Hilfreiche Ratschläge

Wie man eine Zecke tötet

Die Realität ist, dass fast 48.000 Arten von Zecken in der Natur gedeihen! Sie leben überall, auch in der Antarktis, besetzen den Boden, parasitieren an Vögeln und Tieren, siedeln sich an Pflanzen und Nahrungsmitteln an. Ob wir es wollen oder nicht, eine Kollision mit ihnen ist mehr als möglich. Daher sollte jeder wissen, wie man Zecken tötet. Glücklicherweise sind nicht alle Arten parasitär. Viele Zecken sind weit verbreitete Raubtiere oder Aasfresser der Insektenwelt. Diese interessieren uns nicht. Wir werden versuchen, die Unermesslichkeit zu nutzen und in einem kleinen Artikel von einer riesigen Familie von Parasiten berichten, die unser Leben vergiften.

Ixodid Zecken

Diese ernähren sich nur vom Blut von Tieren, Vögeln und Menschen. In der Natur gibt es bereits 700 Arten. Die Merkmale ihres Körpers sind so beschaffen, dass sie die Viren von Enzephalitis, Borreliose und anderen gefährlichen Krankheiten übertragen können, ohne sich selbst Schaden zuzufügen. Wenn eine Person von einer solchen Zecke gebissen wird, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion hoch. Nach einem Biss gelangt das Virus sofort in die Blutbahn und schon am nächsten Tag ins Gehirn. Enzephalitis-Medikamente helfen nicht immer und es gibt viele Todesfälle, insbesondere bei Kindern. Es gibt zwei Unterarten von Zecken - fernöstliche und sibirische, deren Sterblichkeitsrate bei einem Stich 25% beträgt! Viel wichtiger ist es daher, nicht zu wissen, wie man eine Zecke tötet, sondern wie man einen Biss vermeidet. In Russland sind diese Parasiten in Sibirien, Fernost, Moskau, Leningrad, Uljanowsk, Samara und Karelien verbreitet. Der Höhepunkt des Angriffs ist Mai-Juni. Außerdem kommen Zecken nicht nur im Wald, sondern auch in Hütten, Friedhöfen und Parks vor.

Das "Gesicht" des Feindes

Das Aussehen von Vertretern verschiedener Arten von Ixodidae ist etwas unterschiedlich. Es gibt Zecken mit glattem Rücken und Muster, es gibt dunkle, fast schwarze und es gibt hellbraune und graue. Gemeinsam ist ihnen, dass eine wohlgenährte Zecke um ein Vielfaches größer ist als eine hungrige und wie eine aufgeblähte Blutblase aussieht. Die Länge des Hungers beträgt 0,2 mm bis 5 mm. Der Körper ist ganz, der Kopf ist nicht deutlich markiert. Bei einigen Arten ist der Körper mit Muscheln oder Schilden bedeckt. Er hat 4 Beinpaare, und auf seinem Kopf sind stechende Mundwucherungen zu sehen. Wie töte ich eine Zecke, wenn ich sie plötzlich selbst getroffen habe? Zerquetsche es einfach? Seine Cover sind so hart, dass er nach einer solchen Hinrichtung weiterlebt. Es wird daher empfohlen, es zu verbrennen. Es ist jedoch besser, es im Labor zu testen, um festzustellen, ob es mit Viren infiziert ist oder nicht.

Wie Zecken beißen

Die Mehrheit der Vertreter von Ixodid-Zecken ist blind, daher ist die Behauptung, dass sie nur diejenigen in Weiß angreifen, zumindest irreführend. Der Parasit reagiert auf die Hitze und den Geruch des Körpers des Opfers und spürt ihn für 10 Meter oder mehr! Während des Wartens kann er 4 Wochen lang auf einem Grashalm oder einem Baum sitzen, und nachdem er auf seine Sprünge auf das Opfer gewartet hat, krabbelt er auf der Suche nach einem Ort mit dünnerer Haut (Achseln, Leistengegend, Nacken, Bauch). Sie beißen schmerzlos, während sie dem Opfer eine spezielle analgetische Substanz injizieren. Daher erfahren Menschen von einem Biss oft nur durch rote Flecken (Erythem) oder durch die Symptome des Ausbruchs von Krankheiten (Temperatur, Übelkeit, Kopfschmerzen). In diesem Zusammenhang tritt die Frage in den Hintergrund, wie Zecken getötet werden können. Auf den ersten Blick - wie Sie sich vor Zecken schützen, wenn Sie sie nicht immer bemerken. Einige raten, ein spezielles Immunglobulin zu injizieren, das Sie mit sich führen müssen. Experten bezweifeln die Wirksamkeit dieser Maßnahme. Es gibt Fälle, in denen Immunglobulin den Krankheitsverlauf verschlechtert, aber nicht rettet.

Prävention

In Bezug auf Zecken ist es schwierig, es zu überschätzen. Viele eifrige Besitzer in überfüllten Orten (Erholungszentren, Campingplätze, Parks) verarbeiten Grünflächen von Parasiten. Wie töte ich Zecken in der eigenen Vorstadt? Hierfür eignen sich Medilis-Ziper, Dermacenter, Hemafizalis. Einige verwenden DDT. Alle diese Medikamente enthalten Gebrauchsanweisungen, die befolgt werden müssen.

Der zweite wichtige Schritt in der Prävention ist die Impfung. Es wird nicht vor Bissen bewahren, aber das einzige schützt 100% vor Infektionen mit tödlichen Krankheiten. Die Impfung ist insbesondere für diejenigen erforderlich, die in den von Zecken ausgewählten Regionen leben, sowie für diejenigen, die dorthin gehen.

Für diejenigen, die in den Wald und nicht in ein mit Parasiten behandeltes Landhaus gehen, gibt es einfache Regeln, um Zeckenstiche zu vermeiden. Sie sind einfach:

- alle 2 Stunden, um ihre Kleidung auf Zecken zu untersuchen,

- im Wald lange Hosen anziehen, deren Socken an der Unterseite verstaut sind; die Bluse sollte auch lange Ärmel haben;

- Nach der Rückkehr nach Hause Kleidung waschen.

Der Parasit saugte

Wie kann ich eine Zecke töten, die es geschafft hat, an der Haut zu haften? Einige raten davon ab, sich auf Amateurvorstellungen einzulassen, sondern beeilen sich sofort zum Arzt. Das ist falsch, denn je früher Sie den Blutsauger loswerden, desto weniger Viren (falls vorhanden) gelangen in den Körper. Das Häkchen selbst wird wie folgt entfernt:

1. Sein Körper wird mit einem Faden so nah wie möglich an der Hautoberfläche, dh am Kopf, festgebunden und langsam geschwungen, bis die Milbe den Kopf aus dem Biss zieht. Wenn sie sich plötzlich löst und in der Haut bleibt, muss sie mit einer desinfizierten Nadel herausgesucht werden.

2. Schließen Sie die Zecke auf der Haut mit einem mit Öl angefeuchteten Wattestäbchen, fetten Sie sie mit Vaseline oder Tropfwachs ein, dh blockieren Sie Sauerstoff ab. Sie sagen, ohne die Fähigkeit zu atmen, kriecht er raus.

3. Drücken Sie den Körper der Zecke mit einer Pinzette zusammen, um die Augenbrauen zu zupfen, und beginnen Sie, langsam von der Haut abzuweichen (nicht zu ziehen). Es ist wichtig, den Parasiten zu vernichten! Dann fällt sein Inhalt sofort in die Wunde. Wenn die Zecke erfolgreich entfernt wurde, fetten Sie den Biss mit Alkohol oder Jod ein, spülen Sie die Pinzette und die Nadel aus.

Chemischer Kampf

Die Industrie produziert Zeckenkiller-Medikamente. Sie sind unterteilt in:

- Repellentien, d. h. Repellentien,

- Akarizid (lähmender Parasit),

- Insektizid (2 in 1).

Repellentien sind gut, weil sie alle blutsaugenden Kreaturen (Mücken, Mücken, Zecken) lindern, während sie in der Natur sind. Diese Wirkstoffe sind giftig, aber nicht mehr als alle anderen, die einem ähnlichen Zweck dienen. Es gibt auch Repellentien für Kinder. Es ist notwendig, sie sowohl auf die Kleidung als auch auf die Haut aufzutragen, und es ist ratsam, dass Babys ihre Köpfe besprühen. Die Nachteile von Repellentien sind die kurze Dauer, Verwitterung, Abwaschen mit Wasser und so weiter. Es gibt eine Menge davon im Angebot - Pretix, Off! Extreme, Deta-VOKO, Biban und andere, die Diethyltoluamid- und Permethrinverbindungen enthalten.

Welches Mittel tötet Zecken zu Tode

Die Antwort ist Akarizide. Sie (Substanzen auf der Basis von Schwefel, Chlor und Phosphor), die Zecken an Pflanzen zerstören, Produkte (z. B. Samen), sind Teil von Präparaten zur Zerstörung von Parasiten bei Tieren und Vögeln. Für Menschen gibt es akarizide Sprays, die jedoch nicht töten, sondern nur die Zecken der Pfoten lähmen. Alle akariziden Mittel weisen eine hohe Toxizitätsklasse auf, daher werden sie nicht auf die Haut aufgetragen, sondern nur auf Kleidung (nicht auf einer Person getragen, sondern auf der Seite liegend). Es kann erst nach dem Trocknen der Zubereitung verwendet werden. Die Auswahl an akariziden Sprays ist groß. Dies sind "Tornado-Antic Tick", "Gardeks-Antic Tick", "Reftamide Taiga" und andere. Jedes dieser Tools, mit denen Zecken getötet werden, ist sehr effektiv. Bei der Arbeit mit diesen Tools müssen Sie jedoch die Sicherheitsregeln einhalten.

Insektizid-abweisende Produkte kombinieren 2 in 1. Dies ist auf jeden Fall das, was die Hersteller beabsichtigten. Sie sind auch giftig, daher werden sie nur auf Kleidung angewendet.

Diese Krankheit ist jetzt selten, aber vergessen Sie es nicht. Es wird durch Krätze Milben verursacht. Sie können sie nur bei direktem Kontakt (auch sexuell) mit den Infizierten abholen. Kleidung und Haushaltsgegenstände sind nicht in den Prozess involviert. Bei einem gesunden Menschen beginnt der weibliche Parasit wie ein Maulwurf sofort, eine Bewegung in die Haut zu bohren. Produktivität - bis zu 5 mm pro Tag. In einer halben Stunde gelingt es ihr, vollständig in ihrem Nerz zu verschwinden. Was interessant ist: Krätze Milben interessieren sich nicht, ihr Opfer ist ein Fan von Sauberkeit oder wurde für einen Monat ungewaschen. Sie leben von allen. Anzeichen für Schäden sind Hautausschlag, Juckreiz und unterbrochene Linien (Juckreiz, Nerze oder Passagen). Es gibt jedoch Zeiten, in denen solche Symptome fehlen. Lieblingsplätze für Bewegungen - zwischen Fingern und Zehen, Genitalien, Handgelenken. Der Ausschlag beginnt dort und breitet sich dann im ganzen Körper aus.

Die Krätze selbst sind nicht schrecklich, aber ihre Komplikationen. So werden bei der Hälfte der Patienten Dermatitis und eitrige Entzündungen beobachtet, und bei einigen, besonders geschwächten Menschen, treten Krätze, Lungenentzündung, Erysipel, innere Abszesse und andere Krankheiten auf. Wie töte ich eine subkutane Zecke? Zu diesem Zweck werden Salben mit Benzylbenzoat, Lindan, Melierung verwendet. Das Medikament "Ivermectin" hat sich gut bewährt.

Tiere haben auch Krätze Milben, aber sie werden nicht auf den Menschen übertragen.

Diese Zecken sind 65 Arten, aber es gibt nur zwei "menschliche". Einer lebt in Haarbeuteln, der andere in Talgdrüsen. Die Größe der Parasiten beträgt mikroskopisch bis zu 0,5 mm. Einige glauben, dass Teenager unter Demodex leiden. Dies ist jedoch nicht der Fall, 2/3 der älteren Menschen und die Hälfte der Menschen mittleren Alters sind von Zecken betroffen. Sie werden nur durch engen Kontakt vom Patienten auf die Gesundheit übertragen. Viele von uns vermuten nicht einmal, dass sie Träger dieser Zecke sind, da es keine Symptome gibt. Sie treten mit Stress auf, Krankheiten, die das Immunsystem schwächen. Eine Krankheit beginnt, gekennzeichnet durch Juckreiz, Hautausschlag, Pusteln. Demodekose wird oft mit konventioneller Akne verwechselt. Ob es eine Zecke gibt, lässt sich nur durch Labortests feststellen.

Wie töte ich eine Zecke? Demodex hat eine ziemlich dichte Abdeckung, durch die Drogen schlecht eindringen. Salben sind jedoch das wichtigste medizinische Instrument. Gute Bewertungen werden von Permethrin, Tsinkikhtilovaya, Amitrozin (für Augenlider) und flüssigem Chlorophyll verwendet. Volksheiler empfehlen die Behandlung der Krankheit mit Streptozid, Teerseife, persönlich zubereiteten Salben mit Schießpulver, Knoblauch (Kompressen mit Öl werden daraus hergestellt). Bei allen Arten von Behandlungen ist es notwendig, das Immunsystem zu stärken, das richtige Tages- und Ernährungsregime zu organisieren und Stress abzubauen.

Scheune Tick

Diese Parasiten leben nicht nur im Stall, sondern auch an den Wurzeln von Pflanzen, in Vogelnestern, in Zwiebeln, Getreide, Mehl, Zucker, Käse, Wein, Trockenfrüchten. Ihre Größe beträgt bis zu 0,5 mm, so dass es schwierig ist, eine solche Zecke mit bloßem Auge zu erkennen. Zucker- und Mehlmilben sind die Schuldigen der sogenannten Lebensmittelkrätze. Die infizierte Person hat eine Hautrötung, Juckreiz und wenn der Parasit in den Körper eindringt, sind Darmakariasen, die mit Durchfall, Bauchschmerzen, Fieber und Harnakariasen behaftet sind, bei denen die urogenitalen Organe geschädigt sind, verbunden. Käse- und Weinmilben verursachen auch Magen-Darm-Erkrankungen.

Wie töte ich Zecken auf Produkten? Auf keinen Fall. Verdorbene Produkte müssen weggeworfen werden, und die Orte und Behälter, an denen sie gelagert wurden, sollten mit einer Seifenlösung mit Bleichmittel behandelt werden. Einige raten zur Verwendung von Orangenöl (ein paar Tropfen in ein Glas Wasser). Vorbeugung von Infektionen: Nachdem Sie Getreide und Produkte aus dem Laden gebracht haben, stellen Sie diese für einen Tag in den Gefrierschrank.

Spinnmilbe

Es gibt ungefähr 1300 Arten dieser Parasiten, aber die bekannteste ist die gemeine Spinnmilbe. Die Größe des Insekts erreicht nicht 1 mm und die Farbe ändert sich vom Stadium der Entwicklung. Larven sind leicht grünlich, fast durchsichtig, erwachsene Weibchen sind hell. orangerot. Sie verderben etwa 200 Pflanzenarten. Die Komplexität des Kampfes gegen Parasiten besteht darin, dass ihre Eier bis zu 5 Jahre lebensfähig bleiben und Sie sie im Boden, auf Blumentöpfen, in den Spalten von Fensterrahmen und Fensterbrettern finden können. Spinnmilben fressen Pflanzensaft und belohnen ihren Wirt mit einer Reihe von Krankheiten (Graufäule, virale Phytoinfektion). Das Zeichen von Läsionen sind kleine helle Punkte auf den Blättern (Unterseite) und dem Netz. Eine erkrankte Pflanze muss sofort von gesunden isoliert werden, die Fensterbank sollte aufbereitet werden. Wie man eine Spinnmilbe tötet? Verwenden Sie dazu Insektizide:

Beliebte Methoden sind wie folgt:

- Knoblauchzehen neben die Pflanze stellen oder einen Deckel mit Terpentin aufsetzen, den Topf mit Polyethylen umwickeln und einen Tag ruhen lassen,

- Besprühen Sie die Pflanze mit Löwenzahn- oder Zwiebelschalenwurzeln.

Es gibt auch eine biologische Kontrollmethode - Raubtierzecken, die in Fachgeschäften verkauft werden, neben kranken Pflanzen zu platzieren.

Zecke auf der Haut

Es ist unmöglich, eine an der Haut haftende Zecke abzutöten. Daher sollte zunächst der Parasit entfernt werden. Zecken haben einen guten Griff und es ist sehr schwierig, den angesaugten Parasiten mit bloßen Händen herauszuziehen, da sich ihr Körper leicht vom Kopf lösen kann. Zum Entfernen von Zecken werden spezielle Pinzetten mit dünnen, gekrümmten Kanten verwendet, mit denen Sie den Zeckenkopf greifen können, ohne auf den Bauch zu drücken, wodurch verhindert wird, dass angesaugtes Blut in die Wunde zurückspritzt. Zu diesem Zweck können Sie spezielle Geräte erwerben, die die Extraktion des Parasiten aus der Haut vereinfachen. Sie können in der Apotheke oder in Geschäften mit Wanderwaren erworben werden.

Nachdem Sie den Parasiten von der Haut entfernt haben, können Sie ihn zerstören oder in eine Schachtel legen und zum Labor bringen, um nach Viruserkrankungen zu suchen.

Die Stelle des Parasitenstichs sollte mit Wasserstoffperoxid oder Jod desinfiziert und zur Wundheilung mit einer Salbe geschmiert werden.

Wenn der Parasit nicht vollständig entfernt werden konnte, sollten seine Reste mit einer sterilen Nadel herausgezogen werden.

Überwachen Sie in den ersten Tagen den Zustand der Wunde nach einem Zeckenstich. In Fällen, in denen die Wunde nicht innerhalb von 4 Tagen verheilt oder rot wird und an Größe zunimmt, wenden Sie sich unverzüglich an die Klinik, um eine Analyse durchzuführen. Einige durch Zecken übertragene Krankheiten können bis zu 20 Tage lang beschwerdefrei bleiben.

Anzeichen der Krankheit können dienen:

  • Hohes Fieber,
  • Kopfschmerzen und Muskelschmerzen,
  • Gelenkschmerzen
  • Hautausschlag am Körper
  • Vergrößerte Lymphknoten.

Die Zerstörung von Zecken zu Hause

Wie töte ich eine Zecke, die sich auf Kleidern versteckt? Es ist notwendig, Wäsche, auf die Parasiten gelegt werden können, zu sammeln und in eine Waschmaschine zu stellen, Pulver hinzuzufügen und eine Langzeitwäsche bei einer Temperatur von mehr als 60 Grad durchzuführen. Nach dem Waschen müssen die Parasiten absterben und in den Abwasserkanal gelangen. Für mehr Sicherheit kann Leinen gebügelt werden, Zecken vertragen keine hohen Temperaturen und trockene Luft.

Auch die Zerstörung von Zecken kann mit speziellen Aerosolen erfolgen, die Parasiten zerstören. Behandeln Sie die Kleidung dazu mit Medikamenten wie Permethrin und anderen Insektiziden, die zur Behandlung von Kleidung bestimmt sind. Seien Sie vorsichtig, einige Medikamente sind für Menschen und Tiere hochgiftig. Sie sollten daher nach dem Lesen der Anweisungen angewendet werden. Die Zerstörung von Zecken auf diese Weise ermöglicht es Ihnen, sich nicht nur nach Wanderungen im Wald und anderen Lebensräumen von Parasiten zu schützen, sondern auch vor dem Ausgehen in die Natur, wenn Sie die Kleidung im Voraus mit speziellen Präparaten behandeln.

Zur Vernichtung von Zecken bei Haustieren sollten spezielle Präparate verwendet werden, die für die Behandlung von Tieren berechnet wurden. Um Parasiten bei Tieren abzutöten, werden Tropfen und Sprays verkauft, die mit dem Tier behandelt werden sollten.

Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie die Medikamente einnehmen. Einige dürfen nur bei Tieren angewendet werden, die ein bestimmtes Alter erreicht haben. Einige dürfen nicht bei trächtigen oder geschwächten Tieren angewendet werden.

Sie sollten darüber nachdenken, Haustiere im Voraus zu schützen und Sprays, Tropfen oder ein Halsband zum Schutz vor Parasiten zu kaufen.

Zecken auf Ihrer Website zerstören

Um dies zu tun, müssen Sie den Bereich um das Haus in sorgfältiger Form bringen. Das Gras sollte regelmäßig so geschnitten werden, dass seine Höhe 5 cm nicht überschreitet, da sich Zecken gerne hinter den Blättern verstecken und das Gras Feuchtigkeit speichert.

  • Entfernen Sie unnötigen Müll aus dem Hof, der als Unterschlupf für Zecken dient (alte Schränke, Nachttische, gehäufte Äste und anderer Müll). Abgefallenes Laub sollte auf Haufen geharkt und auf eine Mülldeponie verbracht werden, in der sich viele Milben verstecken können.
  • Zecken können sich mit Nagetieren mitbewegen, daher sollten Sie Fallen oder vergiftete Köder einsetzen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Hund oder Ihre Katze nicht unter diesen Fallen und Ködern leidet.
  • Um das Gelände vor Zecken zu schützen, werden einige Arten von Pflanzen verwendet. Eine gewöhnliche Kamille, die entlang des Zauns gepflanzt wird, dient als würdige Barriere für Parasiten. Wenn Sie zusammen mit Kamille den Rand mit feinem Kies bestreuen, können Sie das Eindringen von Zecken vergessen.
  • Sie können radikalere Methoden anwenden. Dazu sollten Sie im Geschäft ein Werkzeug kaufen, mit dem Sie die Umgebung vor Parasiten schützen können. Solche Maßnahmen können Parasiten innerhalb von 1,5-4 Monaten beseitigen. In den meisten Fällen reicht eine einzige Behandlung aus, um zu verhindern, dass während der gesamten warmen Jahreszeit Zecken auf Ihrer Website auftreten.
  • Einige Tiere fressen Zecken und wenn Sie ein Perlhuhn bekommen, fangen sie schnell die meisten Parasiten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass sie beaufsichtigt werden müssen und ziemlich laute Tiere sind.

Verwenden Sie zum Reinigen des Bereichs Gummihandschuhe und untersuchen Sie sich nach dem Reinigen auf Parasiten.

Tick ​​Übersicht

Eine Zecke ist ein blutsaugendes Insekt, das verschiedene tödliche Krankheiten übertragen kann. Тело паразита вырабатывает обезболивающее вещество, которое помогает скрыть момент укуса. Через рану, полученную от зараженного насекомого, бактерии и вирусы попадают в кровь и распространяются по всему организму человека.

Наибольшую активность клещи демонстрируют весной и летом. Места обитания - горы, леса, пространства с высокой травой. Zecken können auch Haustiere beißen.

Wie sieht die Bissstelle aus?

Ein Zeckenstich am Körper des Besitzers sieht normalerweise aus wie ein kleiner roter Fleck mit einer Vertiefung im Mittelteil. Manchmal fehlt eine Rötung, aber das Loch auf der Haut, das die Rüssel der saugenden Zecke hinterlassen haben, ist immer vorhanden. Häufig treten allergische Reaktionen auf, die durch Insektenspeichel und Hautmikrotrauma verursacht werden.

Was ist ein Zeckenstich gefährlich?

Das Insekt durchbohrt mit seinem Rüssel die Haut eines Menschen oder Tieres und zieht Blut heraus. Um zu saugen, wählt der Parasit die empfindlichsten Bereiche der Haut aus - den Kopf, den Hals, die Achselhöhlen, den unteren Rücken, den Magen und die Leistengegend. Der Biss selbst ist schmerzlos und kann für eine Weile unbemerkt bleiben. Die Konsequenzen treten nach zwei bis drei Stunden ein. Erscheint:

  • Schwäche, Lethargie.
  • Zittern.
  • Photophobie.
  • Hautreaktionen (Hautausschläge und Juckreiz).
  • Muskelkater und Gelenke.
  • Die Temperatur steigt stark an.
  • Die Lymphknoten nehmen zu.
  • Herzklopfen.
  • Es treten Kopfschmerzen auf.

Zusätzlich zu den aufgeführten Symptomen kann Folgendes beobachtet werden:

  • Schwindel
  • Übelkeit oder Erbrechen.
  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit.
  • Halluzinationen.

Wenn auch nur eines dieser Symptome auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Der Bereich um den Biss ist rosa oder rot, in der Mitte gibt es eine merkliche Vertiefung tief in die Haut. Der Biss selbst ist für den Menschen nicht gefährlich, nur ein infiziertes Insekt ist eine Bedrohung.

So entfernen Sie eine Zecke nach einem Biss

Wenn eine Zecke gefunden wird, die in die Haut eingedrungen ist, muss sie so schnell wie möglich entfernt werden. Je länger das Insekt in der Wunde bleibt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Wenn ein Insekt auf der Haut gefunden wird, ist es am besten, sofort zu einer medizinischen Einrichtung zu gehen, wo es entfernt und zur Untersuchung auf gefährliche Viren geschickt wird. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie versuchen, es selbst zu tun.

Die gebräuchlichsten Methoden, um eine Zecke von der Haut zu entfernen

Es ist unmöglich, ein Insekt zu töten, das an der Haut haftet. Zunächst muss es entfernt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

  1. Verwenden Sie eine Spritze. Diese Methode ist sehr zuverlässig und effizient. Sie benötigen eine normale medizinische Spritze, die in jeder Apotheke verkauft wird. Die Spitze, an der die Nadel eingeführt wird, wird abgeschnitten. Das resultierende Produkt muss an der Stelle des Bisses so platziert werden, dass sich der Körper der Zecke im Inneren befindet. Die Ränder können mit Speichel eingefettet werden, um den Kontakt mit der Haut zu maximieren. Ziehen Sie als Nächstes den Kolben in Ihre Richtung. Nach solchen Manipulationen kriecht der Parasit in der Regel aus dem Körper.
  2. Einen Thread verwenden. Dazu benötigen Sie einen starken Faden oder eine dünne Spitze. Eine Schleife oder ein Knoten wird hergestellt und so nahe wie möglich an den Zeckenkopf geworfen. Gleichzeitig werden die Enden begradigt und von Seite zu Seite gestreckt, sodass sie den Parasiten allmählich mit einem Faden herausziehen.
  3. Verwenden Sie eine Pinzette. Bevor Sie lernen, wie Sie ein Häkchen auf diese Weise entfernen, müssen Sie berücksichtigen, dass Sie ein Höchstmaß an Genauigkeit benötigen. Der Körper des Insekts muss so nah wie möglich an der Haut gefangen und vorsichtig nach oben gezogen werden, als würde man die Zecke drehen. Es ist möglich, es am häufigsten nach mehreren Umdrehungen herauszuholen. Sie können die Zecke nicht sofort aus dem Körper ziehen, da sie platzt und der Kopf unter der Haut bleibt.
  4. Spezialwerkzeug verwenden. In Apotheken können Sie sehr bequeme Geräte kaufen, mit denen Sie ein Insekt mit maximaler Bequemlichkeit herausziehen können. Am häufigsten werden solche Werkzeuge in Form einer gekrümmten Gabel mit zwei Zähnen hergestellt. Der Parasit ist so eingehakt, dass er sich zwischen den Zähnen befindet und sein Kopf leicht verdreht ist.

Nach dem Entfernen des Insekts muss die Stelle des Bisses mit Wasserstoffperoxid, Jod oder einer alkoholischen Flüssigkeit behandelt werden.

Tick ​​Transfer ins Labor

Der Parasitenkörper muss in einen sauberen Behälter (Fläschchen, Glas) gegeben, mit einem Deckel fest verschlossen und an das Labor geschickt werden. Die Studie wird das Vorhandensein von Krankheitserregern feststellen. Wenn der von einer Person oder einem Tier entfernte Parasit nicht zur Forschung geschickt werden kann, muss er zerstört werden. Wie töte ich eine Zecke, um nicht infiziert zu werden? Betrachten Sie mehrere Möglichkeiten.

Ist es möglich, eine Zecke mit den Fingern zu zerquetschen

Wenn ein Insekt entfernt wird, muss es zerstört werden, da es nach seiner Freilassung auf der Suche nach neuem Futter ist. Viele interessieren sich für: „Kann eine Zecke durch Nägel gequetscht werden?“ Prinzipiell ist es möglich, aber gleichzeitig wird der Inhalt ihres Magen-Darm-Trakts auf die Haut gesprüht. Wenn sich am Arm Wunden und Mikrorisse befinden, ist eine Infektion unvermeidlich. Bei der Wahl dieser Tötungsmethode sollte beachtet werden, dass der Parasit eine feste Chitinhülle hat, die fast so stark ist wie ein menschlicher Nagel.

Wie kann man dann eine Zecke zerdrücken? Sie können dies mit Steinen oder anderen harten Gegenständen tun, aber der Parasit versucht zu entkommen.

Wie man tötet

Also, wie kann man Zecken töten, ohne Ihre Gesundheit zu schädigen?

  1. Wickeln Sie das Insekt allseitig fest in Klebeband. Der Parasit wird nicht in der Lage sein, herauszukommen und rechtzeitig zu sterben. Dies ist die beste Methode, da das Insekt intakt bleibt. Wenn in Zukunft Symptome der Krankheit auftreten, können sie ins Labor gebracht werden.
  2. Sie können medizinischen Alkohol verwenden. Wie töte ich Zecken auf diese Weise? Geben Sie es einfach in einen Behälter mit Alkohol, und der Parasit stirbt mit der Zeit. Es wird einige Zeit dauern, bis die Zecke stirbt.

Im Wasser sterben Zecken nicht ab. Wenn kein medizinischer Alkohol vorhanden ist, kann Essig oder Bleichmittel verwendet werden.

Ein Insekt kann auch auf folgende Arten vernichtet werden:

  • Spülen Sie es von der Toilette ab, nachdem Sie es in eine Serviette gepackt haben.
  • Im Feuer brennen.
  • Erwärmen Sie sich in einer Mikrowelle in einem geschlossenen Behälter.

Wie man Zecken an Haustieren und Kleidung tötet

Heute wird eine Vielzahl von pflanzlichen und chemischen Produkten angeboten, die dazu beitragen, diese Insekten bei Haustieren zu entfernen. Einige von ihnen können jedoch für junge Tiere oder Kinder, die mit ihnen spielen, gefährlich sein. Daher wird empfohlen, sich nach Möglichkeit zunächst an einen Tierarzt zu wenden.

Sie müssen ein Werkzeug auswählen, das für bestimmte Tiere (z. B. Hunde oder Katzen) entwickelt wurde.

Es wird nicht empfohlen, Präparate zu verwenden, die organische Phosphate enthalten. Vor dem Kauf müssen Sie überprüfen, ob Amitraz, Permethrin, Phenoxycarb, Tetrachlorvinphos, Propoxur in der Zusammensetzung enthalten sind.

Wie töte ich Zecken an Kleidern?

  • Zunächst sollte es im Trockner aufbewahrt werden. Trockene, heiße Luft tötet fast alle Insekten. Danach muss die Wäsche erneut gewaschen und getrocknet werden.
  • Besprühen Sie die Dinge mit Permethrin. Diese Chemikalie kann Zecken schneller töten als andere Insektizide. Darüber hinaus ist es für den Menschen relativ sicher.

Tick ​​Bite Prevention

  1. Wenn Sie in Waldgürteln, Wäldern oder Teichen spazieren gehen, müssen Sie eine Regel kennen: Zum Angriff wählen die Parasiten die Stellen am Körper aus, von denen aus es am einfachsten ist, in den menschlichen Kreislauf zu gelangen. Es ist wichtig, auf Kleidung zu achten, die den Nacken, die Leistengegend und die Achselhöhlen bedeckt. Es ist gut, wenn es aus dichtem Stoff besteht. Es wird empfohlen, Schuhe geschlossen zu wählen.
  2. Um Zecken abzuschrecken, ist es ratsam, Kleidung und Körper mit besonderen Mitteln zu behandeln.
  3. Brechen Sie bei einem Spaziergang durch den Wald keine Äste und verzögern Sie diese nicht. Solche Aktionen können viele Zecken abschütteln.
  4. Es muss daran erinnert werden, dass es unmöglich ist, die entdeckten Insekten mit ungeschützten Händen zu entfernen und zu zerdrücken. Verwenden Sie dazu Handschuhe (Gummi oder Leder).
  5. Wenn sich die Zecke angesaugt hat, um sie zu entfernen, können Sie versuchen, Jod oder Öl darauf zu tropfen - das Insekt sollte in wenigen Minuten von selbst abfallen.
  6. Wenn Sie von einem Spaziergang kommen, müssen Sie sich selbst untersuchen, da ein Zeckenstich möglicherweise nicht zu spüren ist.

Unter Beachtung der Vorsichtsregeln ist der Rest völlig ungefährlich und macht nur gute Laune!