Hilfreiche Ratschläge

Berechnung des Aktienkurs-Gewinn-Verhältnisses

Pin
Send
Share
Send
Send


Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist das Verhältnis zur Bewertung eines Unternehmens, das den aktuellen Aktienkurs im Verhältnis zu seinem Aktienertrag misst. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird manchmal auch als der Preis mehrerer oder mehrerer Einkommen bezeichnet.

Das KGV kann wie folgt berechnet werden:

Marktwert je Aktie / Ergebnis je Aktie

Angenommen, ein Unternehmen handelt derzeit mit 43 USD pro Aktie, und sein Gewinn in den letzten 12 Monaten betrug 1,95 USD pro Aktie. Dann kann das KGV für die Aktie mit 43/1 berechnet werden. 95 oder 22.05.

EPS stammt meistens aus den letzten vier Quartalen. Diese Form des Kurs-Gewinn-Verhältnisses wird als nachlaufendes KGV bezeichnet. Dies kann berechnet werden, indem der Wert der Aktien des Unternehmens zu Beginn des Zwölfmonatszeitraums von dem Wert zum Ende des Zeitraums abgezogen wird, wobei die Zerlegung der Aktien, falls vorhanden, berücksichtigt wird. Manchmal lassen sich Kursgewinne auch aus Schätzungen von Umsatzanalysten ableiten, die für die nächsten vier Quartale erwartet werden. Diese Form der Preiseinnahmen wird auch als projiziertes oder vorwärtsgerichtetes P / E bezeichnet. Eine dritte, seltenere Änderung verwendet die Summe der letzten beiden tatsächlichen Quartale und die Schätzungen der nächsten beiden Quartale.

AUSSCHALTEN "Kurs-Gewinn-Verhältnis - KGV"

Tatsächlich gibt das Kurs-Gewinn-Verhältnis den Betrag eines Dollars an, mit dem ein Anleger rechnen kann, wenn er in ein Unternehmen investiert, um einen Dollar aus dem Gewinn dieses Unternehmens zu ziehen. Dies ist der Grund, warum P / E manchmal als Plural bezeichnet wird, da es zeigt, wie viele Anleger bereit sind, für einen Dollar Gewinn zu zahlen. Wenn ein Unternehmen derzeit mit mehreren (KGV) 20 handelt, ist der Investor bereit, 20 USD für 1 USD für das laufende Einkommen zu zahlen.

Sie können das KGV für Aktien in Ihrem Portfolio oder für einzelne Aktien verfolgen, indem Sie sie Ihrer eigenen Beobachtungsliste hinzufügen. Hier stellen wir die Top- und Bottom-3-Unternehmen des S & P 500 nach dem KGV dar. Diese Liste wird täglich auf der Grundlage der Aktienkursbewegungen aktualisiert, sodass das Hinzufügen von Aktien, an denen Sie interessiert sind, eine Beobachtungsliste ist - der beste Weg, um den Überblick zu behalten.

Höchste P / E-Verhältnisse im S & P 500

HinzufügenSymbolP / ePreis
Eog10, 458. 00104. 58
EOG Resources Inc
Hlt768. 3972. 69
Hilton Worldwide Holdings Inc
FMC623. 9693. 22
FMC Corp
Niedrigste KGV bei S & P 500
HinzufügenSymbolP / ePreis
EBAY5. 3435. 97
eBay Inc
Mkk6. 53137. 61
McKesson Corp.
Navi6. 7312. 21
Navient corp

Erwartungen der Anleger

Im Allgemeinen deutet ein hohes KGV darauf hin, dass Anleger künftig mit einem Gewinnwachstum im Vergleich zu Unternehmen mit einem niedrigeren KGV rechnen.Ein niedriges KGV kann darauf hinweisen, dass das Unternehmen derzeit unterbewertet ist oder dies tut außergewöhnlich gut in Bezug auf vergangene Trends. Wenn ein Unternehmen keinen Gewinn oder Verlust hat, wird das KGV in beiden Fällen als „N / A“ ausgedrückt. „Obwohl ein negatives KGV berechnet werden kann, ist dies keine generelle Vereinbarung.

Das Verhältnis von Preis und Gewinn kann auch als Mittel zur Vereinheitlichung des Wertes eines Dollars an der Börse angesehen werden. Theoretisch könnte man, wenn man den Median der KGV über mehrere Jahre nimmt, so etwas wie ein standardisiertes KGV formulieren, das dann als Richtwert angesehen und verwendet werden könnte, um anzuzeigen, ob der Wert den Kauf wert ist.

Einschränkungen "Kurs-Gewinn-Verhältnis"

Wie bei jeder anderen Metrik, mit der Anleger über den Kauf von Aktien informiert werden sollen, gibt es auch beim Kurs-Gewinn-Verhältnis einige wichtige Einschränkungen, die zu berücksichtigen sind, da Anleger häufig davon ausgehen müssen, dass es eine Metrik gibt, die ein vollständiges Verständnis der Anlageentscheidung bietet. was fast nie passiert.

Beim Vergleich der Gewinn- und Verlustquoten verschiedener Unternehmen besteht eine Haupteinschränkung für die Verwendung der Gewinn- und Verlustquoten: Schätzungen und Wachstumsraten von Unternehmen variieren häufig stark zwischen den Sektoren, und zwar sowohl aufgrund der unterschiedlichen Art und Weise, wie Unternehmen Geld verdienen, als auch aufgrund der unterschiedlichen Zeiträume, in denen Unternehmen tätig sind Verdiene das Geld. Daher sollte bei der Betrachtung von Unternehmen derselben Branche nur das KGV als Vergleichsinstrument herangezogen werden, da nur dieser Vergleichstyp produktive Erkenntnisse liefert. Der Vergleich der KGV zwischen einem Telekommunikationsunternehmen und einem Energieunternehmen mag beispielsweise als hervorragende Investition erscheinen, ist jedoch keine verlässliche Annahme.

Der KGV eines einzelnen Unternehmens ist viel bedeutender, wenn er zusammen mit den KGV anderer Unternehmen desselben Sektors betrachtet wird. Beispielsweise kann ein Energieunternehmen ein hohes KGV aufweisen, dies kann jedoch einen Branchentrend widerspiegeln, und zwar nicht nur innerhalb eines einzelnen Unternehmens. Beispielsweise ist ein hoher KGV eines Unternehmens weniger gefährlich, wenn der gesamte Sektor hohe KGV aufweist.

Da die Verschuldung von Unternehmen sowohl die Aktienkurse als auch die Unternehmensgewinne beeinflussen kann, kann die Hebelwirkung auch das KGV verzerren. Nehmen wir beispielsweise an, dass es zwei ähnliche Unternehmen gibt, die sich hauptsächlich in der Höhe der von ihnen aufgenommenen Schulden unterscheiden selbst. Wer mehr Schulden hat, hat wahrscheinlich niedrigere P / E-Kosten als einer, der weniger Schulden hat. Wenn das Geschäft jedoch gut läuft, erzielt derjenige mit den meisten Schulden aufgrund der Risiken, die er eingegangen ist, höhere Renditen.

Eine weitere wichtige Einschränkung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses liegt in der Formel zur Berechnung des KGV selbst. Eine genaue und unvoreingenommene Darstellung des KGV basiert auf einer genauen Eingabe des Marktwerts von Aktien und einer genauen Schätzung des Gewinns je Aktie Aktien und daher diese Informationen aus einer Vielzahl von zuverlässigen Quellen erhalten werden können, ist es weniger zum Geldverdienen, die oft von den Unternehmen selbst gemeldet und daher einfacher zu manipulieren. Da die Einnahmen einen wichtigen Beitrag zur Berechnung des KGV leisten, kann sich deren Anpassung auch auf das KGV auswirken.

Das Verhältnis von Aktienkurs zu Einkommen (PE oder

Wenn der Kapitalmarkt die Situation richtig einschätzt, ist es wahrscheinlich, dass er aufgrund einer Übernahme durch ein Unternehmen, das möglicherweise kein anderes Wachstum als Übernahmen erzielen kann, nicht auf eine Erhöhung des Verhältnisses von Aktienkurs zu Ergebnis je Aktie reagiert. In diesem Fall sollte das erwerbende Unternehmen in der Lage sein, die erworbenen Unternehmen effektiv zu verwalten und dem Markt den Effekt des Synergieeffekts zu demonstrieren, wenn die Erträge aus den Akquisitionen ausreichend stabil sind. Wenn der Markt relativ perfekt ist und es keine Synergieeffekte gibt, ist zu erwarten, dass sich das Verhältnis des Aktienkurses zum Ergebnis je Aktie des aufnehmenden Unternehmens dem Durchschnitt der Werte dieser Beziehungen unter den aufnehmenden Teilnehmern annähert. Unter diesen Umständen führt die Übernahme von Unternehmen mit einem niedrigeren Wert dieses Indikators nicht zu einer Steigerung des Wohlbefindens der Aktionäre. Übersteigt das Umtauschverhältnis der Marktpreise 1,00, so sinkt der Aktienkurs der übernehmenden Gesellschaft infolge des Zusammenschlusses. Das Wohlergehen der Aktionäre kann jedoch gesteigert werden, wenn die Fusion einen Synergieeffekt oder eine Steigerung der Managementeffizienz bewirkt. c.683

Kurs-Gewinn-Verhältnis, C / D ,,, Börsenkurs einer Aktie Das Ergebnis je Aktie und "od" berechnet sich als Verhältnis des Jahresüberschusses der Gesellschaft zur Anzahl der verkauften Aktien. Das Verhältnis von bis zu 10 bezieht sich auf Aktien mit einer niedrigen Quote von mehr als 30-s hoch c.113

P / E - das Verhältnis der Aktienkurse zu den Einnahmen daraus. Berechnet als Quotient S.28

PREISVERHÄLTNIS ZUR EINKOMMENSTEILUNG S.91

In Bezug auf die Analyse der zu investierenden Produkte wird davon ausgegangen, dass es im Allgemeinen zwei klare Ansätze für die spezifische Auswahl der technischen und fundamentalen Analyse gibt. Letzteres basiert auf den bereits genannten Faktoren. Verfügbare detaillierte Finanzindikatoren werden zur Berechnung einer Vielzahl von Kennzahlen verwendet. Basierend auf diesen Koeffizienten bestimmt der Analyst eine Reihe von Gewinn- und Wachstumsstandards und kann die zukünftige Rentabilität des Unternehmens in Zahlen abschätzen. Das wichtigste der überwachten Kennzahlen ist das Verhältnis von Preis zu Ergebnis je Aktie (KGV). Sie gibt die Anzahl der Jahre an, in denen ein Unternehmen den Kurs seiner Aktie (in Bezug auf den Gewinn) wiedererlangen kann. Höheres c.134


Mit dem Konglomeratboom als Paradigma entwickelte ich die ideale Sequenz für einen raschen Anstieg der Geschäftstätigkeit - eine Rezession. Dieser Zyklus beginnt mit der Dominanz einiger Vorurteile und einer dominanten Tendenz. Im Falle des Konglomeratbooms war das vorherrschende Vorurteil die Bevorzugung des schnellen Wachstums des Ergebnisses je Aktie, ohne die Möglichkeit zu berücksichtigen, dieses Wachstum zu erzielen, und der vorherrschende Trend war die Fähigkeit der Unternehmen, das Ergebnis je Aktie schnell zu steigern, indem sie ihre Aktien dazu verwendeten, andere Unternehmen zu erwerben, die Aktien verkauften mit einem niedrigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis. Im Anfangsstadium (1) ist der Trend noch nicht erkennbar. Dann folgt die Beschleunigungsperiode (2), in der der Trend von der vorherrschenden voreingenommenen Meinung erkannt und verstärkt wird. Der Überprüfungszeitraum (3) kann eingreifen und dazu führen, dass die Kurse fallen. Wenn weiterhin voreingenommene Meinungen und Tendenzen bestehen, gewinnt der Boom noch höhere Raten (4). Dann kommt der Moment der Wahrheit (5), wenn die reale Situation die hohen Erwartungen nicht mehr erfüllen kann, dann kommt eine Phase der Dämmerung (6), in der die Leute das Spiel weiter spielen, obwohl sie nicht mehr daran glauben. Am Ende ist der Übergangspunkt (7) erreicht, wenn die Tendenz nachzulassen beginnt und die voreingenommene Meinung in die entgegengesetzte Richtung zu wirken beginnt, was zu einer katastrophalen Beschleunigung der Bewegung in die entgegengesetzte Richtung (8) führt, die üblicherweise als Kollaps bezeichnet wird. S.42

Verhältnis von Aktienkurs zu Ergebnis je Aktie Geschätzter Kurs, rd. Berechneter P - Koeffizient Erforderliche Aktienrendite,% Geschätzter Preis, rub. ca. 195

Das Verhältnis von Aktienkurs zu Einkommen (P / E oder PER) c.155

Das Verhältnis von Aktienkurs zu Gewinn zeigt, wie oft das Ergebnis je Aktie zum aktuellen Wechselkurs von ca. 85 erscheint


Ein Spekulant, der für einen Fall arbeitet und einen Indikator für das Verhältnis von Preis zu Einkommen erhalten hat, kann zu dem Schluss kommen, dass der Wert des Unternehmens überbewertet ist. Angenommen, er hat diesen Indikator in den letzten 10 Jahren für eine bestimmte Branche analysiert. Steigt dieser Indikator in der Branche auf 25, steigt der Aktienkurs dieser Unternehmen zunächst stark an und fällt dann ebenso stark ab. Bei der Analyse des Verhältnisses von Preis zu Ertrag und Gewinn je Aktie wird alles davon bestimmt, wie sich die Anleger die Zukunftsaussichten des Unternehmens vorstellen. Wenn sie glauben, dass das Wachstum anhält, steigt das Verhältnis von Preis zu Einkommen. Wenn nicht, dann umgekehrt. S.204

Portfoliostrategien können in aktive und passive Strategien unterteilt werden. Aktive Portfoliostrategien nutzen verfügbare Informationen und Prognosemethoden, um die Investitionseffizienz im Vergleich zur einfachen Diversifikation zu steigern. Der wichtigste Punkt für alle aktiven Strategien ist die Vorhersage von Faktoren, die die Anlagemerkmale dieser Anlageklasse beeinflussen können. Beispielsweise können proaktive Strategien für die Arbeit mit Stammaktienportfolios die Prognose zukünftiger Gewinne, Dividenden oder Kurs-Gewinn-Verhältnisse umfassen. Anleihenstrategien basieren auf der Prognose des zukünftigen Niveaus c.345

Das Verhältnis des Aktienkurses zum Einkommen darauf. S.86

Eine Methode zum Vergleichen des vom Anleger ermittelten Kurses mit einem vergleichbaren Wert sieht aus wie das Verhältnis des Kurses zum Ertrag verschiedener Aktien. Dies ist das Verhältnis des Marktpreises der Aktie eines Unternehmens zum Nettogewinn pro Aktie für einen bestimmten Zeitraum (Quartal, Jahr). Es wird verwendet, um das Ertragspotential eines Wertpapiers und dessen Marktnachfrage zu bewerten. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist der Preis je Aktie geteilt durch das Jahreseinkommen der Gesellschaft aus dieser Aktie. Wenn eine Aktie für 50 USD verkauft wird und das Unternehmen 6 USD pro Aktie verdient, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Aktie 8,3. Wenn alle Unternehmen gleichzeitig zugesagt haben, werden alle Aktien mit dem gleichen Verhältnis von Marktpreis zu Ertrag verkauft. Das Ergebnis einer Aktie ist zuallererst eine unparteiische objektive Messung des Einkommens, das von einer Aktie erwartet werden kann. Ein Teil dieser Erträge wird in Dividenden ausgezahlt. Einige von ihnen werden in das Unternehmen reinvestiert, um den Wert ihres Vermögens und das Potenzial für zukünftige Gewinne zu steigern. S.45

Ein gewissenhafter Forscher kann fast immer Aktien finden und auswählen und diese dann unterhalb des Kurs-Gewinn-Verhältnisses und einige sogar unterhalb des „Buchwerts der Vermögenswerte“ verkaufen. Natürlich können solche statistisch günstigen Aktien aus einem offensichtlichen Grund billig sein (und daher ist es unrealistisch, dass sie recht billig sein können). Offensichtliche Geschäfte können gründlich untersucht werden. Spiegeln ihre niedrigen Preise die meisten Probleme wider? Oder werden sie zu Unrecht von einem sich verändernden Markt unterschätzt, der zu Veränderungen in etwas anderem führt? Der Nachteil hierbei ist die Tendenz zur Veränderung, die Sie in eine lange irreführende Situation führt. Wenn Sie unterbewertete Aktien eines Unternehmens kaufen, dessen Preis nicht angemessen ist, sollten Sie sich daher darauf einstellen, Ihre Aktien zu halten, bis andere Anleger ihren Wert erkennen. S.46

Ein typisches Beispiel für unscharfes Wissen ist eine Aussage wie: Wenn das erwartete Verhältnis des Aktienkurses zum Gewinn in naher Zukunft etwa 10 beträgt und die Kapitalisierung des Unternehmens (obwohl nicht notwendigerweise) bei 10 Milliarden US-Dollar liegt, sollten diese Aktien höchstwahrscheinlich gekauft werden. Kursivschrift kennzeichnet alle Noten, die dieses Wissen unscharf machen. S.40

So sollte beispielsweise ein Wertpapierinvestor überwachen, inwieweit das Schlüsselverhältnis zwischen dem Preis einer Aktie und dem daraus erzielten Einkommen eines Unternehmens für den Wirtschaftszweig, auf den sie sich bezieht, mit demselben korreliert. Solche Informationen sind auf fast allen wichtigen US-Finanz-Internetseiten enthalten, und an einigen Stellen, z. B. vor Ort 3.2, werden zwei Ebenen von Indikatoren verglichen, und es wird eine Schlussfolgerung darüber gezogen, in welcher Qualität diese Ebenen voneinander getrennt sind. S.44

KGV - das Verhältnis des Aktienkurses zum Nettoergebnis je Aktie des Unternehmens. c.140

Zunächst ist anzumerken, dass, wie im Fall des amerikanischen Aktienmarktes, das Verhältnis des Aktienkurses zum jährlichen Gewinn (P / E) in Aktien der wichtigste fundamentale Indikator für die Aktienbewertung ist. Auf S.55

Ein Beispiel. Das Nettoeinkommen der Bank nach Steuern belief sich auf 1 Million Rubel. 100 Tausend Aktien sind im Umlauf, das Einkommen pro Aktie beträgt 10 Rubel. Wenn die Aktien der Bank zu einem Preis von 150 Rubel verkauft wurden. für 1 stück beträgt das verhältnis von preis zu einkommen 15 (150 rubel. 10). Multipliziert man dieses Verhältnis (15) mit dem Gewinn je Aktie (10 Rubel), so erhält man den Verkaufspreis der Aktie von 150 Rubel. c.338

In den Hauptspalten dieser Tabelle sind die Anzahl der börsennotierten Unternehmen, die Marktkapitalisierung in Millionen US-Dollar, die Aktienrendite im Verhältnis von Marktwert zu Dividende sowie das Preis-Ertrags- Verhältnis und das Kurs-Nennwert-Verhältnis für die jeweiligen Märkte zum Jahresende 1996 aufgeführt. Nach Umrechnung dieser Daten Damit die Standardabweichung jeder Spalte gleich eins wird, haben wir den RNC konstruiert, der diese Basisdaten in zweidimensionaler Form darstellt. Abbildung 6-1 zeigt einen RR mit der Dimension 6x4. Datenvektoren in der Tabelle. 6.1 war auf 24 (6x4) Neuronen verteilt, und die Vektoren, die einander am ähnlichsten waren, wurden in den gleichen Neuronen c.136 gruppiert

Land Reduzierung Anzahl der Unternehmen Markt. Rentabilitäts-Cap-Aktie (Mio. USD) Kurs-Gewinn-Verhältnis Kurs-Nenn-Verhältnis c.138

Kurs-Gewinn-pro-Aktie-Verhältnis = Aktueller Markt-Yen-Wechselkurs c.91

KGV (Verhältnis des Marktpreises einer Aktie zu den darauf erzielten Erträgen) 13.7. PIS (Verhältnis des Aktienkurses zum Verkaufsvolumen) 13.8. PIB (Marktpreis der Aktien zum Eigenkapital) 1.280 Rubel. i 1024 reiben.1.280 reiben. -9,249 Rubel 1.280 reiben. 2083 reiben. 360 Rubel. 124,291 Rubel 360 RU6- = 0,05 6557 reiben. 360 Rubel = 021 1352 reiben. 1125 reiben. ------- - = 1,23.914 Rubel. 1125 reiben. v -0,125 8992 reiben. 1125 reiben. = () 61 1855 reiben. c.337

Neben dem Fortune-Magazinmaterial ist die Auswahl von 100 World Business Leadern im American Business Week-Magazin von großem praktischen Interesse. Dieses Magazin veröffentlicht zusammenfassende Zahlen der 1000 größten Unternehmen aus Industrie, Dienstleistungen und Banken aus 26 Ländern, deren Aktien an den führenden Börsen der Welt notiert sind. Für jedes Unternehmen wird ein Platz unter den Firmen eines bestimmten Landes und ein Rang unter den 1000 größten Unternehmen der Welt vergeben, abhängig vom Marktwert der Aktien, dem Aktienkurs und dem prozentualen Wachstum, dem Verhältnis des Aktienkurses zum Wert der Vermögenswerte und Erträge, Dividenden, Verkäufen, Vermögenswerten und auch einem Code Branche, in der das Unternehmen tätig ist. c.215

PREISVERHÄLTNIS DES AUF ES ERHALTENEN AKTIENPREISES (Gewinn-Gewinn-Verhältnis) - das Verhältnis des aktuellen Marktpreises einer Aktie zum Gesamtgewinn pro Aktie für 12 Monate. Einer der Hauptindikatoren für die Finanzlage des Unternehmens. c.396

Wenn alle anfangen zu versichern, dass dies eine rentable Investition ist, möchte ich sie sofort aufgeben. Zum Beispiel mochte ich 1984 die amerikanischen Aktien von Silaniz. Ich erinnere mich, dass sie am 8. August für vierundsechzig Dollar gingen. Ich erinnere mich daran, weil acht acht vierundsechzig sein wird. Ich wette mit einem Freund, dass alles gut wird. Ich fand es gut, dass bei einem Preis von vierundsechzig Dollar der Cashflow achtundzwanzig Dollar pro Aktie betrug. Es war einfach wunderschön. Das Preis-Leistungs-Verhältnis betrug fünf Einheiten. Dividendenerträge überstiegen 5%. Der Wert des Vermögens war deutlich höher als angegeben und alles sah gut aus. Und das Einkommen wuchs. Jetzt werden diese Aktien mit 190 USD bewertet, die Dividendeneinnahmen sind erheblich gesunken, der Cashflow von 28 USD bei einem Aktienkurs von 190 USD ergibt einen völlig anderen Prozentsatz und die Broker bieten dieses Unternehmen bereits an. Das heißt, das Unternehmen hat die potenzielle Kaufkraft des Marktes ausgeschöpft und es ist Zeit, sie zu verkaufen. Und auch in Zukunft kann sie noch Erfolge erzielen, was ich ihr von Herzen wünsche, aber jetzt ist es Zeit, sich von ihr zu verabschieden. S.31

Für einen adäquaten Vergleich des EPS-Indikators mehrerer Unternehmen ist es erforderlich, nicht den absoluten Wert des EPS zu verwenden, sondern den relativen. Dabei wird das Verhältnis von Aktienkurs zu Ergebnis je Aktie herangezogen. Dieser Indikator nennt sich P / E (Pri E Earnings Ratio) und wird nach der Formel c.170 berechnet

Und jetzt konzentrieren wir uns auf den Indikator, der auf analytischen Studien basiert, die auf der Website www.fool durchgeführt wurden. om. Vereinfacht gesagt handelt es sich um einen Vergleich von Indikatoren wie dem Verhältnis von Preis zu Gewinn und Ergebnis je Aktie. Dies liefert eine Vorstellung davon, ob der Marktwert des Unternehmens überschätzt oder unterschätzt wird, S.204

Wenden wir uns dem folgenden Beispiel zu. Vorjahresüberschuss Überbewertet orp. betrug 5 Mio. USD und der Wert der ausgegebenen Aktien - 1 Mio. USD. Somit belief sich der Gewinn dieses Unternehmens pro 1 Aktie für das Vorjahr auf 1 USD (5 Mio. USD geteilt durch 1 Mio. Aktien). Wenn der Kurs seiner Wertpapiere 20 USD pro Aktie beträgt, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis 20 USD (dividiert durch die Rendite meiner Aktie von 1 USD). S.204

Also, wenn Orp überbewertet. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beträgt 100 und die Wachstumsrate 50%. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis je Aktie beträgt 2 (100 50). Grundsätzlich gilt, je höher dieser Indikator, desto mehr Grund, über ca. 205 zu sprechen

Price to Income Ratio (Verhältnis von Preis zu Ertrag) - Die Berechnung dieses Indikators erfolgt gemäß der Formel. Der aktuelle Aktienkurs wird durch den Gewinnindikator geteilt. Diese Berechnungsmethode wird von Brokern angewendet, die Leerverkäufe tätigen, wenn der geschätzte Wert des Unternehmensvermögens zu hoch ist, wenn der branchenweite Indikator zu hoch ist Das Verhältnis von Kurs zu Ertrag beträgt 10 und der entsprechende Indikator eines Unternehmens 50. Letzterer ist wahrscheinlich überbewertet (siehe Ergebnis je Aktie. c.354)

Gewinn pro Aktie (EPS) - Dieser Indikator berechnet sich aus dem Reingewinn des Unternehmens geteilt durch die Anzahl seiner Aktien. Wenn also der Gewinn des Unternehmens 1 USD und die Anzahl der Aktien 1 Mio. USD beträgt, beträgt der Gewinn pro Aktie 1 USD ( Der Indikator wird verwendet, um das Verhältnis des Yen des Unternehmens zu seinem Einkommen zu berechnen.) Siehe Kurs-Gewinn-Verhältnis c.356

Die ersten beiden linken Spalten zeigen die höchsten (High) und niedrigsten (Low) Aktienkurse von IBM im vergangenen Jahr, dh über 52 Wochen. Wie Sie sehen, lag der höchste Aktienkurs bei 140 1/2 Dollar, der niedrigste bei 80 1/8 Dollar. In der dritten Spalte (Sto k) steht der Name der Firma IBM. Die vierte Spalte (Div) zeigt die Dividende in US-Dollar im vergangenen Jahr und entspricht 5,01 USD. Die fünfte Spalte (Yed%) gibt den Dividendensatz an, der als Prozentsatz der Dividende zum Aktienkurs definiert ist. Der Dividendensatz von IBM beträgt 6,0%. . Die sechste Spalte (P-E, Ratio) - dies ist das Verhältnis des Aktienkurses zum Ergebnis je Aktie. Mit diesem Indikator können Sie herausfinden, wie viele Jahre sich die Aktie auszahlt, wenn Sie sie zum aktuellen Kurs kaufen. Für das analysierte IBM Unternehmen beträgt die Amortisationszeit 15 Jahre. Es ist anzumerken, dass ein hoher KGV-Indikator für das Unternehmen spricht, dh der Markt hat gute Erwartungen hinsichtlich seiner Aussichten. Wenn der Aktienkurs jedoch hoch ist, kann eine solche Aktie nicht immer als rentable Kapitalanlage angesehen werden. c 154

Von Zeit zu Zeit mag ein solches Anlegervertrauen gerechtfertigt sein, häufiger geschieht jedoch das Gegenteil. Apple war ein großartiges Unternehmen, aber mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von -150 war der Aktienkurs aufgebläht (er brach später ein). Viele Anleger tendieren jedoch dazu, einen Zug zu besteigen oder für Aktien, die im Moment am Herzen liegen, rücksichtslos überhöhte Beträge zu zahlen. Diese Launen ergaben sich aus einer sorgfältigen Beobachtung der Kosten für gewöhnliche Papiersorten. Immer mehr Menschen kommen zu diesen Beobachtungen (wie "Computeraktien sind die Welle der Zukunft"). Der Kauf von Aktien "im Zweifel" ist eine Belohnung für diejenigen, die sie aufgrund ihrer Einsicht als Erste gesehen haben. S.46

Erklären Sie, wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis in Excel berechnet wird

Angenommen, Sie möchten das KGV zwischen zwei Unternehmen im selben Sektor mithilfe von Microsoft Excel vergleichen. Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf die Spalten A, B und C und klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Breite der Spalte und ändern Sie den Wert für jede Spalte auf 25. Klicken Sie dann auf OK. Geben Sie den Namen der ersten Firma in Zelle B1 und der zweiten Firma in Zelle C1 ein.

Zum Beispiel Apple Inc. und Google Inc. sind Konkurrenten. Apple hinkt einem verwässerten Gewinn je Aktie von 12 Monaten bei 8 USD hinterher. 05, während Google mit 21 US-Dollar hinter einem verwässerten 12-Monats-EPS zurückbleibt. 16. 25. Juni 2015 Apple hat für 127 USD geschlossen. 50 und Klasse-A-Aktien von Google schlossen bei 557 Dollar. 95.

Geben Sie in die Zellen B1 und C1 Apple bzw. Google ein. Geben Sie dann das verwässerte EPS in Zelle A2, den Marktpreis pro Aktie in Zelle A3 und das KGV in Zelle A4 ein.

Geben Sie = 8. 05 in Zelle B2 und = 127. 50 in Zelle B3 ein. Berechnen Sie das KGV für Apple, indem Sie in Zelle B4 die Formel = B3 / B2 eingeben. Das P / E-Verhältnis von Apple beträgt 15,84.

Geben Sie dann = 21. 16 in Zelle C2 und = 557. 95 in Zelle C3 ein. Berechnen Sie den P / E-Koeffizienten für Google, indem Sie in Zelle C4 = C3 / C2 eingeben. Das resultierende P / E-Verhältnis beträgt 26. 37.

Anleger sind bereit, 15 US-Dollar zu zahlen. 84 für 1 US-Dollar aus laufenden Einnahmen, dabei bereit, 26 US-Dollar zu zahlen. 37 für 1 US-Dollar für aktuelle Google-Einnahmen.

Pin
Send
Share
Send
Send