Hilfreiche Ratschläge

Wie man einem Kind mit Bauchgas hilft

Babys können vor Hunger weinen oder weil ihre Windel voll ist, weil sie Aufmerksamkeit wollen. Zu verstehen, dass die Ursache von Gasschreien bei einem Neugeborenen durch die folgenden Symptome möglich ist:

  • beim weinen stört das baby mit den beinen, ballt die fäuste,
  • der Magen des Babys ist fest, sein Gefühl verursacht vermehrtes Weinen. er ist oft leicht aufgebläht.
  • häufige Verstopfung oder Durchfall,
  • Das Kind schläft unruhig, beruhigt sich nur in den Armen, schläft kurz ein.
  • Das Kind spuckt oft Schluckauf.

Kinder mit Gaziki können versuchen, ihre Beine an den Bauch zu ziehen. Das Gesicht färbt sich rot und die Intonation der Schreie nimmt zu. Man spürt, dass das Kind Beschwerden oder Schmerzen hat.

Warum Neugeborene mit Benzin gequält werden

Flatulenz ist ein häufiges Problem. Viele Kinderärzte glauben, dass dies ein normales Entwicklungsstadium ist, das mit der Unreife des Verdauungssystems verbunden ist.

Ein Verschlucken über einen längeren Zeitraum durch Füttern oder Weinen kann zu Koliken führen.

Die richtige Fütterungstechnik hilft, dies zu vermeiden. Achten Sie beim Anlegen des Babys an die Brust darauf, dass es sofort die Brustwarze erfasst und sich der Kopf knapp über dem Körper befindet.

Kolik beim Stillen

Säuglinge, die gestillt werden, leiden aufgrund von Fehlern in der Ernährung der Mutter an Blähungen. Produkte, die eine erhöhte Gasproduktion verursachen:

  • Bohne
  • Weißkohl oder Brokkoli,
  • Hefe backen
  • Milchprodukte, Milch.

Koliken beim Füttern mit Mischungen

Babys, die künstlich gefüttert werden, leiden unter Blähungen aufgrund einer falsch ausgewählten Mischung. In diesem Fall besteht die einzige Möglichkeit, Gasstrahlen loszuwerden, darin, die Marke des Gemisches zu ändern.

Wenn Sie ein Baby aus einer Flasche füttern, kann die falsche Position zum Verschlucken von Luft führen. Dies provoziert Koliken. Stellen Sie sicher, dass der Nippel voll ist und das Loch nicht zu groß ist.

Normalerweise kennzeichnen die Hersteller von Brustwarzen diese nach Alter. Ein hochwertiger Sauger ist so gefertigt, dass keine überschüssige Luft in das Baby eindringt.

Ursachen der Gasarbeiter

Blähungen im Darm des Neugeborenen verursachen starke Schmerzen und Krämpfe im Bauchraum. Ein Kind kann plötzlich und laut anfangen, an seinen Beinen zu schreien und zu ziehen. Manchmal zieht es sie an den Bauch und zeigt Nervosität und Angst. All dies kann in kurzen Abständen periodisch fortgesetzt werden. Dies sind die Hauptsymptome einer übermäßigen Gasansammlung im Baby. Um das Leiden des Kindes zu lindern und die Eltern zu beruhigen, ist es notwendig, die Ursache des Gases zu verstehen. Es kann mehrere geben:

Unterernährung einer stillenden Mutter

Eine stillende Frau sollte wissen, dass es Lebensmittel gibt, die eine erhöhte Gasbildung verursachen. Es wird mit Muttermilch auf das Baby übertragen. Daher ist es für eine stillende Mutter nicht erforderlich, einige Lebensmittel zu sich zu nehmen:

  • Backwaren auf Hefebasis und hausgemachte Kuchen
  • Erbsen, Bohnen
  • Kohl
  • Verschiedene kohlensäurehaltige Getränke
  • Große Menge Zucker
  • Kondensmilch und Milchprodukte

Ab den ersten Lebenstagen des Babys sollte die Mutter mindestens in den ersten Wochen eine strenge Diät einhalten. Sie können verschiedene Suppen, Müsli, gedünstetes Gemüse, gekochtes Fleisch und Fisch, verschiedene Teesorten essen. Ab dem zweiten Monat können Sie schrittweise neue Produkte für das Baby einführen und die Reaktion des Körpers des Babys überwachen.

Andere Ursachen der Gasbildung

  1. Eine zu enge Windel drückt auf den Bauch und ruft Blähungen hervor.
  2. Kleinkinder können unter Gasgefäßen für Nahrungsmittelallergien leiden. In solchen Fällen müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen.
  3. Eine schlechte Absorption von Laktose führt bei Neugeborenen häufig zu Blähungen. Dies liegt an der Unreife des Dünndarms. Darin werden die für den Abbau notwendigen Enzyme hergestellt. Nichtverdauliche Laktose bewirkt eine "Fermentation", wodurch eine erhöhte Gasbildung hervorgerufen wird.

Spezielle Präparate, die Enzyme enthalten, helfen, das Problem zu lösen. Zum Beispiel "Mamalak", "Lactozar" und andere.

1. Medikamente gegen Koliken

In Apotheken gibt es eine große Auswahl an Mitteln gegen Blähungen bei Babys. Dies sind homöopathische Mittel und Mittel zur Beseitigung von Gasen, Probiotika.

Die von Kinderärzten am häufigsten empfohlenen Medikamente sind Espumisan, Bebinos, Simethicon. Ihr Wirkprinzip ist die Bindung von Gasvesikeln an den Darm. Dies erleichtert ihre Entfernung aus dem Körper, lindert Krämpfe.

Homöopathische Mittel - "Plantex", Dillwasser oder Zubereitungen mit Fenchil. Sie lindern sanft Koliken und helfen überschüssiger Luft, sich zu entfernen.

Probiotika lindern den Zustand von Kindern, das Magen-Darm-System, das mit Laktose nicht fertig wird. Sie verbessern die Peristaltik und Verdauung.

Der einfachste und effektivste Weg, Gasstrahlen loszuwerden, besteht darin, das Neugeborene zu massieren. Legen Sie das Baby auf den Rücken, drücken Sie es leicht an und streicheln Sie seinen Bauch im Uhrzeigersinn. Je aktiver Sie dies tun, desto schneller können Sie Krämpfe im Darm lindern.

Effektiv trainieren "Fahrrad". Das Kind liegt auf dem Rücken. Ein Elternteil packt seine Knöchel und bewegt vorsichtig seine Beine, um ein zweirädriges Fahrzeug zu simulieren.

Eine weitere Übung von Gazikov. Das Baby wird auf den Rücken gelegt, Mama oder Papa greifen nach seinen Knöcheln, beugen vorsichtig die Beine und bewegen sie zum Bauch. Halten Sie sie 2 Sekunden lang in dieser Position und kehren Sie dann in ihre ursprüngliche Position zurück. Wiederholen Sie noch 5-7 mal.

Wenn Sie den Bauch mit leichtem Druck von oben nach unten streicheln, können Sie Krämpfe lindern. Kombinieren Sie sie effektiv mit stündlichen kreisenden Bewegungen.

Wie und wie kann man einem Kind bei der Ansammlung von Gasdüsen helfen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Neugeborenes von der Ansammlung von Gasstrahlen zu befreien und unangenehme Symptome zu lindern.

  • Verhindert die Bildung von Gasen, die das Kind auf den Bauch legen. Sie können es auf den Wickeltisch, in die Krippe oder einfach auf Ihren Schoß legen. Es ist ratsam, diesen Vorgang vor dem Füttern oder einige Stunden danach durchzuführen.
  • Nachdem Sie das Baby gefüttert haben, müssen Sie es eine Weile mit einer Säule festhalten, bis ein Aufstoßen auftritt.
  • Nach dem Füttern können Sie das Baby in die Arme nehmen und in aufrechter Position schwören, wobei Sie den Bauch sanft gegen sich drücken.
  • Etwa eine Stunde nach dem Füttern können Sie das Baby leicht über den Bauch streichen und die Beine für einige Sekunden an den Bauch ziehen. Solch eine leichte Massage hilft, die Muskeln des Darms zu entspannen, wonach sich die Gaze schmerzfrei wegbewegen.
  • Wenn die vorherigen Methoden das Kind nicht beruhigten, kann eine Gasentlüftung zur Rettung kommen. Es wird in jeder Apotheke frei verkauft und ist billig. Die Brust sollte auf ein Fass auf dem vorbereiteten Wachstuch gelegt werden. Der Rand des Schlauchs sollte mit Babyöl oder Creme eingefettet und in den Anus des Babys eingeführt werden. Diese Methode macht nicht süchtig, aber Sie sollten sie nicht ständig anwenden.
  • Die extremste Maßnahme kann die Verwendung eines Einlaufs sein. Es wird bei längerer Verstopfung (mehr als zwei Tage) und bei aktiver Angst des Kindes angewendet. Wenn das Kind ruhig und ungezogen ist, gut schläft und isst, die Temperatur nicht ansteigt, wird der Einlauf erst nach vier Tagen Verstopfung angewendet.
  • Für den Eingriff benötigen Sie den kleinsten Einlauf und warmes (ca. 40 Grad) abgekochtes Wasser. Die Spitze des Gummiballons wird mit Sahne eingefettet und in den Arsch gespritzt, wobei Wasser gepresst wird.
  • Linderung der Schmerzen im Bauch des Babys und der üblichen warmen Wärme. Es reicht für ein paar Minuten, um es am Bauch des Babys zu befestigen, und dies hilft dem Gaziki, schmerzfrei herauszukommen. Die Wärme des Heizkissens entspannt den angespannten Darm und schützt das Baby vor Beschwerden.
  • Eine der wirksamsten Methoden, um Gazikov loszuwerden, ist das Dill- (oder Fenchel-) Wasser sowie das Abkochen von Kamillenblüten. Sie können sie selbst kochen. Apotheken bieten verschiedene Medikamente an, die bei der Gasbildung bei Säuglingen helfen.

Gas in einem Baby ist eine Periode, in der sein Verdauungssystem an das Stillen oder künstliche Stillen gewöhnt wird. Nach drei Monaten lernt das Kind, mit der Blähung umzugehen, dieser Prozess hört auf, schmerzhaft zu sein, und es werden keine Medikamente mehr benötigt.

Artikel zum Thema Bauchschmerzen bei einem Baby:

3. Rauchrohr

Dies ist ein universelles Mittel gegen Verstopfung und Koliken. Tuben aus Jeeps werden in Apotheken verkauft, sind preiswert. Sie unterscheiden sich im Durchmesser, sie werden je nach Alter des Kindes gewählt.

Kinder werden bis zu sechs Monaten auf den Rücken gelegt, die Beine zum Bauch gebeugt. In den Anus wird eine mit Vaseline oder Babycreme gefettete Tube von 2 bis 4 cm eingeführt. Babys ab einem Alter von 6 Monaten werden auf die Seite gelegt und drücken ihre Beine gegen den Bauch. Dann steigen Sie in die Röhre.

Unter dem Baby sollte eine Wegwerfwindel oder ein Wachstuch liegen. Da der Prozess der Abreise von Gazikov von Stuhlgang begleitet werden kann.

4. Was kann noch helfen

Sie können den Zustand lindern, indem Sie ein Heizkissen oder ein beheiztes Handtuch auf den Bauch des Babys legen. Hitze lindert Krämpfe und beschleunigt die Freisetzung von Gazikov.

Wenn das Baden das Kind nicht reizt, kann es den Schmerz lindern und lindern. Es wirkt nach dem gleichen Prinzip wie ein Heizkissen.

Rhythmisches Schwanken in den Armen oder im Kinderwagen kann helfen, das Gas beim Neugeborenen loszuwerden. Die Ausbreitung auf dem Magen verringert die Ansammlung von Gas im Darm.

Wann brauchen Sie medizinische Hilfe?

Wenn Blähungen mit Fieber und schwerem Durchfall einhergehen, muss ein Kinderarzt oder ein Krankenwagen gerufen werden. Solche Symptome weisen auf eine Darminfektion hin.

In welchen anderen Fällen müssen Sie einen Arzt aufsuchen:

  • Blässe der Haut, ihre Trockenheit,
  • Mangel an Stuhl für mehr als drei Tage,
  • Erbrechen
  • Verweigerung des Essens
  • Unfähigkeit zu saugen
  • Atemprobleme
  • Im Stuhl befindet sich grüngelber Schleim und / oder Blutausfluss.

Auch die Hilfe eines Arztes ist notwendig, wenn die üblichen Maßnahmen zur Linderung von Krämpfen nicht helfen. Wenn das Baby lauter oder mit ungewöhnlichen Intonationen schreit.

Blähungsprävention bei Neugeborenen

Kinderärzte raten dazu, zu verhindern, dass Koliken das Baby auf dem Magen ausbreiten. Dies sollte 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten oder 1-2 Stunden danach erfolgen.

Halten Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter nach dem Füttern aufrecht in den Armen. Stützen Sie den Kopf und den Nacken des Babys mit Ihrer Hand. Auf diese Weise kann das Kind die Luft, die in den Magen gelangt ist, mit Nahrung aufstoßen. Um den Vorgang zu beschleunigen, streichen Sie über die Rückseite der Krümel.

Eine Massage kann durchgeführt werden, um eine vermehrte Gasbildung zu verhindern. Ärzte raten dem Baby, wenn möglich am Morgen mit ihm zu beginnen.

Eine stillende Frau muss nicht nur eine Diät einhalten, sondern auch die Arbeit ihres eigenen Darms überwachen. Bei Abweichungen von der Norm ist eine Probiotika-Kur erforderlich.

Es ist wichtig, die Häufigkeit der Fütterung von Säuglingen mit künstlicher Fütterung zu überwachen. Sie müssen streng stundenweise gefüttert werden. Das Kind muss nicht überfüttert werden - es fällt ihm schwer, eine große Menge der Mischung zu verdauen.

Bei gestillten Babys ist das Gegenteil der Fall. Sie müssen Brüste nach Bedarf gegeben werden. Es ist wichtig, dass das Baby so lange wie möglich daran saugt.

Die Einhaltung des Alltags wirkt sich auch positiv auf das Verdauungssystem von Babys aus.

Babys reagieren empfindlich auf die emotionale Atmosphäre des Zuhauses. Eine Reihe von Experten ist daher der Ansicht, dass eine ruhige Umgebung und die Abwesenheit von Skandalen auch der Vorbeugung von Blähungen dienen.

Fazit

Gadgets bei Neugeborenen sind ein häufiges Ereignis. Eltern müssen den Zustand des Babys lindern, ohne ihm Schaden zuzufügen. Die meisten Kinderärzte glauben, dass Massagen, warme Kompressen und entspannende Bäder zuerst angewendet werden sollten.

Wenn sie keine Ergebnisse liefern, erhält das Baby Espumisan oder andere Medikamente mit ähnlichen Wirkungen. Auspuffrohre werden als letztes Mittel eingesetzt, da ein Missbrauch süchtig machen kann.

Und wie bekämpft man Gasmotoren? Welcher Weg passt am besten zu Ihrem Baby? Teilen Sie in den Kommentaren.

Aufspucken

Spucken ist bei Säuglingen häufig und kann normal sein. Die meisten Babys rülpsen während oder kurz nach der Fütterung, und dies wird oft von einem Aufstoßen des Babys begleitet.

Das Gas ist beweglich und sammelt sich im Darm wie ein Korken, wodurch der Fluss der Magensäfte verlangsamt oder gestoppt wird. Ein geschwollener Bauch kann ein Zeichen dafür sein, dass Gas in den Darm gelangt, sich ansammelt und auf die Darmwände drückt.

Der dabei entstehende Druck verursacht Blähungen, die zu Schmerzen und Beschwerden führen. Das unreife Verdauungssystem eines Kindes ist möglicherweise nicht in der Lage, effektiv damit umzugehen, und bei einigen Kindern können schmerzhafte Krämpfe auftreten.

Es ist normal, dass Babys etwa 15 bis 20 Mal am Tag Gas geben. Luft kann aus verschiedenen Quellen in das Verdauungssystem gelangen, einschließlich der normalen Verdauung der Nährstoffe der Milch oder des Gemisches sowie der Aufnahme von Luft beim Füttern und Weinen.

Eine übermäßige Blähung bei Neugeborenen kann jedoch auf eine unvollständige Verdauung der Nahrung aufgrund sehr unreifer Verdauungsprozesse hinweisen.

Übermäßige Laune

Weinen ist die Art des Babys, Ihnen etwas zu sagen. So kommt es häufig und aus vielen Gründen zu Weinen, z. B. aus Hunger, Unwohlsein, Einsamkeit, Schmerzen, Müdigkeit oder Gasen.

Eltern neigen dazu, einen Schrei in den Jeeps als immer schärfer zu bezeichnen, als ob das Kind Schmerzen hätte.

In der Tat können Sie mit Darmgas feststellen, dass das Gesicht des Babys rot wird, die Fäuste geballt werden, die Knie zur Brust gezogen oder angespannt werden, das Baby grunzt.

Wenn ein Baby drei oder mehr Stunden am Tag und mindestens dreimal in der Woche weint, kann es an Koliken leiden.

Was sollen Eltern tun, wenn ein Neugeborenes Benzin hat?

Manchmal sind Gasangriffe beim Baby unvermeidlich. Dieser Zustand des Kindes kann bei den Eltern Angst verursachen. Es gibt jedoch mehrere Methoden, die Neugeborenen von Gasarbeitern häufig helfen.

Viele Eltern bevorzugen diese nicht-invasive und entspannende Technik, um Benzin loszuwerden.

Die Massage kann etwa 30 Minuten nach dem Füttern oder bei Auftreten von Symptomen angewendet werden:

  • Schritt 1: Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken. Sie können mit ein paar kreisenden Bewegungen der Beine beginnen, genau wie ein Baby, das Fahrrad fährt. Dies wird dem Baby helfen, Gas abzulassen,
  • Schritt 2: Massieren Sie den Bauch Ihres Babys. Führen Sie sanfte kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn aus. Ihre Berührung wird dazu beitragen, das Baby zu beruhigen und das Gas durch den Darm zu leiten. Der Darm "arbeitet" im Uhrzeigersinn, daher ist dies die beste Richtung, um Bewegungen zu massieren.

Drücken Sie nicht fest. Dies sollte das Kind nicht verletzen,

  • Schritt 3: Legen Sie Ihr Baby mit dem Bauch nach unten auf die Knie. Bewegen Sie sanft Ihre Beine, um Ihren Bauch zu massieren. Solch ein leichter Druck hilft, das Gas zu bewegen. Sie können den Rücken auch sanft streicheln.
  • Eine Säuglingsmassage kann Magenprobleme Ihres Babys lindern und wird nicht lange dauern.

    Drogenkonsum

    Gibt es Es gibt drei Arten der Heilung von Gas, und jede arbeitet anders:

      Simethicone. Simethicone ist ein Medikament, das zur Beseitigung von Gasen eingesetzt wird. Das Medikament bindet die Gasblasen zusammen, theoretisch können sie leichter austreten. Simethiconpräparate enthalten üblicherweise synthetische Inhaltsstoffe wie künstliche Farb- und Aromastoffe sowie Emulgatoren und Füllstoffe.

    Simethicone war in mehreren Studien nicht besonders wirksam.

  • homöopathische Mittel. Homöopathische Arzneimittel enthalten natürliche Wirkstoffe, die Sicherheit für Neugeborene und wirksame Linderung bieten. Im Gegensatz zu Simethicon erfordern homöopathische Arzneimittel keine konstante Dosierung.
  • Probiotika. Neue Studien zeigen, dass das Hinzufügen eines Baby-Probiotikums einige Probleme mit der Magen-Darm-Erkrankung von Säuglingen lindert, wenn es innerhalb weniger Wochen verwendet wird.

    Wenn Ergänzungsfuttermittel gegeben werden, geben Sie etwas Joghurt. Es wird den Darm des Babys mit verschiedenen Stämmen nützlicher Darmbakterien füllen.

    Wie können Sie Ihrem Kind sonst noch mit Jets helfen?

    Andere Möglichkeiten zur Linderung von Beschwerden.

    Viele Babys beruhigen sich, wenn sie fest in eine Decke gewickelt sind. Einige Kinderärzte glauben, dass das Wickeln das Gefühl von Neugeborenen im Mutterleib nachahmt.

    Viele Eltern sind mit dieser Methode nicht einverstanden. Die meisten Kinderärzte stehen dem Wickeln ablehnend gegenüber. Die Eltern müssen letztendlich die Risiken und Chancen abwägen.

    Versuchen Sie es mit Bewegung

    Die Bewegung beruhigt das Baby, hilft beim Entspannen und setzt Gas frei.

    • wackeln Sie mit dem Kind. Halten Sie Ihr Baby in Ihren Armen und schwingen Sie vor und zurück
    • Machen Sie einen kurzen Spaziergang um den Block. Szenenwechsel und leise Hintergrundgeräusche helfen, das Kind zu beruhigen, wodurch es einschlafen kann. Wenn Sie den Kinderwagen bewegen und sanft auf und ab hüpfen, entweichen die Gase schneller.

    Einige Babys beruhigen sich, wenn sie einen Schnuller lutschen, aber eine kräftige Absorption eines Schnullernippels kann helfen, überschüssige Luft zu schlucken.

    Wann wird medizinische Hilfe benötigt?

    Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn Sie Anzeichen eines ernsteren Problems als das Babygas bemerken. Diese Manifestationen weisen normalerweise darauf hin, dass das Kind krank ist und die Hilfe von Spezialisten benötigt.

    Zu solchen Symptomen umfassen:

    • Fieber
    • aufgeblähter, steifer oder zarter Magen bei einem Säugling,
    • Stuhl mit Blut oder Schleim,
    • Erbrechen
    • Durchfall
    • Appetitlosigkeit
    • blasse Haut
    • Unfähigkeit zu saugen
    • Ein Schrei, der sich anders anhört als normal oder konstant
    • Atembeschwerden oder Änderungen der Atemfrequenz,
    • Schläfrigkeit
    • Das Kind wird launischer, wenn es berührt wird.

    Prävention:

    1. Старайтесь быстро успокоить капризного ребёнка. Многие дети глотают воздух при плаче.
    2. Правильно расположите ребёнка при кормлении. Это уменьшит количество воздуха, который он проглатывает. Держите голову малыша выше живота и поддерживайте её. Dies hilft dem Kind, das Essen richtig zu schlucken.
    3. Lassen Sie Ihr Baby nach jeder Fütterung aufstoßen. Wenn das Baby viel Benzin hat, können Sie die Fütterung mehrmals unterbrechen, damit das Baby rülpst.
    4. Bewerten Sie Ihre Flaschenfütterungstechnik.

    Halten Sie die Flasche hoch genug, um den Sauger voll zu halten. Wenn die Brustwarze nur teilweise mit Milch gefüllt ist, saugt das Baby mit der Milch Luft an.

    Es kann für jeden schwierig sein, einem Baby zuzuhören, das von Magen- und Darmschmerzen geplagt wird. Für neue Eltern kann dies jedoch besonders schwierig sein. Wenn Ihr Kind jedoch leidet, verzweifeln Sie nicht.

    Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um Ihrem Kind und sich selbst Erleichterung zu verschaffen.

    Wie man ein Kind beruhigt, wenn sein Magen schmerzt

    Im Alter von drei Wochen bis drei Monaten wird Koliken oder Gase, die von einem scharfen, durchdringenden Schrei von Babys begleitet werden, als häufiges Auftreten angesehen. Eltern haben oft das Gefühl der eigenen Hilflosigkeit, sie leiden unter der Unfähigkeit, einen Weg zu finden, um das Leiden des Kindes zu lindern.

    Es ist nicht genau bekannt, was genau die Ursache für Koliken bei Kindern ist. Der Grund kann in der Unreife des Verdauungssystems liegen, in der Belastung durch all die neuen Eindrücke, denen das Baby ständig begegnet, einschließlich des Grades seiner Empfindlichkeit gegenüber Stimulation, die es von außen erhält. Koliken können auch durch Produkte ausgelöst werden, die mit der Milch einer stillenden Mutter eingeführt wurden. Zunächst ist die Möglichkeit anderer Gründe auszuschließen, indem ein Kinderarzt konsultiert wird. Es ist wichtig, Weinen von Koliken von anderen Arten von Weinen zu unterscheiden. Es besteht die Tendenz, das Weinen des Babys ohne ersichtlichen Grund ausschließlich einer Kolik zuzuschreiben, und dies ist nicht immer der Fall. Es gibt viele Gründe, warum ein Kind manchmal weint. Wenn sich herausstellt, dass die Ursache für das Weinen eine Kolik ist, können Sie die Schmerzen mit einer Massage lindern.

    Wie man das Weinen mit Koliken oder Gasen unterscheidet

    Das weinende Baby mit Kolik durchbohrt und plötzlich unterbricht es kurz und setzt sich wieder fort. Das Kind ballt die Fäuste, strafft die Beine und biegt den Rücken. Anfangs ist es schwierig, diesen Schrei zu identifizieren, und Eltern fragen sich, wie sie ihrem Kind helfen können, aber sie können es nicht beruhigen. Diese Umstände führen häufig zu Spannungen zwischen den Eltern, während das Kind dies sofort spürt: Es entsteht ein Teufelskreis, aus dem es ziemlich schwer auszubrechen ist.

    Was tun bei Koliken?

    Zunächst einmal müssen wir uns daran erinnern, dass Koliken keine Pathologie sind und es sich zudem um ein vorübergehendes Phänomen handelt, sodass Sie keine Angst haben müssen. Zweitens müssen wir geduldig sein und versuchen, ruhig zu bleiben, und schließlich können wir eine der unten im Detail beschriebenen Methoden ausprobieren.

    • Drücken Sie das Kind an uns, legen Sie es mit dem Gesicht nach unten auf die Hand, als würde es hängen, und schütteln Sie es.
    • Ohne die Position des Kindes zu verändern, legen wir etwas Warmes unter seinen Bauch.
    • Holen wir ihm ein heißes Bad. Dies wird dazu beitragen, das Baby zu beruhigen und eine effektive Massage durchzuführen. Fetten Sie unsere Hände leicht mit Öl ein und versuchen Sie, entspannende Bewegungen auf seinem nach unten gerichteten Bauch auszuführen, um dem Kind zu helfen, Gase loszuwerden.

    Wenn wir das Baby mit unseren eigenen Händen beruhigen und ihm unser Verständnis zeigen, geben wir dem Baby trotz der Tatsache, dass die Wirkung nicht sofort eintreten wird, die Gewissheit, dass wir ihm in der Nähe helfen können, wenn er Unterstützung benötigt.

    Eine Reihe von Übungen zur Linderung von Koliken

    Der Zweck dieses Komplexes ist es, das Verdauungssystem des Babys zu verbessern. Während einer Kolik kann keine Massage durchgeführt werden. Sie muss durchgeführt werden, wenn sich das Baby in einem Zustand der "aktiven Wachsamkeit" befindet, wenn es empfänglich und ruhig ist und nichts tut. Wir können diesen gesamten Komplex drei- oder viermal mehrmals am Tag wiederholen, zum Beispiel mit einem Windelwechsel.

      Hände ruhen
      Beginnen Sie eine Reihe von Übungen, "nehmen Sie Kontakt mit dem Bauch des Babys auf" und legen Sie seine Hände darauf. Es ist sehr wichtig, ruhig zu sein, auch wenn das Baby nervös wird oder weint. Denken Sie daran, dass Berührungen einen Geisteszustand vermitteln und dass ein Kind besonders empfindlich auf unsere Ängste oder Sorgen reagiert.

    Große Wellen oder Eimer
    Mit einer offenen Handfläche den Bauch des Babys umarmen und von oben nach unten streicheln. Wiederholen Sie diese Bewegung sechsmal. Wir stehen in ständigem Kontakt mit dem Baby. Dazu halten wir ständig eine Hand auf den Bauch des Babys: Wenn eine Hand den Boden erreicht, beginnt sich die zweite wieder zu bewegen. Um die Freisetzung von Gasen zu erleichtern, können wir mit einer Hand massieren und mit der anderen die erhobenen Beine halten.

    Knie hoch und runter
    Nachdem wir die Knie des Babys verbunden haben, heben wir sie an den Bauch und drücken sie leicht an. Wir halten diese Position für 5 oder 10 Sekunden. Diese Position erleichtert den Austritt von Gasen. Dann strecken wir die Beine aus und schütteln sie leicht, um die Muskeln zu entspannen.

    Sonne und Mond
    Mit unserer linken Hand ziehen wir einen vollen Kreis um den Nabel, immer im Uhrzeigersinn, von links beginnend, stellen wir uns vor, es ist die Sonne. Mit unserer rechten Hand zeichnen wir den Mond. Wiederholen Sie diese Übung sechsmal. Es ist sehr wichtig, ständigen Kontakt mit dem Bauch des Babys zu haben.

    Knie hoch und runter
    Wiederholen Sie die Übung 3.

  • Ein Hauch von Entspannung
    Wir beenden die Massage mit entspannenden Berührungen, die aus dem leichten Schwingen der Hüften des Babys bestehen. Diese Bewegungen erleichtern den Abbau von Stress und helfen dem Baby, sich zu entspannen.
  • Nützlichkeit:
    Interessant:

    Erstens werden nicht alle Produkte aufgelistet, die bei einem Kind Koliken verursachen.
    In keinem Fall müssen Sie essen:
    Kohl (in keiner Form kann man nur schmoren), Gurken, Wassermelonen, Trauben (Rosinen), Äpfel, Nüsse.

    Zweitens muss die Mutter eine strenge Diät einhalten: gekochtes Fleisch (Geflügel, Fisch), Getreide auf Wasser und ohne Zucker (mit Butter, Salz), gedünstetes Gemüse (außer Kohl). Verwenden Sie anstelle von Zucker Fructose (in der Apotheke oder im Lebensmittelgeschäft in der Abteilung für Diabetiker erhältlich). Bifidumbacterin sollte dem Kind verabreicht werden (Sie können es selbst trinken, es schadet nicht, die Nahrung wird besser aufgenommen). In ungefähr 5-7 Tagen kehrt der Stuhl des Babys zur Normalität zurück, Gaziki und Koliken werden minimiert. Danach beginnen wir mit Experimenten: Wir essen ein Produkt aus der folgenden Liste, vorzugsweise am Nachmittag, und nehmen den Rest des Tages eine Diät ein. Weiter
    tag - wenn das kind ruhig ist, erst abends weint, dann nehmen wir das produkt in die liste der erlaubten auf. Bei erneuter Kolik - bis 6-7 Monate streichen.
    Liste der Produkte, die Koliken verursachen können:
    Zucker (und alle Produkte, die ihn enthalten), Obst (probieren Sie alles separat aus, eine Sorte pro Tag), Milch und Milchprodukte (frisch kann kolikartig sein, aber zum Beispiel nicht aus fermentierter Backmilch), stärkehaltige Lebensmittel (Kartoffeln, Bananen) , Gelee - von ihnen kann Schleim im Stuhl eines Kindes erscheinen, und Kolik ist estessna).
    Darüber hinaus kann das Baby von einigen Produkten Allergien, Diathese haben: Honig, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kiwi, Eier, Schokolade, Kaffee, Kakao.

    Drittens, wenn das Baby an Koliken leidet, ist es für es am effektivsten, 10 bis 15 Minuten lang in einem sehr warmen Bad zu baden, damit es sich richtig erwärmt, rot wird, dann abwischt, eine Bluse anzieht, eine mehrmals aufgerollte Windel anzieht und Massieren Sie den Bauch mit den Beinen und den Knien abwechselnd von den Seiten bis zum Nabel. Heben Sie dann die Füße an die Ohren und führen Sie einen Entlüftungsschlauch oder einen kleinen Einlauf mit einem von der Seite ausgeschnittenen Loch in den Arsch ein. Also mehrmals wiederholen - Massage und Tubulus.

    und wer hat wann kein gaziki mehr? In wie

    Gase und Koliken bei einem Kind. Danach beginnen wir mit den Experimenten. Nach meiner eigenen Erfahrung habe ich absolut verstanden, dass das Auftreten von Koliken und Blähungen bei einem Baby während des Stillens von der Organisation der Ernährung der Mutter abhängt.

    Colic. Medizinische Probleme. Ein Kind von der Geburt bis zu einem Jahr. Betreuung und Erziehung eines Kindes bis zu einem Jahr: Ernährung, Krankheit, Entwicklung. Für uns ist Koliken derzeit das dringlichste Problem. Wir werden von ihnen fürchterlich gequält. Sagen Sie mir daher, wer mit diesem Problem umgegangen ist und wie viel.

    Sehen Sie sich das Video an: Das konnte der Grund sein, warum du ofter einen aufgeblahten Bauch hast (September 2019).