfläche „Fertig».

    Bei Bedarf können Sie zu diesem Zeitpunkt die Funktion zum Neustarten des Assistenten zum Erstellen gemeinsamer Ressourcen aktivieren.

    Überprüfen Sie die Netzwerkkarten- und Arbeitsgruppeneinstellungen

    Klicken Sie auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf das Symbol „Dieser Computer“ („Arbeitsplatz“, „Computer“) und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag „Eigenschaften“. Klicken Sie im Fenster „System“ auf den Punkt „Erweiterte Systemparameter“.

    Öffnen Sie im folgenden Fenster "Systemeigenschaften" die Registerkarte "Computername". Hier sehen Sie den Namen der Arbeitsgruppe. Standardmäßig erhält die Arbeitsgruppe in Windows 10 den Namen "ARBEITSGRUPPE".

    Auf allen mit diesem LAN verbundenen Computern muss der Name der Arbeitsgruppe identisch sein. Wenn die Arbeitsgruppen auf den mit dem Netzwerk verbundenen Computern unterschiedliche Namen haben, ändern Sie die Namen, indem Sie denselben Namen für die Arbeitsgruppe auswählen.

    Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Ändern ...", geben Sie im Fenster "Computer- oder Domänennamen ändern" einen anderen Namen für die Arbeitsgruppe ein (schreiben Sie einen neuen Namen in Großbuchstaben, vorzugsweise in Englisch).

    Überprüfen Sie nun Ihre Netzwerkkarteneinstellungen. Klicken Sie dazu im Infobereich mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol (Internetzugang). Klicken Sie auf den Punkt "Netzwerk- und Freigabecenter". Klicken Sie im Fenster "Netzwerk- und Freigabecenter" auf den Link "Adaptereinstellungen ändern".

    Wählen Sie im Fenster Netzwerkverbindungen eine Netzwerkkarte, Ethernet oder WLAN aus, je nachdem, wie Ihr Computer eine Verbindung zum Internet herstellt. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die Netzwerkkarte, und klicken Sie im Kontextmenü auf "Eigenschaften".

    Wählen Sie im Eigenschaftenfenster der Netzwerkkarte auf der Registerkarte "Netzwerk" die Komponente "IP Version 4 (TCP / IPv4)" aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Eigenschaften".

    In dem sich öffnenden Fenster überprüfen die Eigenschaften des Internetprotokolls auf der Registerkarte "Allgemein" die Einstellungen für IP-Adresse und DNS-Dienst. In den meisten Fällen werden diese Parameter automatisch zugewiesen. Wenn diese Parameter manuell eingegeben werden, überprüfen Sie die entsprechenden Adressen bei Ihrem Internetanbieter (die IP-Adresse auf mit dem Netzwerk verbundenen Computern sollte unterschiedlich sein).

    Nachdem Sie die Einstellungen überprüft haben, können Sie direkt ein lokales Netzwerk in Windows erstellen.

    LAN-Erstellung

    Konfigurieren Sie zunächst die lokalen Netzwerkeinstellungen in Windows. Gehen Sie zum "Netzwerk- und Freigabecenter" und klicken Sie auf den Punkt "Erweiterte Freigabeoptionen ändern".

    Im Fenster "Erweiterte Freigabeeinstellungen" können Sie die Freigabeeinstellungen für verschiedene Netzwerkprofile ändern. Das Windows-Betriebssystem erstellt für jedes verwendete Netzwerk ein separates Netzwerkprofil mit speziellen Einstellungen.

    Es stehen drei Netzwerkprofile zur Verfügung:

    • Privat
    • Gast oder Publikum
    • Alle Netzwerke

    Als nächstes müssen Sie das lokale Netzwerk in Windows konfigurieren.

    Wählen Sie im privaten Netzwerkprofil unter der Option Netzwerkerkennung die Option Netzwerkerkennung aktivieren aus.

    Aktivieren Sie in der Option "Datei- und Druckerfreigabe" die Option "Datei- und Druckerfreigabe aktivieren".

    Wählen Sie unter "Mit einer Heimnetzgruppe verbinden" die Option "Windows das Verwalten von Heimnetzgruppenverbindungen erlauben (empfohlen)".

    Aktivieren Sie als Nächstes die Netzwerkerkennung und die Datei- und Druckerfreigabe für das Gast- oder öffentliche Netzwerkprofil.

    Öffnen Sie anschließend das Netzwerkprofil "Alle Netzwerke". Wählen Sie in der Option "Öffentliche Ordner freigeben" die Option "Freigabe aktivieren, damit Netzwerkbenutzer Dateien in freigegebenen Ordnern lesen und schreiben können".

    Wählen Sie in der Option "Dateifreigabe verbinden" die Option "128-Bit-Verschlüsselung zum Schutz freigegebener Verbindungen verwenden (empfohlen)".

    Aktivieren Sie im Parameter "Gemeinsam mit Passwortschutz" den Punkt "Gemeinsam mit Passwortschutz deaktivieren".

    Klicken Sie nach Abschluss der Einstellungen auf die Schaltfläche "Änderungen speichern".

    Wiederholen Sie diese Schritte auf allen Computern, die Sie mit Ihrem Heim-LAN verbinden möchten:

    • Überprüfen Sie den Namen der Arbeitsgruppe (der Name muss der gleiche sein)
    • Überprüfen Sie die Netzwerkkarteneinstellungen
    • Aktivieren Sie in den Freigabeoptionen die Netzwerkerkennung, aktivieren Sie die Datei- und Druckerfreigabe und deaktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe

    So aktivieren Sie die Ordnerfreigabe

    Gewähren Sie anschließend Zugriff auf den freigegebenen Ordner auf dem Computer. Wählen oder erstellen Sie einen speziellen freigegebenen Ordner auf Ihrem Computer. Normalerweise erstelle ich einen neuen Ordner auf Laufwerk "D".

    In diesem Fall habe ich einen Ordner mit dem Namen "Allgemein" erstellt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner und öffnen Sie im Fenster mit den Ordnereigenschaften die Registerkarte "Zugriff".

    Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Erweiterte Einstellungen".

    Aktivieren Sie im Fenster "Erweiterte Freigabeeinstellungen" die Option "Diesen Ordner freigeben" und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Berechtigungen".

    Wählen Sie Berechtigungen aus, um Daten für Öffentliche Ordner von einem anderen Computer zu verwenden. Es gibt drei Möglichkeiten:

    Um die Einstellungen zu speichern, klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".

    Geben Sie die Ordnereigenschaften erneut ein, öffnen Sie die Registerkarte "Sicherheit" und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Ändern ...".

    Geben Sie im folgenden Fenster den Namen "Alle" (ohne Anführungszeichen) in das Feld "Geben Sie die Namen der ausgewählten Objekte ein" ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".

    Konfigurieren Sie im Fenster mit den Ordnereigenschaften auf der Registerkarte "Sicherheit" die Berechtigungen, die Sie zuvor für den freigegebenen Ordner ausgewählt haben.

    Um die Berechtigung für die Gruppe Jeder zu ändern, klicken Sie auf die Schaltfläche Erweitert. Wählen Sie im Fenster "Erweiterte Sicherheitseinstellungen für den freigegebenen Ordner" die Gruppe "Jeder" aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Ändern", um die Berechtigungen zu ändern.

    Das Windows LAN-Setup ist jetzt abgeschlossen. In einigen Fällen müssen Sie Ihren Computer möglicherweise neu starten, damit alle Änderungen wirksam werden.

    Melden Sie sich bei Ihrem lokalen Heimnetzwerk an

    Öffnen Sie den Explorer. Im Bereich "Netzwerk" sehen Sie alle verfügbaren Computer, die mit dem lokalen Heimnetzwerk verbunden sind. Um einen anderen Computer einzugeben, klicken Sie auf den Namen des Computers und dann auf den Namen des freigegebenen Ordners, um auf die Dateien und Ordner im freigegebenen Ordner zuzugreifen.

    Das lokale Netzwerk in Windows 10 wird erstellt und konfiguriert.

    Beheben Sie einige Netzwerkprobleme

    Manchmal treten nach dem Einrichten des Netzwerks Probleme beim Zugriff auf Ordner im lokalen Netzwerk auf. Eines der möglichen Probleme ist möglicherweise das falsche Netzwerkprofil. Ich selbst bin auf meinem Computer darauf gestoßen. Nach der Neuinstallation des Systems habe ich ein lokales Netzwerk erstellt und konfiguriert, aber auf meinem Computer waren keine zwei Laptops mit diesem Netzwerk verbunden. Vom Laptop aus war es problemlos möglich, den freigegebenen Ordner meines Computers aufzurufen, und der Computer konnte sie überhaupt nicht sehen.

    Ich habe mehrmals alle Einstellungen des lokalen Netzwerks überprüft und erst dann festgestellt, dass das öffentliche Netzwerk auf meinem Computer funktioniert und nicht das private (Heim-) Netzwerk wie auf Laptops. Wie kann ich dieses Problem lösen?

    Gehen Sie zum "Netzwerk- und Freigabecenter" und klicken Sie auf "Fehlerbehebung". Wählen Sie den Abschnitt "Freigegebene Ordner", führen Sie die Diagnose und Fehlerbehebung durch. Ganz am Ende bietet die Anwendung an, das Netzwerk als privat zu konfigurieren. Wenden Sie diesen Hotfix an, und starten Sie den Computer neu. Nach dieser Operation hat mein Computer Zugriff auf freigegebene Ordner auf Laptops im lokalen Netzwerk erhalten.

    Oft treten Probleme aufgrund falscher Netzwerkeinstellungen auf. In Windows 10 ist es möglich, die Netzwerkeinstellungen auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen. Gehen Sie zu "Einstellungen", "Netzwerk und Internet", klicken Sie im Abschnitt "Netzwerkeinstellungen ändern" auf "Netzwerk zurücksetzen", um die Netzwerkstandardeinstellungen zu übernehmen.

    Andere Probleme können auftreten, suchen Sie nach ihrer Lösung im Internet.

    Sehen Sie sich das Video an: Einen Windows Ordner freigeben und Zugriffsrechte festlegen (March 2020).

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send