Hilfreiche Ratschläge

Snowboardhalterung

Eine große Anzahl von Menschen besucht die Skigebiete, weil dies eine großartige Gelegenheit ist, sich aktiv zu entspannen. Wenn Sie Wintersport mögen und bereits ein eigenes Board für das Skifahren auf den Berghängen gekauft haben, müssen Sie wissen, wie Sie die Snowboardhalterungen anbringen und einstellen, wie Sie sie aufstellen, wie Sie die Neigungen und andere Feinheiten einstellen. Dank dieser können Sie die Einstellungen nach persönlichen Vorlieben anpassen.


Halterungsstruktur

Das Standard-Set enthält bestimmte Elemente.
Die Basis ist der Ort, an dem die gesamte Struktur befestigt ist. Meistens besteht es aus besonders starkem Material mit lebenslanger Garantie.
Das Gaspedal ist erforderlich, um Signale sowohl an die Vorder- als auch an die Hinterkante zu übertragen. Es ist einstellbar, sollte aber so nah wie möglich an der Sohle sein.
Das Axiallager - dient zur Fixierung der Ferse und wird durch einen Bogen an der Rückseite der Basis dargestellt.
Highback - fixiert den Schuh und überträgt die Kraft zurück. Die Neigung dieser Kulisse wird unabhängig davon eingestellt, welche Last auf die Kante übertragen werden soll. Hartes Hi-Tech wird für hohe Geschwindigkeiten verwendet, während flexibles vor allem für Freestyle gewählt wird.
Gurte sind spezielle Züge, die Ihre Beine befestigen. Schnallen und Zahnriemen sind auch im Befestigungssystem vorhanden.
Buckley - verbindet die Träger mit den Schuhen und reguliert die Kompression.
Zahnriemen - auch zur Regulierung gedacht.
Ein wichtiger Punkt sind die korrekten Montagewinkel der Snowboardhalterungen, da dies die Fahrqualität beeinträchtigt.


Was hängt vom Rack ab


Von großer Bedeutung ist, welcher Fuß beim Bewegen vorne bevorzugt wird. Anfangs kann es schwierig sein, eine bequeme Position zu wählen, aber im Laufe des Übens entwickelt sich automatisch eine Gewohnheit. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, die gewünschte Position unabhängig zu bestimmen. Dazu ist es notwendig, dass Sie jemand in den Rücken gestoßen hat. Das Bein, der erste Stürmer, ist am häufigsten die Führung. Ein solches Experiment kann mehrmals durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das Ergebnis korrekt ist.
Wenn dies der richtige Fuß ist, sollten Estriche so nahe wie möglich an der Kante des Snowboards angebracht werden. Je nachdem, wo sich die Befestigungselemente befinden, wird die Breite des Racks weiter angepasst, die sich jeweils nach den jeweiligen Anforderungen richtet. Anfänger sollten sich an den Durchschnittswert halten und sich von einem Fachmann beraten lassen, wie die Halterungen korrekt auf dem Snowboard angebracht werden.


Zuerst mit Estrichen anziehen. Dies ist ein wichtiger Punkt für das Gaspedal. Eine ähnliche Einstellung wird mit der Socke vorgenommen. Setzen Sie zuerst einen Fuß und befestigen Sie die Gurte. Anschließend müssen Sie die Streifen aus dem Clip zentrieren. Überprüfen Sie auch den Highback und platzieren Sie ihn in der Nähe der Schuhe. Auf diese Weise:

  • Der Schuh im Verschluss muss sich in der Nähe oder mit dem geringsten Abstand befinden.
  • Highback bestehen auf sich selbst oder Sie können es überhaupt nicht berühren,
  • Es gibt spezielle Schrauben zum Einstellen der Gurte, dank denen sie leicht befestigt werden können.
  • bei allen Schuhen bis Größe 47 ragt die Zehe leicht hervor,
  • Jeder passt den Winkel der Befestigungen für sich selbst an, aber für Anfänger ist es besser, den vorderen Fuß auf 15 Grad und den hinteren auf 0 Grad zu stellen. Für schnelle Bewegungen sollte der Fuß nach vorne schauen, und im Park sind die Socken in verschiedene Richtungen gerichtet.

Die Einhaltung dieser Regeln verhindert Personenschäden.


Montage von Verbindungselementen auf einer Platte mit hoher Steifigkeit

Für harte Snowboards mit geeignetem Schuhwerk sollten Fixatoren installiert werden, damit sie sich scharf drehen und auch bei schnellem Fahren anhalten können. Die Fahrer beginnen die Einstellung von hinten, indem sie die Socke leicht aus dem Brett drücken. In diesem Fall werden die Absätze für eine optimale Lastverteilung über der Hinterkante platziert. Es ist vorzuziehen, den Grad der Einstellung des Hinterbeins auf 8 zu erhöhen - dies ist eine ungefähre Einstellung, die für Anfänger geeignet ist. Zukünftig wird aufgrund meiner Fahrerfahrung eine Anpassung an die individuellen Bedürfnisse vorgenommen. "Harte" Schuhe müssen Slalom und Carven.

Vor der Installation

Zunächst muss das Stützbein bestimmt werden, dh welches Bein vorne ist - rechts oder links. Es kommt nicht immer darauf an, ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind. In einem einfachen Experiment können Sie verstehen, wie es für Sie besser sein wird.

  • Fußpositionierung

Nähern Sie sich der Eisoberfläche (stellen Sie es sich im Extremfall vor) und stoßen Sie sich ab, um über das Eis zu gleiten. Erinnere dich, welchen Fuß du abdrückst und welchen du vorgehst. Genau so werden die Beine auf dem Brett platziert. Wiederholen Sie den Versuch für alle Fälle mehrmals. Wenn sich nichts geändert hat, wird die Wahl getroffen.

Sie müssen die Reittiere mit Bedacht auswählen. Mechanismen mit schlechter Qualität sind selten, aber Sie müssen dennoch die Eigenschaften, die Zuverlässigkeit des Herstellers und die Bewertungen von Fachleuten untersuchen.

Wichtig! Einige Mechanismen sind möglicherweise für die Karte selbst nicht geeignet. Um sie zu kombinieren, ist ein Adapter erforderlich.

Winkeleinstellung

In In diesem Fall bezieht sich der Winkel auf den Grad der Abweichung der Halterung mit dem Schuh von der vertikalen Achse (dh von einem Winkel von 90 Grad in Bezug auf die Länge der Platine). Der vordere und hintere Montagewinkel werden separat eingestellt.

Anfänger sind mit den folgenden Winkelwerten besser dran:

  • für das Frontgerät - von 15 bis 25 Grad,
  • für den Rücken - nicht mehr als 5 Grad.

Erfahrene Snowboarder zeigen jeden Winkel, der zu ihnen passt. Gemäß der allgemein anerkannten Regel sollte der Unterschied zwischen den Winkeln zweier Beine mehr als 15 Grad betragen.

Ein wichtiges Element ist die korrekte Position des Teils. Die Montage der Halterung am Snowboard sollte entsprechend der Symmetrie der Vorsprünge des Schuhs erfolgen. Das heißt, der Zeh und der Absatz des Stiefels sollten gleichmäßig über das Brett hinausragen (eine kurze Strecke). Ansonsten sind Haken möglich, was zu traurigen Folgen führen kann. Wenn eine gute Ausrichtung nicht möglich ist, dürfen spezielle Plattformen verwendet werden, die den Druck umverteilen.

Highback-Verordnung

Highback ist der Berufsname für die Rückseite des Geräts. Es dient der Kontrolle und Manövrierbarkeit. Die tiefe Neigung des Hi-Back bietet die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit des Kippens, den direkten Stand - Manövrierbarkeit. Unter Berücksichtigung der Eigenschaften von Verbindungselementen, Brettern und Stiefeln muss eine geeignete Neigung für Sie ausgewählt werden. Der hintere Rücken ist normalerweise tiefer eingestellt, da sein Bein stärker gebeugt wird.

Befestigungsvorrichtungen

Nachdem Sie alle Teile fein abgestimmt haben, können Sie mit der Fixierung fortfahren. Einige Elemente werden manuell verbunden, zum größten Teil wird jedoch ein Schraubendreher benötigt. Zum ersten Mal werden die Schrauben nicht fest angezogen und die Abstimmung ist abgeschlossen. Dann ziehen sie sich heraus und nach ein paar Minuten entspannen sie sich und ziehen sich wieder heraus. Dies ist wichtig, da das Leben und die Gesundheit des Athleten von ihnen abhängen.

Der letzte Vorgang ist das Einstellen des Schuhs und des Gurtes. Ziehen Sie Ihre Schuhe an und schieben Sie sie fest in die Halterungen. Vernachlässigen Sie dies nicht, der Eintrag sollte so dicht wie möglich sein. Jetzt müssen Sie die Gurte fest anziehen, aber mit einem gewissen Spielraum für Länge und Spannung.

Wichtig!Die Mitte des Gurtes sollte direkt auf dem mittleren Teil der Zunge liegen, dann ist die Fixierung maximal.

Nachdem Sie alle Anweisungen ausgeführt und alle Montagesysteme sorgfältig konfiguriert haben, können Sie sicher die Berghänge erobern. Denken Sie daran, dass nicht nur der Fahrkomfort, sondern auch die Lebensdauer von einer genauen und kompetenten Installation abhängt.

1. Bestimmung der Breite des Racks.

Zuerst müssen Sie bestimmen, wie breit Ihre Beine auf dem Brett sein werden.

Hängt von der Breite des Trägers ab: wie die Knie, das Becken und die Wirbelsäule funktionieren, welche Belastungen auftreten, wie effektiv die Längs- und Vertikalarbeit im Board ist, wie stabil das Snowboard im Bogen ist und wie fest die Kanten sind. Die Breite des Gestells wird individuell ausgewählt, hängt von der Größe der Person ab und wird nach der Formel berechnet (Höhe + 1 cm) /3.2=Rackbreite. Die resultierende Zahl ist der Abstand von der Mitte zur Mitte der Platte auf den Halterungen. Sie können den Ständer innerhalb von 2 cm um die resultierende Figur herum etwas breiter oder schmaler machen.

Ein zu breites Rack sowie ein zu schmales Rack verschlechtern die Handhabung des Snowboards. In einer engeren Haltung wie auch bei einem übermäßig breiten Snowboarder kann er sein gesamtes Gewicht nicht in Längsrichtung auf dem Board bewegen, wodurch sich der Grad der Kontrolle beim Skifahren verschlechtert. Nachdem Sie Ihren Stand anhand der Formel berechnet und experimentiert haben, müssen Sie die Auswahl an Racks finden, wenn dies für Sie geeignet und das Board gehorsam ist. Eine bequeme Reichweite für einen Snowboarder liegt bei 56-58 cm, für den anderen bei 50-52 usw. Verwenden Sie ein Maßband, wenn Sie Ihre Snowboardhalterungen montieren.

* Wir sprechen über die Breite des Trägers für universelles Skifahren, Carven und Freeriden auf einem weichen Snowboard. In anderen Fällen wird die Haltung absichtlich zu weit gemacht, zum Beispiel in einer Ebene oder verengt, wie beim Schnitzen auf harten Geräten.

2. Ermitteln der optimalen Position der Befestigungselemente auf der Platine.

Hängt von der Position der Reittiere ab, da unser Körper Druck auf das Snowboard ausübt, wo es einen Gewichtsakzent gibt. Es gibt drei Optionen für die Position der Halterungen auf der Platine:

  1. Näher an der Nase. Manchmal tun sie es, um einen sehr harten Hang zu überwinden. Diese Position belastet die Nase des Snowboards und schneidet stärker durch die Eisdecke der Strecke (vorausgesetzt, das Board ist ausreichend steif).
  2. Im Zentrum der Hypotheken (Mittelstellung). Dies ist die universelle Einbaulage für Carving-, Freeride- und Einsteigertraining. Ideal, wenn die Breite des Reitergestells mit dem Abstand m> näher am Heck übereinstimmt. Es wird manchmal beim Carven am Hang und beim molligen Freeriden verwendet. Nachdem wir die Befestigungen zurückgeschoben haben, erhöhen wir den Druck auf das Heck des Snowboards und reduzieren ihn auf der Nase. Das Ergebnis ist, dass das Board im Puffermantel besser herausspringt und die Hügel auf der Strecke leichter abläuft.

Bei Boards zum Carven und Freeriden sind die eingebetteten Schäfte mit einem Versatz zum Heck angeordnet. Wenn Sie die Zentralhypothek anschrauben, verlagert sich das Gesamtgewicht des Snowboarders von der Brettmitte zurück. Der Hersteller gibt an, wie stark sich die Eigenschaften des Snowboards verschlechtern. Ein erfahrener Snowboarder weiß, mit welcher anfänglichen Verschiebung er fährt und fügt diese gegebenenfalls hinzu.

Beispiel: Eine Rückwärtskurve bricht häufig aufgrund eines unterlasteten Schwanzes und einer überlasteten Nase zusammen. Eine einfache Verschiebung der gesamten Rackbreite um 2 cm nach hinten kann das Problem des Abwürgens lösen (vorausgesetzt, der Snowboarder hat die richtige Technik).

Die Platte hat eine gemeinsame Stützkante (effektive Kantenlänge). Die allgemeine Auflagekante ist in drei Teile unterteilt:

  1. 1 - Nasale Unterstützung
  2. 2 - Zentrales Stützteil = Rackbreite
  3. 3 - Heckstütze

Beim Carven und Freeriden sollte die Heckstütze kleiner sein als der Bug, der Arbeitsrückschlag liegt in der Praxis zwischen 2 und 8 cm.

Wie man Snowboardhalter mit weichen Stiefeln anlegt

Es ist besser, nach eigenen Gefühlen zu navigieren. Die Hauptsache ist, dass der Fuß qualitativ fixiert sein sollte, aber gleichzeitig hat der Athlet ein Gefühl von Komfort. Harte Ausrüstung ist leichter zu kontrollieren, aber für Anfänger und insbesondere für Mädchen sind weichere Variationen besser geeignet, da an sie weniger strenge Anforderungen gestellt werden. Darüber hinaus sollten sich diejenigen, die Freestyle lieben, weiche Schuhe aussuchen, um vollständige Bewegungsfreiheit zu erhalten. In diesem Fall wird empfohlen, den Fix in den Standardeinstellungen festzulegen. Und auf der Stayer-Website können Sie die passende Kleidung auswählen, die auch warm und trocken bleibt - hier wird eine große Auswahl an bequemen und farbenfrohen Kostümen präsentiert.

Während des Übens ist es möglich, die Neigungen zur Vereinfachung um einige Grad zu ändern, und dann wird eine Person bereits fühlen, wie der Winkel zum Befestigen am Snowboard eingestellt wird und welcher Winkel eingestellt werden sollte. Es werden flexible Verbindungselemente mit Riemen verwendet. Um die richtigen Grade zu bestimmen, können Sie die bewährte Methode anwenden - am Brett stehen, nach vorne schauen und springen. Während der Landung werden die Beine selbst eine natürliche Haltung einnehmen, es bleibt nur zu reparieren.

Nachteile:

  • - Erhöhte Belastung des Kniegelenks des Hinterbeins, da der Körper beim Durchführen einer Kurve dazu neigt, die Haltung des Snowboarders einzunehmen und das Gelenk zu verdrehen.
  • - Verschlechterung der Kontrolle während der hinteren Kurve. Die Wende muss eine tiefe Hocke zum Rand führen und das Becken abschälen.

Anwendung: Flach, Freistil. Eckempfehlungen: + 15 / -15 + 15 / -12

Rack-Ausrichtung


Für Sportler gibt es keine bestimmte Position zum Reiten. Es kommt schon auf die Gewohnheiten und Vorlieben einer bestimmten Person an. Es spielt jedoch eine große Rolle, welchen Fuß man in Fahrtrichtung nach vorne stellt. Es ist wichtig, die Pose richtig zu zentrieren, die Qualität der Drehungen während der Bewegung hängt davon ab. Die Situation muss unbedingt auf das Snowboard abgestimmt sein. Wenn dies nicht getan wird, wird sich eine Person beim Wenden unsicher fühlen und die Kante wird sich nicht klar herausstellen. Die zentrierte Position ermöglicht es Ihnen, auf den Kurven zu balancieren, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines "Einklemmens" verringert wird. Vor dem Kauf müssen Sie die Breite der Platte sorgfältig auswählen und sie muss genau der Größe der Beine entsprechen. Stellen Sie sicher, dass der Zeh nicht mehr als 1 cm herausragt. Hochwertige festgezogene Schuhe, befestigen Sie ihn gut und lassen Sie nicht mehr als zulässig über die Kanten hinausgehen. Viele Hersteller reparieren speziell das hintere Teil. In diesem Fall müssen sie die Festplatten selbst neu anordnen. Es gibt Modelle, bei denen sich die Rücken bewegen, während sich die Position des Schuhs ändert. In jedem Fall erfordert das Einrichten von Snowboardbindungen einen individuellen und seriösen Ansatz.


Dieser Parameter bezieht sich auf den Abstand zwischen den Hauptpunkten. Um sie korrekt zu ermitteln, ist es wichtig, Korrekturen entsprechend Ihrem eigenen Wachstum vorzunehmen. Es hat auch seine Geheimnisse.
Die Spannweite des Racks sollte 2,5 cm größer sein als die Breite der Schultern. Sie können ein anderes Berechnungskriterium verwenden - es sollte dem Abstand vom Boden zur Kniescheibe einer Person entsprechen. Das Verhalten der Karte hängt stark von diesem Parameter ab. Schließlich wird es bei zu viel Haltung schwierig sein, die Kante zu ändern, aber die Bewegung selbst wird stabiler. Diese Indikatoren sind bei einer engen Position deutlich reduziert. Freestyler erhöhen es speziell, um die Durchführung komplexer Tricks zu vereinfachen. Bei schnellen Abfahrten ist es jedoch besser, eine enge Option zu wählen. Für diejenigen, die gerade erst anfangen, diesen Sport zu beherrschen, ist es vorzuziehen, die allgemeinen Parameter einzuhalten und sie nur zu ändern, wenn Sie die Fahrt beherrschen. Während des Übens können Sie die Unterschiede eigenständig spüren und an der optimalen Stelle anhalten.

Informationen zum Festlegen von Einstellungen

Die Beherrschung dieser Wissenschaft kann sehr schwierig sein. Positionieren Sie die Teile präzise und finden Sie Ihre eigene Position. Viele unerfahrene Skifahrer verlieren sich beim Aufbau des Boards. Halten Sie sich daher an die Empfehlungen in diesem Artikel. Zunächst müssen Sie den Typ Ihres Racks bestimmen. Der Athlet kann sowohl doof (Rechtshänder) als auch normal (Linkshänder) sein. Dies wird hauptsächlich durch das Stützbein bestimmt. Wählen Sie als nächstes einen praxisspezifischen Fixierungswinkel. Anfänger ist es besser, den Mindestwinkel zu wählen. Um zu bestimmen, wie die Halterung nach allen Regeln am Snowboard befestigt wird, können Sie nur alle Komponenten untersuchen, ohne die sie nicht funktioniert. Jedes Element erfüllt seine Funktion und ermöglicht es Ihnen, gleichzeitig bequem und sicher auf einem Snowboard zu fahren.

Snowboardbohlen aufstellen

Die Hauptsache ist, individuelle Neigungswinkel zu finden. Einige versuchen sogar, die Struktur in alle Richtungen zu drehen, aber ihr Gestell bleibt genauso unbequem. Die bequemste Option ist ein vorderer Winkel von 15-25 ° und ein hinterer Winkel von 0-5 °. Dies sind optimale Parameter, bei denen Sie die Winkel in die eine oder andere Richtung leicht ändern können. Für die Entwicklung des Snowboardens wird die größte Steigung verwendet.Der Zeh sollte nicht weit über den Rand hinausragen. Wenn er mehr als 2 cm herausschaut, kann dies zu Verletzungen führen.
Zum Einstellen des Winkels ist es besser, einen Spezialschraubendreher zu verwenden. Es ist ratsam, es mitzunehmen, falls Sie etwas festziehen müssen. Die Gasbremse fährt bis zum Anschlag aus und sichert. Jeder entscheidet selbst, in welchem ​​Winkel die Halterung auf dem Snowboard angebracht werden soll. Dies ist jedoch ein besser geeignetes Beispiel für die Positionierung. Im Idealfall berührt es den Zeh ohne Lücken. Die Neigung des Highbacks sollte höher sein als die des Rückens, was großen Komfort und Sicherheit bietet. Wenn es jedoch in das Bein schneidet, können Änderungen vorgenommen werden, um nicht verletzt zu werden. Ein geeigneter Winkel ist festgelegt, aber das Gewinde ist nicht bis zum Anschlag angezogen, um eine Regulierung zu ermöglichen.

Breite und Zentrierung


Einige vernachlässigen die Ausrichtung des Gestells, aber es ist wichtig, die Schuhe mit dem Snowboard auszurichten und zu sichern. Damit können Sie komplexe Kurven fahren. Um die Ausrichtung durchzuführen, können Sie einfach Schuhe mit vorgefertigten Clips tragen und Ihre Beine in Bezug auf die Scheiben fühlen. Mit einem festen Absatz sind es die Scheiben, die bewegt werden sollen, alles andere bleibt regungslos. Profis raten, den Umfang an das Wachstum des Snowboarders anzupassen. In diesem Fall ist Skifahren mehr als praktisch. Nachdem Sie die optimale Breite eingestellt haben, müssen Sie sie erst nach langem Üben ändern. Das richtige Anbringen und Sichern von Snowboardhalterungen für Anfänger mag zunächst schwierig erscheinen, und es ist eine fachmännische Beratung erforderlich. Im Laufe der Zeit wird dies zur Gewohnheit und verursacht keine Schwierigkeiten. Hier sind einige Optionen, die Freestyle-Profis verwenden.

Name des Fahrers Winkel Breite (cm) Offset Ansehen
Jason Brown50Ente
Stephan Babler+15/-1352,50Ente
Gian Simmen+15/-1252,5Ente
Matt Hammer
+18/-1253,75
Ente
Danny kass
+12/-9
52,50Ente
Jamie Parker+15/-956,86Ente
Gabe Taylor+18/-952,5Ente
Eddie Wall+18/-654,480Ente
Andrew Crawford
+21/-6552,5Ente
Nic Dragon+21/-648,75Ente

Winkeldifferenz

Nach dem Bestimmen des vorderen Schenkels, der Breite des Racks und der Richtung der Racks werden die Befestigungen mit der Platine verschraubt, indem der Winkelunterschied freigelegt wird. Wir halten uns an die Snowboard-Theorie (für ein weiches Snowboard) und sagen, dass der Winkelunterschied zwischen der vorderen und hinteren Halterung nicht weniger als 15 Grad betragen sollte.

Der Unterschied in den Winkeln ist die Hauptfigur zu finden!

Einer ist angenehm zu fahren, mit einem Winkelunterschied von 18 Grad, der andere von 24 Grad. Dies ist auf die individuelle Arbeit der Kniegelenke zurückzuführen. Modernes Snowboard neigt zu Winkeldifferenzen im Bereich von 24-33 Grad.

Es kommt auf den Winkelunterschied an: Wie angenehm es ist, wenn beide Knie vertikal im Board arbeiten (tief in die Hocke gehen) und in Längsrichtung arbeiten (um ihr Gewicht von der Nase zum Heck zu bewegen). Zum Beispiel ist es nicht möglich, das Ende der Platte zu drücken, da sich die Winkel nur geringfügig unterscheiden und der Lichtbogen versagt. Das visuelle Erleben der Kniebedienung im Snowboard und das Ermitteln der Winkeldifferenz kann durch Springen von der Couch auf zwei Beine erfolgen.

Zum ersten Mal auf parallele Füße springen, zum zweiten Mal landen, wie es für den Körper angenehm ist. Der Körper ist weise und zum zweiten Mal werden Ihre Socken auseinander fallen. Dies ist der Winkelunterschied, in dem Ihre Knie gut für die Dämpfung geeignet sind. Wenn Sie den Unterschied in den Winkeln kennen, kann er in einer beliebigen "Ausrichtung" eingestellt werden. Wenn Sie also in einem Abstand von 24 Grad fahren möchten, ist dies in der "Ausrichtung" +24/0 und bei + 30 / + 6 und + 21 / - der Fall. 3.

4. Ausrichtung der Halterungen.

Wenn wir die Breite unseres Racks, die Position der Halterungen auf dem Board, die Ausrichtung des Racks und die Winkeldifferenz kennen, installieren wir es auf einem Snowboard. Beim Befestigen müssen die Befestigungselemente zentriert werden, damit der eingesetzte Schuh mit Zehen und Ferse gleichmäßig über die Grenzen des Snowboards hinausragt. Dazu werden die Montagescheiben quer über die Platine gelegt. Die Gleichmäßigkeit des Drucks auf die Vorder- und Hinterkante hängt von der Ausrichtung der Befestigungselemente ab. Auf nicht zentrierten Reittieren können Sie sich mit Absätzen oder Socken am Schnee festhalten, was zu einem Ausfall des Lichtbogens führt.

Wenn das Bein in der Mitte noch stark hervorsteht und am Schnee haftet, können Abstandshalter (Plattformen) helfen. Sie heben den Halterungssockel 10 bis 30 mm über das Board und der Schuh haftet möglicherweise nicht mehr. Gleichzeitig ist die Plattform ein Dämpfer zwischen der Montagebasis und dem Kern der Platine, wodurch die Platine atmen und sich bewegen kann. Außerdem übt die Plattform Druck auf die Kante aus und verringert das Rütteln beim Passieren von Unebenheiten. Das Minus ist eine Abnahme der Rückkehr des Tastsignals zur Fußsohle (da der Schnee beim Rollen knittert). Dies ist ein Minus für eine Situation mit dichtem Nebel.

Beispiel: Katek Freeride. Es ist unmöglich, sich im Nebel zu bewegen, Sie spüren den Rückstoß vom Hang nicht und können nicht navigieren, aber Ihre Augen sehen nicht. Je höher die Reittiere über das Brett ragen, desto geringer ist der Rückstoß. Es ist notwendig, die optimale Höhe und das Material der Abstandshalter zu finden. Wenn Sie noch mit den Füßen am Hang festhalten, bestellen Sie am besten ein Brett mit der gewünschten Taillenweite. Die Firma Donek Snowboards produziert Boards mit fast jeder Breite der Taille, was uns hilft, großbeinig und groß zu werden.

Plattformschloss

Die Fixierung wird zuletzt durchgeführt, während alle anderen Indikatoren auf dem erforderlichen Niveau fixiert werden. Dies dauert einige Minuten und ist im Vergleich zu anderen Verfahren am einfachsten. Halten Sie dazu einfach die Plattform mit Ihrer Hand und ziehen Sie die Schuhe heraus, indem Sie die Schrauben festziehen. Auf andere Weise werden zuerst die Stellen der Plattform markiert, dies kann mit einem normalen Bleistift erfolgen. Dadurch werden die Standortpunkte sichtbar.

Riemeneinstellung

Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, wie die Befestigungen am Snowboard sein sollen, sondern auch, wie die Gurte befestigt werden. Sie werden von Schuhen reguliert. Ziehen Sie sie in dieser Position gut an und lassen Sie einen Rand frei. Dies ist notwendig, damit nichts drückt und es bequem zu fahren ist. Wenn die Züge am Limit sind, ist es besser, sie zu straffen, um einen kleinen Spielraum zu erhalten. Professionelle Snowboarder teilen das Geheimnis der Position des Gurtes immer mit Anfängern. Immerhin muss sein Zentrum in der Mitte der Zunge des Schuhs liegen, um eine perfekte Fixierung zu erreichen. In dieser Position wird der Fuß genau so festgeklemmt, wie es für eine komfortable Fahrt erforderlich ist.

Tipps und Warnungen


Die Erfahrung wird nach einiger Zeit der Übung kommen. Es gibt jedoch bestimmte Regeln, wie Snowboardhalterungen sein sollten, deren Einhaltung es Ihnen ermöglicht, eine neue Sportart schnell zu meistern, Verletzungen zu vermeiden und zu verstehen, wie Sie die Klammern selbst positionieren und befestigen. Hier sind die wichtigsten:

  • Anfänger sollten nicht mit Gestellen experimentieren. Ein erfahrener Snowboarder ändert gezielt den Neigungsgrad, um extreme Fahrgefühle zu erzeugen. Er spürt bereits, wie und was verdreht werden muss.
  • Denjenigen, die das Board als erste betreten, wird empfohlen, ein paar Lektionen von einem Assistenten zu nehmen, der Ihnen hilft, alle Setups abzuschließen und Ihnen beizubringen, richtig zu stehen und zu fahren. Am Anfang tauchen verschiedene Fragen und Missverständnisse auf, die der Fachmann schnell erklären wird,
  • Ein Kreuzschlitzschraubendreher sollte immer dabei sein. Ein solches Werkzeug ist notwendig, da die Sicherheit in vielerlei Hinsicht davon abhängt.
Bevor du in die Berge gehst, überprüfe, ob du alles mitgenommen hast. Hier sind einige Tipps, die Ihnen im Skiurlaub nützlich sein können.
  1. Schuhe werden zur Montage ausgewählt. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Modell gekauft haben und sich darin wohl fühlen.
  2. Bewegen Sie die Bohlen nicht zurück, während Sie bergab fahren, um die Balance nicht zu stören.
  3. Bei Tiefschnee sind in der Mitte Riegel angebracht.
  4. Die Schrauben lösen sich regelmäßig und die Löcher müssen festgezogen werden. Tragen Sie daher Werkzeuge mit sich. Sie können auch erforderlich sein, wenn Notfallreparaturen erforderlich sind.
  5. Die Neigung wird vorzugsweise auf einen großen oder mittleren Winkel eingestellt, um den Schwerpunkt zu verringern.

Wenn Sie Fragen zur Auswahl eines Racks und zur Einstellung von Parametern haben, lesen Sie besser das Handbuch, das ausführlich zeigt, was und wie zu tun ist. Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, wie man Snowboardhalter einbaut und wie man sie entfernt, wenn man diesen Sport im Laufe der Zeit erlernen möchte. Es ist strengstens verboten, mit falschen Einstellungen zu fahren, um Verletzungen zu vermeiden. Wenden Sie sich daher unbedingt an einen Fachmann auf diesem Gebiet, der Sie bei der Lösung aller Probleme unterstützt. Dies macht das Skifahren sicher und komfortabel.

Sehen Sie sich das Video an: einfache und günstige Snowboard Wandhalterung (Oktober 2019).