Hilfreiche Ratschläge

Wie für sich selbst sorgen? Effektive Wege und Tipps

Wenn Eltern in ein Sportgeschäft gehen, nehmen sie zusammen mit Runbikes, Fahrrädern, Rollschuhen und anderen Sportgeräten Rücken, Knie, Handgelenke und sogar Helme für ihre aktiven Kinder aus den Fenstern. In einer solchen "Rüstung" wird das Kind vor äußeren Faktoren geschützt, die beim Sport körperliche Schäden verursachen können. Und wie kann Ihr Kind lernen, sein "Ich" zu schützen? "Ich-Eltern" identifizierte die Regeln, die dazu beitragen, den inneren Kern des Kindes zu stärken und das Selbstvertrauen zu stärken. Übrigens ist es durchaus möglich, dass unser Rat vielen Erwachsenen in der Kommunikation mit anderen Erwachsenen nützlich sein wird.

Die erste Regel. Hab keine Angst, deine Fehler zuzugeben und sei optimistisch!

Stellen Sie sich ein Abendessen in einem Kindergarten vor. Ihr Kind lässt versehentlich einen Teller fallen und fliegt zusammen mit einem Karottenauflauf auf den Fliesenboden und bricht mit einem Sprung. Wie wird das Baby reagieren? Haben Sie Angst, dass der Lehrer ihn schimpfen wird? Wird er von der Szene weglaufen oder versichern, dass er es nicht war, der es getan hat? Bringen Sie Ihrem Kind bei, seine Fehler zuzugeben, sich nicht vor Verantwortung zu verstecken, aber die Tragödie nicht in Gang zu setzen und das Beste in allem zu sehen! Wachsen Sie ein Optimist. Immerhin schlagen Teller um Glück! Niemand hat sich geschnitten - ist das nicht ein Wunder? Ein anderes Kind wird mit Sicherheit das optimistische Kind einholen, das seinen Karottenauflauf teilt. Gemeinsam macht es doch viel mehr Spaß. Und wenn ein Kind älter wird, hilft ihm die Fähigkeit, Verantwortung für sein Handeln und Optimismus zu tragen, immer dabei, sein „Ich“ zu verteidigen und Wege aus den schwierigsten Lebenssituationen zu finden.

Die zweite Regel. Reagieren Sie nicht auf Versuche, Sie zu demütigen!

Natürlich ist es niemandem gelungen, Teasern, Spitznamen und Namensgebungen zu entkommen. Eine andere Frage ist, wie man auf sie reagiert. Eine Verfälschung des eigenen Nachnamens oder Vornamens kann dazu führen, dass in einer Schultoilette geweint wird, und jemand kann ein Lächeln auslösen. Bringen Sie Ihrem Kind bei, Teaser zu ignorieren und sich keine Spitznamen für andere Leute auszudenken, denn jeder hat einen Namen. Sie müssen diese Wahrheit nur lernen, sich aber nicht darauf konzentrieren. Wenn das Kind beginnt, jedem mit zittrigen Lippen zu erklären, dass „ich einen Namen habe. ", Dies wird nur die Menge verärgern. "Nicht antworten oder zurücklächeln" - ein unerwarteter, aber sympathisch aussehender Optimist, der den Namen nennt. Stellen Sie sich vor, wie diese einfache Philosophie dem Kind in Zukunft helfen wird, wenn die Leute ihm Dinge erzählen, die viel offensiver sind als Teaser im Kindergarten.

Die dritte Regel. Zeige keine Angst.

Das Kind kommt von der Schule zurück. Unterwegs begegnen sich ältere Kinder und beginnen zu drohen. Niemand hat das Recht, einen Menschen zu zwingen, gegen seinen Willen zu handeln sowie Schmerzen zu drohen oder zuzufügen - das muss Ihr Kind lernen. Es lohnt sich, ihm zu erklären, dass Sie sich schützen müssen, jedoch nicht immer mit Hilfe von Fäusten. Man muss in sich die Kraft finden, den Konflikt zu glätten und keine Angst zu zeigen, auch wenn es so beängstigend ist, dass die Stimme zittert. Das Wichtigste ist, zuversichtlich zu bleiben und einen Dialog zu führen. Nun, wenn es nicht hilft und der Täter einen Kampf beginnt, sollte Ihr Kind in der Lage sein, sich selbst zu schützen. Bringe ihm einfache Selbstverteidigungstechniken bei. Nur für den Fall. Wenn er weiß, dass er auf einen körperlichen Schlag reagieren kann, fällt es ihm in solchen Situationen leichter, mit Worten zu „schlagen“.

Regel vier Um nein sagen zu können.

Ein Tischkamerad bittet Ihr Kind, seine Mappe mitzubringen, und das Kind stimmt zu. Mascha aus der Parallelklasse bittet ständig um Süßigkeiten, und dein Sohn gibt ihr alle Süßigkeiten, die du mitgebracht hast. Natürlich sind Reaktionsfähigkeit und Freundlichkeit gute Eigenschaften, Freunde müssen helfen und mit ihnen teilen, aber das Kind muss den Unterschied zwischen Freundschaft und Manipulation zeigen. Dem Kind muss beigebracht werden, nein zu sagen, wenn es nichts tun will. Andernfalls kann er zusammen mit jedem oder einfach aus Gewohnheit, sich einem Freund hinzugeben, nicht „nein“ sagen, wenn ihm angeboten wird, „lass uns eine Zigarette probieren“ oder „los, schlag diesen Jungen“. Bringen Sie Ihrem Baby bei, dass es immer eine Wahl hat und keine Angst haben muss, etwas abzulehnen. Man muss freundlich sein, aber man darf nicht zulassen, dass andere diese Freundlichkeit ausnutzen.

Die fünfte Regel. Haben Sie keine Angst, um Hilfe zu bitten.

Ihrem Kind gelingt es nicht, aus Plastilin ein Handwerk zu machen, und es ist es leid, mit hartnäckigem Material zu kämpfen, und er verlässt die Idee und kehrt nie wieder dazu zurück. Es ist eine Schande, Erwachsene um Hilfe zu bitten, weil er selbst schon groß ist und seine Kollegen sich schämen können, weil sie alles getan haben. Bringen Sie Ihrem Kind bei, sich nicht dafür zu schämen, dass es nicht in der Lage ist, etwas zu tun, und bitten Sie um Hilfe. Um Hilfe zu bitten bedeutet jedoch nicht, alles auf andere zu übertragen. Lassen Sie ihn zeigen, wie er den Ton in seinen Händen hält oder eines der Teile formt, und er kann den Rest selbst erledigen. Auf diese Weise wird das Kind das Gefühl haben, dass es aufgrund von Fehlern auch komplex sein kann und kann und nicht. Und wenn Sie ihm heute beibringen, in solchen Kleinigkeiten richtig um Hilfe zu bitten, dann wird es ihm morgen helfen, mit viel schwierigeren Lebensaufgaben fertig zu werden.

Warum ist es wichtig, für sich selbst sorgen zu können?

Jeder Mensch wird von Umständen und der ihn umgebenden Gesellschaft beeinflusst. Nicht immer behandeln uns andere mit gebührendem Respekt. Manchmal gibt es Konflikte, die das Selbstwertgefühl ernsthaft beeinträchtigen können. Das Versäumnis, sich in einem Konflikt zu schützen, führt zu einer Zunahme von Selbstzweifeln, Ängsten und Unzufriedenheit. Stress nimmt zu und es klappt nicht.

Die Kommunikation mit anderen Menschen sollte auf gegenseitigem Respekt beruhen. Wenn eine Person die Grenze überschreitet, ist es wichtig, sich zu wehren, sonst verlieren Sie für immer den Respekt und werden erneut angegriffen. Es ist wichtig, dass jeder Mensch nicht nur anderen zuhört, sondern auch gehört wird. Es ist notwendig, Ihre Position zu verteidigen und sich nicht unter dem Strom der Kritik zurückzuziehen. Um Höhen zu erreichen, sich selbst zu erfüllen, Ziele zu erreichen, muss man in der Lage sein, mit den Menschen um sich herum richtig zu kommunizieren. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man sich selbst verteidigt.

Regel Sechs Sport zu lieben.

Wir kehren zu demselben Sportgeschäft zurück, von dem aus alles begann. Denken Sie daran, dass morgendliches Joggen mit Mama, Winterskifahren mit Papa oder eine ernsthafte Leidenschaft fürs Schwimmen das Selbstbewusstsein stärken. Infizieren Sie Ihr Kind mit Liebe zum Sport. Das ist gut für dich und für ihn. Sport fördert Geduld und Ausdauer, motiviert zum Erreichen von Wettkampfzielen und wird mit Sicherheit zum Sieg führen. Ein Kind, das sportliche Siege errungen hat, wird lebenslang gewinnen und in schwierigen Situationen sicher immer für sich selbst sorgen können. Außerdem ist es für ein körperlich starkes Kind nicht einfach, es zu beleidigen, zu demütigen oder zu zwingen, etwas gegen seinen Willen zu tun.

Rat des Psychologen. Wie man einem Kind hilft, für sich selbst aufzustehen

Hallo Mädels! Heute werde ich Ihnen erzählen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, um 20 Kilogramm abzunehmen und endlich die gruseligen Komplexe übergewichtiger Menschen loszuwerden. Ich hoffe, Sie finden die Informationen nützlich!

Möchten Sie der Erste sein, der unsere Materialien liest? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Wenn es notwendig ist, jemanden zu beleidigen

Es kann viele solcher Situationen geben, und wir werden einige davon genauer untersuchen.

Wenn sich jemand erlaubt, missbräuchlich in unsere Richtung zu sprechen, „kochen“ wir oft als Antwort. Nur wenigen Menschen gelingt es, Emotionen in einer solchen Situation zu zügeln und die Angriffe eines aggressiven Gesprächspartners zu ignorieren. Hat es ein Mensch geschafft, ein Höchstmaß an Selbstbeherrschung zu erreichen, oder kann er sich einfach nicht für eine beleidigende Gegenbemerkung entscheiden, kann er negative Worte, die an ihn gerichtet sind, ignorieren. Und doch ist es oftmals nicht einfach, sich zurückzuhalten. Was in solchen Fällen zu tun ist, können Sie in unserem Artikel lesen, wie Sie auf Beleidigungen reagieren.

Es gibt Situationen, in denen wir die Tatsache nicht ignorieren können, dass sich jemand erlaubt, eine andere Person zu missbrauchen. Es ist besonders unerträglich zu beobachten, wenn ein Ehepartner, ihr Kind, ein schüchternes Mädchen oder sogar ein unbekannter Rentner durch beleidigende Worte unter Beschuss gerät. Im Allgemeinen wacht Aggression in vielen von uns auf, wenn eine schwächere Person, die es schwierig findet, für sich selbst zu sorgen, leidet. In diesem Fall braucht der Geschädigte natürlich Schutz und wird zweifellos ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit empfinden, wenn er ihn erhalten hat.

Dieser Punkt ist dem vorherigen etwas ähnlich, aber der Unterschied besteht darin, dass es diesmal keine schwache Person, sondern ein Tier ist. Einige von uns, die zum Beispiel sehen, wie Teenager eine Katze foltern oder ein betrunkener Mann einen Hund tritt, versuchen vorzutäuschen, dass sie einfach nicht merken, was passiert, aber die meisten von ihnen können das Leiden der "kleineren Brüder" nicht gleichgültig sehen. In diesem Fall sind natürlich Beleidigungen von Ihrer Seite mehr als gerechtfertigt.

Falsche Art der Kommunikation

Es ist die Art der Kommunikation, die die Haltung des Gesprächspartners im Kommunikationsprozess bestimmt. Wenn Sie leise sprechen und Angst haben, anderen in die Augen zu schauen, ist es für Sie einfacher, still zu bleiben, als Ihren eigenen Standpunkt zu verteidigen. Sie ziehen sich immer unter dem Druck anderer zurück, was bedeutet, dass Sie eine sehr unsichere Person sind und es für Sie sehr schwierig ist, für sich selbst einzustehen. Höchstwahrscheinlich wird dies von den Menschen in Ihrer Umgebung häufig verwendet, aber Sie werden mit dieser Situation wahrscheinlich nicht zufrieden sein.

Angriffe auf den Gesprächspartner, erhöhter Ton, übermäßige Emotionalität während des Streits, Beleidigungen und Grobheit während des Gesprächs zeichnen Sie als aggressive Person aus. In diesem Fall ist es am wahrscheinlichsten, dass andere von Ihren Angriffen betroffen sind.

Für eine normale Kommunikation mit Menschen müssen Sie sich offen verhalten, aber nicht aggressiv. Sie müssen sowohl den Gesprächspartner als auch sich selbst respektieren, keine Angst vor der Meinung eines anderen haben, aber auch nicht versuchen, Ihre eigene Meinung durchzusetzen. Erfülle nicht die Wünsche anderer Leute, wenn du es selbst nicht willst oder es für dich nicht rentabel ist. Sie müssen lernen, andere abzulehnen. Als nächstes überlegen Sie, wie Sie lernen, sich selbst zu schützen.

Intelligente Phrasen, um eine Person zum Schweigen zu bringen

Wenn Sie eine Person mit einer Art versteckten Beleidigung an den richtigen Platz bringen möchten, beachten Sie einige Sätze.

  • Öffne deinen Mund beim Zahnarzt!
  • Normalerweise klettern diejenigen, die ihre eigenen haben, nicht in das Leben eines anderen.
  • Fallen Sie nicht unter die heiße Hand, um nicht unter dem heißen Fuß davonzufliegen.

Lustige und lustige Beleidigungen

Solche Beleidigungen können nicht nur der Person, die sie ausspricht, sondern auch der Person, auf die sie sich beziehen, komisch und lustig erscheinen. Es hängt jedoch davon ab, wie empfindlich Ihr Gesprächspartner ist. Wenn er für die geringsten Anzeichen von Beleidigungen zu empfindlich und übermäßig verletzlich ist, wird er in dieser Situation natürlich nicht lustig sein.

  • Ja, hör schon auf zu lachen!
  • Hör auf mit der Zunge zu wedeln, wie eine Fahne in einer Parade.

Beleidigende, harte Sätze

Wenn Sie jemanden mit einer höhnischen und beleidigenden Phrase beleidigen wollen, dann hat diese Person anscheinend wirklich geschafft, Sie zu verletzen, und Sie sehnen sich nach Rache. Natürlich sollten Sie nicht zeigen, dass Sie beleidigt oder wütend sind - in diesem Fall können Sie den gewünschten Effekt nicht erzielen. Sprechen Sie scharfe Sätze in einem ruhigen Ton aus, der von einem leichten Grinsen begleitet sein kann.

  • Es scheint, dass ein Storch jemanden auf dem Weg fallen ließ. Und mehr als einmal.
  • Sie wären zu Lebzeiten zur Kunstkamera gebracht worden.
  • Ein weiterer ähnlicher Satz, und im Leben müssen Sie sich in Rucken bewegen.
  • Sie sollten darüber nachdenken, die Natur zu retten, indem Sie sich selbst sterilisieren.
  • Es fällt Ihnen wahrscheinlich schwer, die Natur nach dem, was sie Ihnen angetan hat, zu lieben.

Wie man eine Person kulturell schickt, die witzige Worte ruft

Sie werden in der Lage sein, eine Person zu beleidigen, selbst wenn Sie mit ihr auf "Sie" sind. Um dies zu tun, ist es überhaupt nicht notwendig, auf Schimpfwörter oder direkte Beleidigungen umzuschalten. Eine witzige Phrase ist genug. Daher können Sie sogar sagen, dass Sie auf diese Weise eine Person kulturell senden.

  • Schon abgereist? Warum so langsam?
  • Ich bin zu beschäftigt, um auf Ihre Komplexe zu achten.
  • Schock mich, sag wenigstens etwas Gescheites.
  • Es scheint, dass Sie jugendlichen Maximalismus nicht bestanden haben.
  • Du müsstest öfter schweigen;
  • Ich hoffe, dass Sie nicht immer so dumm sind, sondern nur heute.

Und doch verstehen Sie höchstwahrscheinlich, dass es in dem Fall, in dem wir jemanden beleidigen, ziemlich schwierig ist, über ein Kulturniveau zu sprechen. Oft schlüpfen solche Gespräche einfach in ein hässliches Gefecht.

Spiele mit seinen Schwachstellen und Komplexen

Wenn die Situation so ist, dass Sie eine Frau beleidigen müssen (beachten Sie, dass dies immer noch die extremsten Situationen sind), können Sie natürlich an ihren Einrichtungen spielen. Meistens ist der Schwachpunkt einer Frau ihr Aussehen. Auch wenn sie nicht zeigt, dass Ihre Worte sie irgendwie berührt haben, werden Sie das Ziel höchstwahrscheinlich trotzdem erreichen - sie wird sich daran erinnern, was Sie gesagt haben, und es wird sie stören. Es ist auch erwähnenswert, dass einige Männer auch verletzt werden können, indem ihr Aussehen oder ihre physischen Parameter erwähnt werden. Obwohl ein Mann am häufigsten durch die Erwähnung seiner beneidenswerten mentalen Qualitäten verletzt werden kann, reagieren die meisten Männer ziemlich schmerzhaft auf diese Kommentare. Listen der beleidigendsten Beleidigungen für Männer und Frauen.

Also einige Beispiele:

  • Leider kann man die Welt nicht mit Schönheit retten. Allerdings auch der Verstand.
  • Frau, du bist nicht so hübsch, dass du unhöflich gegenüber Menschen bist.
  • Wenn ich dich nur ansehe, kann ich glauben, dass eine Person wirklich von einem Affen abstammt.
  • Mach dir keine Sorgen, vielleicht wirst du eines Tages etwas Kluges sagen.
  • Wo hast du gelernt, im Valuev-Stil zu schminken?
  • Was, niemand will heiraten, so wütend?
  • Ist alles eng? Nun, versuchen Sie wenigstens, das Knochenmark zu werfen.
  • Es ist sofort offensichtlich, dass deine Eltern davon geträumt haben, dass du von zu Hause wegläufst.
  • Die Wahrheit ist, dass das Gehirn nicht alles ist. In Ihrem Fall ist es überhaupt nichts.

Langfristig systematischen Druck auf den Feind ausüben

In diesem Abschnitt geht es natürlich um psychologischen Druck - die Auswirkungen auf die Gesprächspartner, die auftreten, um ihre psychologischen Einstellungen, Entscheidungen und Meinungen zu ändern. Häufig wird diese Methode in Situationen verwendet, in denen Sie aus irgendeinem Grund keine freche Person sein können, aber in keiner Weise auf sein Verhalten reagieren können. Welche Arten von psychischem Druck gibt es also?

Dies kann auch als Demütigung bezeichnet werden, was sich in dem Wunsch äußert, den Gesprächspartner moralisch zu unterdrücken. Systematisch weisen Sie auf ein Merkmal einer Person hin, auch wenn Ihre Worte nicht der Realität entsprechen. So säen Sie absichtlich Komplexe im Gegner. Zum Beispiel können Sie immer andeuten oder direkt zu jemandem sagen: "Wie dumm Sie sind, immerhin", "Sie sind sehr ungeschickt", "Sie müssen immer noch Gewicht verlieren" und dergleichen. In diesem Fall wird es für den Gesprächspartner schwierig, sich zu beherrschen, und wenn er Ihren Worten zunächst praktisch keine Beachtung schenkt, werden sie ihn später ernsthaft verletzen. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Technik für Menschen geeignet ist, die unter Selbstzweifeln leiden.

Diese Methode kann von einer Person angewendet werden, die mit jeder Art von Macht ausgestattet ist - Finanzen, Informationen oder sogar körperlicher Stärke. In diesem Fall ist der Gegner nicht in der Lage, eine würdige Ablehnung zu geben, da er in diesem Fall möglicherweise finanziell darunter leidet, nicht die erforderlichen Informationen erhält und so weiter.

Diese Art von psychischem Druck kann als die rationalste bezeichnet werden. Indem Sie es anwenden, versuchen Sie, die Logik des Menschen und seines Geistes anzusprechen. Diese Methode eignet sich für Personen mit normaler Intelligenz, die verstehen, was Sie ihnen vermitteln möchten.Eine Person, die versucht, durch Überzeugung zu handeln, sollte die logischsten und evidenzbasiertesten Ausdrücke auswählen, um Zweifel und Unsicherheit in ihrem Ton zu vermeiden. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Kraft eines solchen Drucks nachlässt, sobald das „Opfer“ Unstimmigkeiten zu bemerken beginnt.

In diesem Fall versucht die Person, den Gesprächspartner zu "verhungern". Sie versuchen, Druck auf jemanden auszuüben, aber wenn dieser versucht, Sie davon zu überzeugen, treten Sie zurück oder gehen zu anderen Themen über. Sie können dem Gegner auch vorwerfen, dass er alles erfindet, alles verdreht und so weiter.

Diese Methode des psychologischen Angriffs kann nur von einer Person angewendet werden, die in irgendeiner Weise eine Autorität für ihr „Opfer“ ist. Auf die eine oder andere Weise versuchen Sie, dem Gesprächspartner etwas vorzuschlagen, indem Sie in Hinweisen oder direkt sprechen.

Ist es zulässig, obszöne Namen und Flüche zu verwenden?

Natürlich sind wir nicht immer in der Lage, uns selbst und in Spitzensituationen zu kontrollieren, aber Sie sollten alle Anstrengungen unternehmen, um dies zu erreichen. Wenn es zu dem Punkt kommt, dass Sie keine andere Möglichkeit sehen, als eine Person zu betrügen, dann versuchen Sie es subtil und schön. Wie das Sprichwort sagt, muss man sich nicht auf die Ebene der "Basarfrauen" beugen. Natürlich, wenn Sie sich nicht zurückhalten und zu einem Partner wechseln könnten, dann könnten Sie nichts dagegen tun und versuchen, dies nicht zuzulassen und die Person auf andere Weise "in Position" zu bringen.

Der Punkt ist nicht, dass Sie Ihren Gesprächspartner mit Obszönitäten irgendwie besonders verletzen können. Es wird einfach angenommen, dass eine Person, die auf die Matte "gefallen" ist, nicht in der Lage ist, seine Meinung in gewöhnlichen Worten zu verteidigen - bis zu einem gewissen Grad zeigen wir so unser eigenes Versagen. Lassen Sie uns natürlich etwas anderes sagen, wenn Sie im Prinzip immer mit dem häufigen Gebrauch von Schimpfwörtern kommunizieren, aber dies ist ein völlig anderes Gespräch.

Wie man Sarkasmus mit gewagten, lustigen Worten lernt

Wenn Sie lernen, an einem Ort gewagte und lächerliche Ausdrücke zu verwenden, werden Sie wahrscheinlich in einem engen Kreis von Personen mit einem guten Sinn für Humor und Kenntnissen der Technik des Sarkasmus Ruhm erlangen. Es ist jedoch wichtig, nicht zu vergessen, dass Unverschämtheit mit Konsequenzen behaftet sein kann, und mit solchen Sätzen können Sie einen Gesprächspartner zu einer unvorhersehbaren Reaktion provozieren.

  • Leg dich hin, ruhe dich aus. Ja, zumindest auf den Schienen.
  • Es wäre natürlich möglich, dich zu beleidigen, aber die Natur hat sich bereits mit mir befasst.
  • Niemand hat Angst vor dir, du wirst Angst vor dem Spiegel haben.
  • Ein Hefter würde Ihren Mund überhaupt nicht verletzen.
  • Nun, die Kette klingelte, jetzt geh zur Kabine.

Wir verstehen die Kunst des Sarkasmus

Nichtsdestotrotz ist zu beachten, dass Menschen, die sarkastisch kommunizieren können, diese Fähigkeit nicht immer einsetzen, um jemanden zu beleidigen oder zu demütigen. Oft klingt Sarkasmus, wenn eine nicht triviale Situation kommentiert wird - dann sieht es lustig und organisch aus.

Es ist fast unmöglich, die Kunst des Sarkasmus für jemanden zu verstehen, dessen Wortschatz nicht sehr vielfältig ist und dessen Horizonte ziemlich begrenzt sind. Deshalb lohnt es sich, mehr zu lesen und zu lernen. Geben Sie eine Suche ein: "Autoren, die mit Humor schreiben." Wie Sie selbst verstehen, bestehen wirklich „scharfe“ Phrasen in jedem Fall aus Wörtern, deren Vielfalt Sie leicht aus intellektuellen Filmen und Büchern entnehmen können. Übrigens finden sich in Büchern auch Beispiele für witzige Redewendungen. In extremen Fällen lernen Sarkasmus von Menschen, die ihren Lebensunterhalt mit ihren Witzen verdienen - wir sprechen über Teilnehmer und moderieren verschiedene Comedy-Fernsehsendungen.

Wenn Sie als eine wirklich witzige Person betrachtet werden möchten, wiederholen Sie nicht den Fehler, der vielen unerfahrenen Jokern oder Leuten, die sich so vorstellen, gemeinsam ist. Wenn sie einen interessanten Witz oder einen lustigen Ausdruck hören oder lesen, wiederholen sie ihn regelmäßig, um den Gesprächspartner zum Lachen zu bringen. Die ersten paar Male kann es wirklich lustig sein, aber später fangen die Leute schon an, einfach aus Höflichkeit zu lächeln, und das sogar vorerst. Wie Sie wissen, ist es für einen Sarkasmus-Meister einfach inakzeptabel, sich mit einer abgedroschenen Akte zu verbinden.

Wie man schön schummelt

Wenn Sie schön schummeln wollen, ist es angebracht, Sätze zu verwenden, die Ihr Gesprächspartner wahrscheinlich nicht gehört hat oder die er nicht sofort mit der witzigen Antwort orientiert. In diesem Fall sehen Sie sicher vorteilhafter aus. Vielleicht erscheinen Ihnen einige dieser Aussagen angemessen.

  • Wenn diese Pieptöne weiterhin von Ihrer Plattform ausgehen, muss sich das zahnärztliche Personal bewegen.
  • Bist du krank oder siehst du immer so aus?
  • Sie sollten jetzt die Röhre verlassen.
  • Achten Sie auf die Fußleiste, um Ihr Niveau nicht zu vergessen.
  • Ich würde dich auslachen, aber das Leben hat das schon für mich getan.

Wir betrachten die möglichen Konsequenzen

Es wäre töricht, mit einem aggressiven Gesprächspartner in ein Gefecht einzutreten und die möglichen Konsequenzen dieses Schritts nicht in Betracht zu ziehen. Sie müssen verstehen und darauf vorbereitet sein, dass Sie von Worten zu Taten übergehen müssen, wenn Sie beispielsweise jemanden mit körperlicher Gewalt bedrohen. Wenn der Gegner Sie zu weiteren Aktionen provoziert und Sie ihn einfach ignorieren, verlieren alle Ihre Bedrohungen einfach ihre Bedeutung. Natürlich kann es anders kommen - eine Person wird Angst vor Ihren Worten haben und den Mund halten. Dennoch sollten Sie auf verschiedene Entwicklungen vorbereitet sein, wenn Sie sich dennoch für einen Konflikt entscheiden.

Wann sollten Sie nicht auf Beleidigungen gehen

Alle Ihre "harten Sätze" und "schönen Beleidigungen" machen keinen Sinn, wenn Sie sich dafür entscheiden, sie bei der Kommunikation mit einer verrückten Person zu verwenden. Also, welche Art von Person kann man als verrückt bezeichnen. Dies bezieht sich in erster Linie auf den Gesprächspartner, der eine starke alkoholische oder narkotische Wirkung hat. Sicher wird ein solcher Mensch die Subtilität Ihrer Beleidigungen einfach nicht einschätzen können - er wird sie einfach nicht hören oder er wird unzureichend reagieren, selbst wenn Ihre Worte nicht zu anstößig sind. Es ist wirklich besser, sich nicht mit solchen Leuten anzulegen, auch wenn sie in jeder Hinsicht versuchen, Ihnen weh zu tun. Ihre Aufgabe ist es, ihr Blickfeld vollständig zu verlassen und nicht in einen bedeutungslosen Konflikt zu geraten. Wenn eine betrunkene Person den Schwächeren beleidigt, müssen Sie natürlich der beleidigten Seite helfen, aber verbale Scharmützel führen wahrscheinlich nicht zu einem positiven Ergebnis.

Wenn Sie sicher sind, dass Sie in dieser Situation auf Beleidigungen verzichten können, indem Sie das Problem mit einer anderen Methode lösen, ist es auf jeden Fall besser, keine Schimpfwörter zu verwenden. Es ist möglich, dass Sie später Ihre Unmäßigkeit bereuen müssen. Wie wir bereits erwähnt haben, ist es angebracht, diesen Schritt nur im Falle des Schutzes zu unternehmen (Sie selbst oder jemand Nahestehendes). Wenn Sie selbst solche Gespräche initiieren, werden Sie sehr bald den Ruf eines Boor und eines Brawlers erhalten.

Liebe dich selbst

Zunächst müssen Sie selbst lernen, sich als Person zu schätzen. Sie müssen sich auf Ihre Handlungen verlassen können und dürfen sich nicht an andere Menschen anpassen. Natürlich müssen Sie auf die Meinungen anderer hören und die Ratschläge anderer akzeptieren. Aber du solltest ihnen nicht blind folgen. Wenn etwas für Sie unrentabel oder unangenehm ist, sollten Sie sich nicht zwingen. Eine Person mit gutem Selbstwertgefühl wird sich niemals erlauben, von sich selbst benutzt oder angetrieben zu werden. Denken Sie daran, dass Sie auch eine Person sind, die das Recht auf eigene Meinung hat. Bevor Sie sich für die Täter einsetzen, lohnt es sich, interne Arbeiten an sich selbst durchzuführen.

Selbstvertrauen aufbauen

Nur eine selbstbewusste Person kann Höhen erreichen. Niemand hat das Recht, sich anderen gegenüber als überlegen zu betrachten. Wir sind alle gleich und haben das Recht auf einen eigenen Standpunkt. Sie müssen Ihre Meinung verteidigen und sicherstellen, dass Sie selbst nicht die Rechte und Freiheiten anderer verletzen. Respektiere andere, aber beginne zuerst, dich selbst zu respektieren. Wie für sich selbst sorgen? Werde ein selbstbewusster Mensch, fürchte dich nicht vor den Menschen um dich herum. Zeigen Sie anderen, dass Sie Respekt verdienen.

Mehrere Möglichkeiten, sich zu schützen

Wir werden die wichtigsten Möglichkeiten analysieren, mit Worten für uns selbst zu sorgen:

  1. Reagieren Sie nicht sofort auf Ressentiments, sondern geben Sie sich ein wenig Zeit zum Nachdenken. Wenn Sie etwas dringend benötigen und sich Ihrer Antwort nicht sicher sind, bitten Sie um eine Frist. Denken Sie über die Situation nach und geben Sie eine Antwort mit kaltem Kopf.
  2. Behalte keine Unzufriedenheit in dir. Wenn Sie etwas nicht mögen, wenn Sie mit anderen Menschen kommunizieren, wenn Sie etwas stört, sprechen Sie direkt darüber und ertragen Sie es nicht im Stillen. Stress neigt dazu, sich anzusammeln, und bald werden Ihre unangenehmen Gefühle immer noch herauskommen. Das ist nur nicht die Tatsache, dass Sie sich in diesem Moment beherrschen können.
  3. Fühlen Sie sich frei, Fragen zu stellen. Manchmal können wir viel für uns selbst denken. Daher ist es wichtig, die Situation rechtzeitig zu klären und die richtigen Fragen zu stellen.
  4. Argumentieren Sie Ihre Position.
  5. Fangen Sie klein an. Wenn Sie lernen, kleinere Anfragen anderer zu verneinen, können Sie sich in ernsteren Situationen schnell wehren. Sie können sich beispielsweise schützen, wenn der Chef entscheidet, dass Sie mehr Verantwortung tragen, als im Arbeitsvertrag festgelegt.

Wie man einem Kind beibringt, sich selbst zu schützen

Es ist wichtig zu erklären, wie ein Kind für sich selbst eintreten kann, um nicht Opfer von Mobbing zu werden. Das Kinderteam hat eigene Außenseiter, die unsicher sind. Das Kind ist nicht in der Lage, sich in der Kindermannschaft zu wehren, und wird nach seinem ganzen Leben Opfer arroganterer und selbstbewussterer Menschen.

Wir listen auf, wie man einem Kind beibringt, für sich selbst zu sorgen:

  1. Schützen Sie Ihr Kind und helfen Sie ihm, Konflikte zu lösen.
  2. Erklären Sie ihm, wie er sich schützen kann.
  3. Respektiere dein Kind, aber lass dich nicht manipulieren.
  4. Zeigen Sie nach eigener Erfahrung, wie Sie richtig mit anderen Menschen kommunizieren können.
  5. Bauen Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem Kind auf, damit es keine Angst hat, über seine Probleme zu sprechen und um Hilfe zu bitten.
  6. Lassen Sie ihn die Probleme selbst lösen, aber seien Sie jederzeit bereit zu helfen.

So haben wir untersucht, wie man sich in einer Konfliktsituation selbst verteidigen kann. Das Wichtigste ist, zuversichtlich zu sein. Wenn Sie Ihre eigene Meinung verteidigen, ist es auch wichtig, nicht die Grenze zu überschreiten, die Sie zum Angreifer eines Opfers macht. Sie müssen Ihren Gesprächspartner respektieren, aber vergessen Sie nicht, sich selbst zu respektieren.